Yakari - Zwei Verschiedene Freunde

Yakari - Zwei Verschiedene Freunde

Originaltitel: Yakari
Genre: Kinder • Familie
Regie: Xavier Giacometti
Laufzeit: DVD (50 Min)
Label: Edel:Kids
FSK 0

Yakari - Zwei Verschiedene Freunde   07.09.2019 von Born2bewild

Kinder haben ihren eigenen Kopf, das wissen nicht nur Eltern, sondern das muss auch Yakari in den brandneuen Folgen der fünften Staffel der gleichnamigen Kinderserie lernen. Ob uns die vier Folgen von Yakari – Zwei ganz verschiedene Freunde überzeugen konnten, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Yakari und Kleiner Donner stehen unter einem sehr großen Baum, von dessen Krone zwei Stimmen zu hören sind. Oben befinden sich das Flughörnchen und der kleine Bär Honigtau. Letzterer hat dem Nagetier eine Menge Honig geboten, wenn er ihm fliegen beibringt. Natürlich können Bären nicht fliegen und deshalb muss Yakari den kurz darauf herunterfallenden Bären auffangen. Honigtau ist so begeistert vom Fliegen, dass er nicht glauben will, dass Bären das nicht lernen können. Aber Yakari hat eine Idee, der flotte Ritt auf Kleiner Donner fühlt sich fast so an wie ein Flug. Darin mündet es auch, als die drei den Weg der besorgten Mutter von Honigtau kreuzen. Dabei muss Kleiner Donner so hart bremsen, dass Honigtau in hohem Bogen auf die Klippe zufliegt. Glücklicherweise kann seine Mutter ihn gerade noch so auffangen und hält den Dreien erst einmal eine Standpauke. Kaum im Dorf angekommen hat Yakari eine Idee, Honigtau seinem Traum vom Fliegen näherzubringen. Dazu baut er einen Drachen und lässt ihn steigen. Der kleine Bär, der nach einem Streit mit seiner Mutter fortgelaufen ist, entdeckt den Indianerjungen und dieser überlässt ihm den Drachen. Doch die Begeisterung ist nur von kurzer Dauer als plötzlich ein Sturm aufzieht und den kleinen Bären mitreißt…

 

Wird es Yakari und Kleiner Donner gelingen, den fliegenden Bären wieder einzufangen? Wird Honigtau unverletzt aus dieser Geschichte entkommen können? Werden er und seine Mutter sich wieder vertragen?

 

Yakari – Zwei ganz verschiedene Freunde bietet wieder eine knappe Stunde Unterhaltung. Dabei lernt Yakari auch weitere Tierfreunde kennen. So zum Beispiel Zartes Horn, eine Ziege, die den Beiden in der Episode „Adlerschnabel“ bei der gefährlichen Suche nach Regenbogen unterstützt. Etwas verwirrend ist es in der letzten Episode, in der mit Freies Pferd ein Charakter auftaucht, den Yakari schon kennt. Wenn wir uns richtig erinnern kam er aber leider auf keiner der DVD-Episoden vor. In dieser Episode mit dem Titel „Der unheimliche Pferdedieb“ gehen sie gemeinsam auf die Jagd nach einem Indianer, der zu junge Fohlen fängt. Dabei ist er ihnen immer einen Schritt voraus und es braucht seine Zeit bis Yakari seinem Geheimnis auf die Schliche kommt. Die dritte Episode ist die titelgebende Folge „Zweiganz verschiedene Freunde“, bei der sich der Bär Honigtau mit dem Wolfsjungen Kleiner Hauer angefreundet hat. Ihre beiden Väter Fischbeißer und Großer Hauer sind aber überhaupt nicht begeistert davon. Das führt dazu, dass die beiden Kinder heimlich spielen müssen und sich dabei in äußerste Gefahr begeben. Wie man sieht, steht bei den vier Folgen das Thema Freundschaft wieder groß im Fokus. Ein paar Szenen kommen einem dabei aus anderen Episoden bekannt vor, aber als Indianerjunge gibt es natürlich ein paar Freizeitaktivitäten, die sich wiederholen. Ansonsten sind die Folgen wieder spannend und auch wieder lehrreich, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

 

Bildergalerie von Yakari - Zwei Verschiedene Freunde (10 Bilder)

Details der DVDs

 

Die Qualität der DVD ist wie üblich sehr gut. Mit fünfzig Minuten ist die Laufzeit zwar nicht besonders lang, aber für den Preis von knapp acht Euro (Stand September 2019) in Ordnung. Die Bildqualität weiß mit einer sehr guten Schärfe zu überzeugen und auch der Kontrast der animierten Kinderserie ist gut. Die Tonspur gibt es wie üblich nur im Zweikanal Dolby Digital, was aber für die Zielgruppe ausreichend ist. Extras gibt es leider keine.

 

Episodenliste

 

  • Episode 01 – Der fliegende Bär
  • Episode 02 – Adlerschnabel
  • Episode 03 – Zwei ganz verschiedene Freunde
  • Episode 04 – Der unheimliche Pferdedieb

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Wie schon häufig erwähnt ist es für uns immer eine Wohltat, wenn endlich neue Folgen auf DVD kommen und wir wieder neuen Stoff haben. Die vier Episoden bieten gewohnt gute Unterhaltung, sind bei uns ein Garant für gute Stimmung bei den Kindern und meistens gibt es auch noch etwas zu lernen. So erhält man auch als Erwachsener einen Einblick in das Verhalten der Kinder und wer weiß, vielleicht hilft es einem ja eines Tages weiter. Mit Blick auf die aktuelle politische Lage hat die Folge mit den zwei ganz verschiedenen Freunden irgendwie auch ins Schwarze getroffen. Kindern ist es nämlich egal, wie ihr Gegenüber aussieht oder ob sie die gleiche Sprache sprechen, Hauptsache man kann zusammen spielen. In diesem Sinne vergeben wir abschließend gute 8/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen