4 Hochzeiten und ein Todesfall

4 Hochzeiten und ein Todesfall

Originaltitel: Four Weddings and a Funeral
Genre: Komödie • Romantik
Regie: Mike Newell
Hauptdarsteller: Hugh Grant • Andie MacDowell
Laufzeit: DVD (113 Min) • BD (117 Min)
Label: Studiocanal
FSK 6

4 Hochzeiten und ein Todesfall   16.12.2017 von MarS

Kaum ein britischer Film aus den 90ern ist so bekannt wie die Oscar nominierte Komödie 4 Hochzeiten und ein Todesfall, und das nicht nur weil sie den Durchbruch für Hugh Grant bedeutete und dafür sorgte, dass der Coversong "Love is all around" von Wet Wet Wet 15 Wochen lang die britischen Charts regierte. Nun endlich erscheint der Film erstmals auch auf Blu-ray Disc sowie als remasterte Version auf DVD von Studiocanal...

 

Charles ist eingefleischter Single, auch wenn alle anderen aus seinem Freundeskreis zusehends in regelmäßigen Abständen unter die Haube kommen und die Auswahl an heiratsfähigen Damen damit stetig kleiner wird. Doch seine Einstellung ändert sich abrupt, als er auf einer Hochzeit die lebenslustige Amerikanerin Carrie kennen und, was noch viel unglaublicher für ihn ist, lieben lernt. Die verschwindet jedoch bereits am nächsten Tag wieder nach Hause, und so soll es weitere drei Monate dauern, bis sich die beiden, erneut auf einer Hochzeit, wiedersehen. Allerdings gibt es da mittlerweile ein großes Problem, denn Carrie ist inzwischen verlobt und deshalb weit davon entfernt, seine Liebe zu erwidern. Muss sich Charles am Ende mit einer anderen Frau zufrieden geben oder haben er und Carrie noch eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?

 

Auch wenn demnächst bereits 25 Jahre alt ist 4 Hochzeiten und ein Todesfall durchaus annehmbar gealtert und weiß auch im Jahr 2017 noch gut zu unterhalten. Obwohl der Film bei genauer Betrachtung eine ganz normale Romantikkomödie wie viele andere ist, deren Humor eher dezent ausgefallen ist und wo nicht wirklich jeder Gag auch tatsächlich sitzt, so liegt es vor allem am sympathischen Gespann Grant / McDowell sowie den übrigen, ebenso charmant aufspielenden Darstellern, weshalb der Film so gut funktioniert. Nicht zu vergessen der nicht zu verleugnende Ohrwurm "Love is all around", der sich noch immer in den Gehörgang des Zuschauers einbrennt und nach dem Film noch tagelang vor sich hingesummt wird. Warum 4 Hochzeiten und ein Todesfall seinerzeit so viele Preise abgeräumt hat und lange Zeit gefeiert wurde, das erschließt sich inzwischen leider nicht mehr so deutlich wie früher, dennoch bietet der Film auch heute noch kurzweilige Unterhaltung und Romantik mit humorvoller Note für Zwischendurch. Hoffnungslose Romantiker und Freunde von "Am Ende wird alles gut" sind hier jedenfalls bestens bedient und können den Film ohne langweilige Momente oder zähe Passagen über knapp zwei Stunden auch weiterhin genießen.

 

Bildergalerie von 4 Hochzeiten und ein Todesfall (7 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist ordentlich, jedoch längst nicht perfekt. Zwar ist die Grundschärfe solide, diese fällt allerdings auch immer wieder ein wenig ab. Insgesamt ist das Bild etwas zu weich, als dass echtes HD-Feeling aufkommen könnte. Während Kontrastverhältnis und Farbgebung ausgewogen und natürlich ausfallen, gibt es in dunklen Bereichen hin und wieder leichtes Bildflackern bzw. stärkeres Korn zu beobachten. Zahlreiche Macken im Bild schmälern zusätzlich den Filmgenuss. Insgesamt ist das Bild der Blu-ray ansehnlich, Filme ähnlichen Alters waren aber auch schon deutlich schöner anzuschauen. Die Tonspur des dialoglastigen Films konzentriert sich überwiegend auf den vorderen Boxenbereich, liefert dort aber eine stets klare und verständliche Sprachausgabe. Die Dialoge sind dabei sauber ortbar und der Ton verfügt über eine ausreichende Dynamik. 


Das Fazit von: MarS

MarS

 

4 Hochzeiten und ein Todesfall ist sehr schön gealtert, inzwischen jedoch nicht mehr das große Highlight das er im Jahr 1994 bei Erscheinen noch gewesen ist. Der Film bietet gute Unterhaltung für Romantiker mit dezent eingesetztem Humor und relativ flachen Gags und ist damit genau das Richtige für einen kalten, kuscheligen Winternachmittag. Die Qualität ist für den Einstand auf dem HD-Medium ordentlich, im Vergleich mit anderen Filmen aus der gleichen Entstehungszeit wäre hier aber wohl auch mehr drin gewesen. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen