Mario Kart 8 Deluxe Streckenpass

Mario Kart 8 Deluxe Streckenpass

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Nintendo
Genre: Racing Arcade
Art: Downloadcontent
Erscheinungsdatum: 18.03.2022
USK 0

Mario Kart 8 Deluxe Streckenpass   23.08.2022 von Xthonios

Das meistverkaufte Spiel (Ende 2021 – 43,35 Mio. Kopien) auf der Nintendo Switch Mario Kart 8 Deluxe erhält, um weiterhin der beliebteste Fun-Racer zu bleiben, ein DLC-Paket. Was es beinhaltet, ob es was taugt und ob die Preisgestaltung fair ist, erfahrt ihr im Artikel!

 

Der Booster Streckenpass enthält 48(!) neue Kurse, die auf die Switch kommen. Neu heißt hier bisher aber nur, dass Strecken aus der Hauptreihe Mario Kart sowie dem Mario Kart Mobile Game Tour ihren Weg, aufbereitet, auf die Switch finden. Ob in diesem DLC-Paket auch neue Strecken für Mario Kart 8 Deluxe kommen, lässt sich erst in Zukunft sagen. Bis Ende 2023 soll es sechs Wellen geben, die jeweils 2 Cups enthalten (insgesamt 48 Strecken) und nacheinander veröffentlicht werden. Seit dem 18. März ist die erste Welle bereits verfügbar und für jeden spielbar, der sich den Pass einmalig für 24,99 € gekauft oder die Nintendo Switch Online Mitgliedschaft mit dem Erweiterungspaket abonniert hat. Sofern ihr nur online spielt, könnt ihr auch ohne den Kauf des DLC oder dem Erweiterungspaket in den Genuss der neuen Strecken kommen, sofern einer in der Lobby den Pass erworben hat. Ihr werdet also nicht offline mit euren Freunden die neuen Strecken auf der Couch spielen können. Wann wir mit der nächsten Welle rechnen können, können wir bisher noch nicht sagen.

 

Kommen wir nun zu dem spannenden Teil, wie sich die neuen Strecken fahren. Die Strecken der neuen Cups fahren sich grandios und locker wie von Mario Kart 8 Deluxe gewohnt. Hier hat Nintendo ganze Arbeit geleistet, das gute Feeling der „alten“ Strecken direkt mit auf die „neuen“ zu importieren. Gerade die Strecken Tokyo-Tempotour oder Paris-Parcours sind tolle Ergänzungen, da viele nicht den Mobile Ableger gespielt haben. Als jemand, der diese Städte auch schon besucht hat, ist es toll zu sehen, dass bekannte Sehenswürdigkeiten mit implementiert wurden. Diese Strecken sind einfacher zu fahren, da die Mario Kart Tour Steuerung stark vereinfacht wurde, sodass es keine Schwierigkeiten am Smartphone gab. Das Ninja-Dojo ist hier eine grobe Ausnahme, da diese viele Abkürzungen, Wege, Sprünge bietet, die das fahrerische Können auf die Probe stellen – vor allem auf 150ccm+.

 

Grundsätzlich sind fast alle Strecken etwas einfacher gestaltet worden, so wurde beim Pilz-Pass, bei dem man früher ständig in den Kurven von der Strecke flog, die Kurven mit Leitplanken versehen, sodass es weniger frustet.

 

Grafisch gibt es nichts zu meckern, die Strecken sehen alle super aus, auch, wenn manche natürlich mehr Aufmerksamkeit erregen, wie z. B. Tokyo oder Paris, aber auch der Schokosumpf sieht schick aus. So in Braun. Kommen wir nun noch zum Preis. Für 24,99 € erhält nun der Spieler 48 neue Strecken, welche die Lebensdauer von Mario Kart 8 Deluxe noch verlängern und Fans der Serie weiterhin an die Bildschirme kleben wird. Wir gehen also von grob 50 Cent pro Strecke aus und ich habe mich selbst schon oft genug erlebt, wie ich immer wieder gern zurück für ein paar Runden Mario Kart komme. Gerade mit Freunden ist es ein großer Genuss und die neuen Strecken zu fahren, da sie einfach und ansehnlich gestaltet sind. Sofern man noch Freunde hat… wir sprechen hier schließlich über Mario Kart. Regenbogenstrecke 1on1!

 

Bildergalerie von Mario Kart 8 Deluxe Streckenpass (9 Bilder)

Update: 22.08.2022:

 

Nach Monaten der Funkstille gibt es nun endlich die 2. Welle des Booster-Streckenpasses. Die acht neuen Strecken gehen unter den Cup-Namen Propeller und Rüben ins Rennen. Diesmal gibt es sogar mit der Eiscreme-Eskapade eine komplett neue Strecke. Auch, wenn sie wie ein Fiebertraum wirkt, so bunt und wild, ist es gut, wenigstens eine komplett neue Strecke zu erhalten. Nintendo hat sich bei der 2. Welle der ganzen Bandbreite alter Spiele bedient und so gibt es sogar ein paar Favoriten nun endlich auf der Switch. Darunter zählen die Strecken: Kalimari-Wüste (N64), die eine etwas geänderte Streckenführung beinhaltet, die Marios Piste 3 (Super Mario Kart) und auch die wilde Achterbahn auf Waluigi-Flipper (Mario Kart DS). Leider merkt man bei den importierten Strecken, dass diese nur aufgehübscht zur Verfügung gestellt werden, sodass man grafisch einen großen Unterschied zu den originalen Strecken von Mario Kart 8 Deluxe erkennt. Etwas mehr Mühe seitens Nintendo wäre wünschenswert vor allem, weil sich scheinbar auch ausreichend Zeit genommen wird. Manche Retro-Designs stören mich nicht, ich liebe reine Rennstrecken und da ist Marios Piste 3 perfekt, jedoch fehlt bei der New York Strecke die Abwechslung und anspruchsvoll ist sie auch nicht. 



Cover & Bilder © Nintendo of Europe GmbH - Alle Rechte vorbehalten


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Hoffen wir, dass in Zukunft nicht nur noch Strecken von Mario Kart Tour kommen, sondern auch die alten Klassiker vom Super Nintendo oder dem N64.  Auf diesem Wege würde auch die Nostalgie bei älteren Spielern befriedigt werden. Zusammengefasst ist der Mario Kart Booster Streckenpass eine tolle Ergänzung für jung und alt, für Veteranen und Neueinsteigern, für Hobby-Racer und Profis. Ergänzend dazu ist der Preis (Nintendo-untypisch) sehr fair aufgestellt. Die Vereinfachungen der Strecken müssten meiner Ansicht nach nicht sein, allerdings ist dies hier eher ein Meckern auf hohem Niveau. Klar Kaufempfehlung für lustige Abende auf der Couch oder global online!

 

Update 22.08.22:

Die 2. Welle des Streckenpasses ist wieder eine gute Ergänzung für jeden Mario Kart Fan. Online profitiert jeder davon, wenn eine Person in der Lobby den Pass besitzt, sodass jeder in den Genuss kommt. Wünschenswert wäre es, wenn Nintendo mehr Zeit in die optische Aufbereitung der Strecken stecken würde. Immerhin gab es eine neue, bunte Strecke und ein paar Klassiker waren auch wieder mit dabei. Aber Nintendo, wo bleibt Marios Rennpiste von der N64?!


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • 48 überarbeitete Rennstrecken bis 2023
  • Für alte Hasen zahlreiche Wiedererkennungswerte
  • Kein genauer Zeitplan, wann die nächste Welle erscheint





Kommentare[X]

[X] schließen