2 Treue Gefährten

2 Treue Gefährten

Originaltitel: Red Fury
Genre: Drama
Regie: Lyman Dayton
Hauptdarsteller: Lyman Dayton
Laufzeit: Ca. 100 Minuten
Label: Savoy Film
FSK 6

2 Treue Gefährten   12.09.2012 von Torsten

Alte Filme erzählen oft Geschichten, die auch in der heutigen Zeit noch aktuell sind. So auch der Film 2 Treue Gefährten, bei dem ein kleiner Indianerjunge von einem verbitterten Pferdezüchter aufgenommen wird. Es geht um die Beziehung zwischen einem Jungen und einem Pferd, um Vorurteile, um Fremdenhass und um Liebe.

 

Der kleine Indianerjunge Frankie wird von seiner Familie getrennt, als er in einer Nacht vom offenen Zugwagen fällt. Völlig verdreckt und verwirrt trifft er auf den betrunkenen John Handley, der auf dem Weg zu seiner Ranch ist. John hat Frau und Kind durch eine Grippe verloren und den Verlust nie überwunden. Seit dem ertrinkt er seinen Frust im Alkohol. Den Jungen aber nimmt er bei sich auf, gibt ihm Essen und eine Unterkunft. Als Gegenleistung soll der kleine Frankie ihm im Stall zur Hand gehen. Der Zuchthengst der Farm ist unberechenbar und gefährlich, und als John ihm das Zaumzeug anlegen will, geht das wilde Pferd auf ihn los. Da stellt sich heraus, dass der kleine Indianer ein Händchen für Tiere hat. Frankie schafft es, das ungestüme Tier zu besänftigen. Obwohl John hohe Angebote vom Farmer Stenslough für den roten Hengst bekommt, schenkt er diesen zum Dank für seine Hilfe dem kleinen Frankie, den er mittlerweile in sein Herz geschlossen hat.

 

Doch der Farmer hetzt das Dorf gegen den Indianerjungen weiter auf und der Rassenhass macht selbst vor kleinen Kindern nicht halt. Frankie hat es nicht leicht und seine Mitschüler spielen ihm übel mit, sodass er sogar der Schule verwiesen wird. Als das große Pferderennen ansteht, soll Red Fury - so haben John und Frankie den roten Hengst wegen seines Temperaments genannt – mit an den Start gehen. Doch noch vor dem großen Ereignis gibt es ein viel wichtigeres Rennen zu gewinnen. Es geht um Leben und Tod und nur Frankie kann auf Red Fury die rettende Hilfe herbeiholen. Die Schauspieler machen einen soliden Job, die Sprecher sind passend ausgewählt, wenn auch die Vertonung nicht lippensynchron erfolgt. Dafür wird Freude und Leid gleichermaßen glaubhaft vermittelt.

 

Die Geschichte um den alten Witwer, der den Indianerjungen aufnimmt und durch ihn neuen Lebensmut gewinnt, wird in einem langsam verlaufenden Spannungsbogen aufgebaut. So können auch kleinste Zuschauer dem Inhalt des Films folgen. Da allerdings auch das Thema Tod behandelt wird, kann es nicht schaden, wenn ein Erwachsener den Film mit anschaut, um erklärend zur Seite zu stehen. Der Film ist bereits fast 30 Jahre alt und dies ist der Qualität des Ton- und Bildmaterials auch deutlich anzusehen. Das Bild ist unscharf und kontrastschwach. In dunklen Szenen mangelt es an der korrekten Ausleuchtung und Details sind schwer zu erkennen. Die Anzahl an Kratzspuren hält sich dagegen stark in Grenzen. Der Ton wird in Mono ausgegeben und kann natürlich nicht mit dem aktuellen Standard mithalten. An einigen Stellen leiert die Musik etwas, aber die Dialoge sind trotz fehlender Klarheit gut zu verstehen.

 

Bildergalerie von 2 Treue Gefährten (12 Bilder)

Als Bonus zum Hauptfilm befindet sich auf der DVD noch der Film „Bärenherz“, ein 75 Minuten langer Tierfilm aus dem Jahre 1978. Hier sind das Bild und vor allem der Ton noch schwächer, aber bei einer kostenlosen Dreingabe möchte man sich nicht beschweren. Der Film handelt von einem Hund, der von einem Jäger angeschossen und daraufhin von der Familie des Jägers zur Pflege aufgenommen wird. Sein starker Beschützerinstinkt erinnert dabei etwas an den wohl bekanntesten Filmhund „Lassie“. Jedoch steckt hier eine etwas dramatischere Geschichte im Hintergrund, denn der Hund möchte sein ermordetes Herrchen rächen. All zu brutal wird es dabei aber nicht, sodass auch dieser Film bereits ab sechs Jahren von der FSK freigegeben wurde und sich somit auch für junge Tierfreunde eignet.


Das Fazit von: Torsten

Torsten

Der Film, der ursprünglich aus dem Jahr 1984 stammt, kann mit Mono-Klang und verwaschenem Bild im 4:3-Format sicher keine Technik-Fans begeistern. Aber er hat auch heute noch seine Daseinsberechtigung, wenn es darum geht, dem Zuschauer eine Botschaft gegen Rassismus und Vorurteile näher zu bringen. Ein herzergreifender Film über die außergewöhnliche Beziehung zwischen einem einsamen Indianerjungen und einem unzähmbaren Hengst. 2 Treue Gefährten bringt den Western in das Kinderzimmer und ist gerade richtig für junge Fans von Filmen wie Spirit oder Black Beauty. Ganz zur Freude kleiner Tierfans ist der Film Bärenherz gratis mit auf der DVD.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen