Black Clover - Vol. 01

Black Clover - Vol. 01

Originaltitel: Black Clover
Genre: Fighting-Shonen • Fantasy
Regie: Tatsuya Yoshihara
Laufzeit: DVD (250 Min) • BD (250 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 12

Black Clover - Vol. 01   23.03.2019 von MarS

Mit Black Clover kommt die nächste große und noch nicht abgeschlossene Animeserie von Kazé Anime in die deutschen Heimkinos. Wir haben uns die erste Volume für Euch angeschaut und verraten Euch, was den Zuschauer im Königreich Clover erwartet...

 

Inhalt

 

Vor 15 Jahren wurden zwei Babys vor einer Kirche im Dorf Hage abgelegt. Inzwischen sind Asta und Yuno, so ihre Namen, zu zwei völlig unterschiedlichen jungen Männern herangewachsen. Während Yuno ein kluger, gut aussehender Junge ist, verbreitet der wilde und quirlige Asta stets Unruhe. Obwohl Asta der Einzige im ganzen Königreich Clover ist, der keinerlei Magie besitzt, hat er es sich zum Ziel gesetzt, irgendwann einmal der "König der Magier" zu werden. Mit körperlicher Kraft und dem unbändigen Willen, niemals aufzugeben, will Asta seine fehlenden magischen Kräfte ausgleichen. Yuno, der das gleiche Ziel verfolgt und als begabter Magier stets die Nase vorn hat, ist dabei sein größter Rivale, doch die beiden Freunde sind sich sicher, dass einer von ihnen einmal tatsächlich der mächtigste Magier im Land werden wird. Selbst als Asta bei einer Zeremonie leer ausgeht, während der jeder 15-jährige im Land sein Grimoire erhält, ein Buch welches die eigenen Kräfte verstärkt, denkt er gar nicht daran, aufzugeben. Auch ohne ein eigenes Grimoire will er gemeinsam mit Yuno an der Aufnahmeprüfung in der Hauptstadt teilnehmen, nach welcher die fähigsten Anwärter in einen der magischen Ritterorden aufgenommen werden...

 

Ebenso wie beispielsweise Fairy Tail oder auch HUNTERxHUNTER zählt auch Black Clover zu den Fighting-Shonen. Das bedeutet, die Serie setzt vor allem auf eine actionreiche und auf ein männliches Publikum ausgerichtete Inszenierung. In Verbindung mit dem Fantasy-Setting von Black Clover ist damit bereits der erste Grundstein für gute Unterhaltung gelegt, und zunächst einmal weiß die Serie auch wirklich zu gefallen, selbst wenn sie dabei niemals die Klasse der vorab genannten Genrekollegen erreicht. Das liegt vielleicht einfach daran, dass die Serie viele Elemente anderer Serien recht offen kopiert, und dabei auch nie die Vielschichtigkeit oder den Anspruch erreicht, den andere ähnlich geartete Langzeitreihen an den Tag legen. Black Clover setzt neben der Action vor allem auf seine völlig skurrilen Figuren und den daraus resultierenden Humor, der von den teilweise sehr absurden Situationen noch weiter verstärkt wird. Zwar schreitet dadurch die Handlung nur langsam voran und auch Tiefgang sucht man hier vergeblich, dafür wird man aber auf herrlich schräge Art und Weise hervorragend unterhalten. Eine Vielzahl an Charakteren mitsamt ihren Macken sorgt dabei für Abwechslung, wobei hier die Hoffnung besteht, dass diese trotz ihrer hohen Zahl im weiteren Verlauf der im Moment immerhin bereits über hundert Episoden umfassenden Serie noch weiter vertieft werden. Im Moment ist das Geschehen auf jeden Fall noch weitestgehend auf den magielosen Asta ausgerichtet, während die offenbar zweite Hauptfigur Yuno sich noch sehr bedeckt hält. Beide Figuren bringen jedoch viel Potential für unterhaltsame Abenteuer mit sich.

 

Die Animationen von Black Clover wissen durch ihren comicartigen Stil in Verbindung mit sehr hohem Detailreichtum zu gefallen. Sowohl die Settings als auch das Charakterdesign sind vielseitig und abwechslungsreich, wobei die Hauptfiguren einen hohen Wiedererkennungswert haben. Obwohl viele der Figuren sehr skurril und durchgeknallt sind, ist die deutsche Synchronisation unerwartet überzeugend ausgefallen und lässt die Stimmen nicht zu übertrieben wirken. Sowohl Opening- als auch Ending-Songs gehen ebenso gut ins Ohr wie der übrige Soundtrack der Serie.

 

Bildergalerie von Black Clover - Vol. 01 (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray bewegt sich auf sehr gutem HD-Niveau. Das Bild ist sehr scharf, während der Look der Serie durch die satte und farbenfrohe Farbgebung und das ausgewogene Kontrastverhältnis sehr gut ins Szene gesetzt wird. Die Tonspur konzentriert sich wie für eine Abmischung in DTS-HD 2.0 üblich zwar auf den vorderen Boxenbereich, erweist sich dort aber als klar und sauber abgemischt bei guter Sprachverständlichkeit. Bei passendem Heimkinoequipment sorgen sowohl der rasante Soundtrack als auch ein paar vereinzelte Effekte für etwas Räumlichkeit, doch auch im Frontbereich der Surroundanlage ist der Ton durchaus ansprechend ausgefallen.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Das Versprechen der Jungs, Teil 1
  • Episode 02 - Das Versprechen der Jungs, Teil 2
  • Episode 03 - Das Königreich Clover - Auf in die Hauptstadt
  • Episode 04 - Die Aufnahmeprüfung der magischen Ritterorden
  • Episode 05 - Auf dem Weg zum König der Magier
  • Episode 06 - Der Schwarze Stier
  • Episode 07 - Noch ein Neuling
  • Episode 08 - Go! Go! Die erste Mission
  • Episode 09 - Wilde Tiere
  • Episode 10 - Menschen, die beschützt werden müssen

 

 

©YUKI TABATA/SHUEISHA, TV TOKYO, BLACK CLOVER PROJECT


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Mit Black Clover - Vol. 01 ist der Einstieg in eine weitere Fighting-Shonen Animeserie durchaus gelungen. Dabei zeigt sich das Ganze äußerst humorvoll, wofür vor allem die skurrilen Figuren und absurden Situationen sorgen, die einem hier am laufenden Band begegnen. Aber auch die Hintergrundhandlung weist genug Potential auf, um mit freudigem Blick der nächsten Volume entgegen zu sehen. Black Clover hat durchaus das Zeug zu einem echten Langzeitspaß, bleibt abzuwarten ob der Serie das auch wirklich gelingt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen