Red Faction: Guerrilla - Re-Mars-tered Edition

Red Faction: Guerrilla - Re-Mars-tered Edition

Publisher: THQ Nordic GmbH
Entwicklerstudio: Kaiko Games
Genre: Action-Shooter
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 02.07.2019
USK 18

Red Faction: Guerrilla - Re-Mars-tered Edition   13.07.2019 von Mario von Czapiewski

Dass inzwischen nicht nur Klassiker der Videospiele ein Remaster erhalten, wird immer mehr zementiert. Jetzt wird die zweite Riege abgegrast und neuveröffentlicht. Red Faction Guerrilla ist einer dieser Titel und wird nun als Re-Mars-tered Version auf Xbox (One), Playstation 4 (Pro) und Nintendo Switch veröffentlicht. Wir haben uns an dieser Stelle letztere Version angeschaut und sagen euch, ob das Spiel auch auf der aktuellsten Nintendo-Konsole eine gute Figur macht.

 

Wir befinden uns im Jahre 2125 auf dem Mars. Alex Mason ist Teil der Widerstandsgruppe Red Faction und kämpft gegen die feindliche Besatzung namens Earth Defense Force (EDF), welche sich den roten Planeten angeeignet hat. Mit einem großen Waffenarsenal und viel Zerstörungswut gilt es den Planeten zurückzuerobern.

 

Krachiges Gameplay

 

Im Gegensatz zu den bekannteren ersten zwei Teilen von Red Faction, bei denen es sich explizit um Ego-Shooter handelte, ist dieser Teil ein reinrassiger Third-Person-Shooter. Beibehalten wurde jedoch das ursprüngliche Hauptverkaufsargument der Reihe – nämlich die umfassenden Zerstörungsmöglichkeiten der Umwelt. So bewegt man sich mit Alex Mason durch eine relativ offene Welt, bestreitet Missionen und nutzt währenddessen seine Waffen oder diverse Vehikel, um die Gegend zu zerstören. Doch es ist nicht nur möglich bestimmte Missionsziele zu zerstören, man kann zu jeder Zeit das Meiste seiner Umgebung tatsächlich niederreißen, was besonders während ausartenden Schießereien sehr viel Spaß machen kann.  Durch Schrott bekommt man Upgrades für seine Waffen, um noch durchschlagender gegen Gegner und Gebäude vorzugehen. Zusätzlich ist es ebenfalls möglich Gebäude wieder zu reparieren oder einfach abseits der Missionen frei für Chaos zu sorgen.

 

Abseits des Singleplayers

 

Auch im Multiplayer-Modus bis zu 16 Spieler ist eine umfassende Zerstörung der Umwelt möglich. In den sieben Spielmodi bekriegt man sich unter anderem im Team- oder Capture-the-Flag-Modus sowie in einem Modus, in welchem ein Spieler explizit die Umgebung zerstören muss, während die anderen Spieler versuchen müssen, ihn aufzuhalten. So ist für Multiplayer-Fans auch auf der Nintendo Switch absolut gesorgt. Zusätzlich dazu erhält die Re-Mars-tered Version alle drei DLCs, die es für das Spiel ursprünglich gab und eine verbesserte Grafik, die auf der Nintendo Switch allerdings ohne 4K auskommen muss.

 

Technisch nicht perfekt

 

Technisch ist Red Faction Guerrilla - Re-Mars-tered auf der Nintendo Switch solide und bleibt seinem Ursprung relativ treu. Zwar ist die Grafik eindeutig aufgehübscht, kann aber mit modernen Spielen trotzdem nicht mehr mithalten. Auf dem Handheld hingegen fühlt sich die Optik aufgrund des kleineren Bildschirms etwas hübscher an und funktioniert so definitiv besser. Für den Spielfluss gibt es einen Qualitäts- oder Performance-Modus, der je nach Belieben eingestellt werden kann. Zwar läuft das Spiel die meiste Zeit recht gut, jedoch müssen im Qualitätsmodus einige Ruckler hingenommen werden.

 

Laut und spaßig

 

Grundsätzlich ist Red Faction Guerrilla - Re-Mars-tered aber eine gelungene Umsetzung auf der „kleine“ Nintendo-Konsole geworden, die sich gut spielen lässt und für eine Menge dumpfen Zerstörungsspaß sorgt. Die wenigen technischen Mängel fallen nur selten ins Gewicht und stören den primitiven Spielspaß selten. Vor allem auch der Mulitplayer-Modus kann für wirklich unterhaltsame Stunden sorgen. Wer das Spiel also noch nicht kennt und Spaß an übertrieben actionreichen Shootern hat, dem sei es definitiv empfohlen.

 

Bildergalerie von Red Faction: Guerrilla - Re-Mars-tered Edition (8 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Red Faction Guerrilla - Re-Mars-tered ist eigentlich das was man davon erwarten konnte. Eine solide Umsetzung der bereits erschienen, aufgehübschten Version des Urspiels für die Nintendo Switch. Technisch nicht perfekt, aber trotzdem sehr spaßig. Für Actionfans im Besitz der aktuellsten Nintendo-Konsole definitiv zu empfehlen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Sehr viel beeindruckende Zerstörung
  • Solider Umfang
  • Spaßiger Multiplayer
  • Alle DLCs enthalten
  • Veraltete Grafik
  • Unspektakuläre Geschichte





Kommentare[X]

[X] schließen