69 Tage Hoffnung

69 Tage Hoffnung

Originaltitel: The 33
Genre: Drama • Emotion
Regie: Patricia Riggen
Hauptdarsteller: Antonio Banderas
Laufzeit: DVD (122 Min) • BD (127 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 12

69 Tage Hoffnung   25.08.2016 von Xthonios

2010 ereignete sich das Grubenunglück von San José, welches 33 Bergleute in einer Mine einsperrte. Durch die Medien weltweit bekannt, folgte eine große internationale Hilfeaktion, mit derer die gesamte Crew fast 70 Tage später gerettet werden konnte. Am 14.07.2016 erschien nun eine Verfilmung basierend auf den damals passierten Geschehnissen.

 

Wusstet Ihr schon ...

dass die Mina San José schon 1889 eröffnet wurde und bereits 2007 aufgrund eines Arbeitsunfalls vorübergehend geschlossen wurde. Unter Auflagen wurde diese wieder eröffnet, jedoch ohne dass die umgesetzten Auflagen kontrolliert wurden.

Es war ein Tag wie jeder Andere. 32 Kumpels beginnen Ihre Schicht in der Kupfer- und Goldmine in San José, 45 km nordwestlich von Copiapó. Bei einer Routinetour findet der Steiger Luis Urzúa (gespielt von Lou Diamond Phillips) eine Spiegelscherbe auf dem Boden, welche zu Zwecken von Felsbewegungen in Spalten gesteckt werden. Doch bei einem Gespräch mit dem Inhaber werden die Forderungen nach einer genaueren Untersuchung und Schürfpause in der Mine vom Geschäftsführer abgelehnt.  Zurück bei der Truppe lässt sich Luis nichts anmerken und macht sich mit seinen 31 Kumpels und einem Minenneuling aus Kolumbien auf den Weg in die Tiefen. Während seine Kollegen sich in der Mine an die Arbeit machen, begibt sich Luis auch wieder auf Kontrollgang und macht eine erschreckende Entdeckung. Doch bevor er seine Kumpels warnen kann, beginnt der Berg sich zu bewegen. Das Herz des Berges bricht in die Mine und nimmt den Minenarbeitern jede Möglichkeit, zurück an die Oberfläche zu kommen.

 

Nachdem sich die Bergleute in 700 m Tiefe in einen Schutzraum retten konnten und der Berg sich beruhigt hatte, galt es nun vor allem Eines zu tun. Den Menschen an der Oberfläche zu sagen, dass sie noch am Leben waren und zu überleben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

 

Welche Hoffnungen haben die eingeschlossenen Minenarbeiter in all den Tagen? Wie reagieren Menschen, wenn die Nahrung zu Ende geht?

 

Bildergalerie von 69 Tage Hoffnung (3 Bilder)

69 Tage Hoffnung erzählt von dem Grubenunglück, welches 2010 in Chile passierte. Das Drehbuch wurde damals mithilfe von weitgehenden Recherchen auf Basis der damaligen Geschehnisse geschrieben und entsprechend verfilmt. Bis auf einige künstlerische Freiheiten der Regisseurin Patricia Riggen, spiegelt der Film die wahre Geschichte wider.

 

Die Blu-ray erscheint als Single-Disc Amaray und besitzt neben einem Wendecover auch ein Code für die Digitalfassung des Films. Bildtechnisch bietet der Film sehr natürliche Farben und unter Tage gute Schwarzwerte. In einzelnen Szenen kann man bei genauer Betrachtung ein leichtes Bildrauschen feststellen, welche jedoch kaum ins Gewicht fallen. Tontechnisch glänzt der Film mit einer recht sauberen deutschen Dolby Digital 5.1 Tonspur, in denen alle Dialoge klar verständlich sind. Wer den Film auf Englisch anschaut, bekommt sogar eine unkomprimierte DD HD MA 5.1 Tonspur präsentiert. Besonders hervorzuheben sind die schauspielerischen Leistungen und der persönliche Einsatz der einzelnen Protagonisten. Jedem Kumpel dort unten nimmt man die zahlreichen Tage und die langsame Zermürbung sofort ab. Die Extras lohnen sich ebenfalls: Eine Dokumentation über den Nachbau der Mine und auch über die damaligen Kumpel und Ihre Geschichte ist auf der Blu-ray zu finden.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Mit 69 Tage Hoffnung präsentiert uns Warner ein wirklich packendes Drama, welches aufgrund der Hintergrundgeschichte umso intensiver wirkt. Zu wissen und sehen zu können, was die damals eingeschlossenen Minenarbeiter erlitten haben, macht den Film zu seinem wirklich sehenswerten Streifen. Die Schauspieler - insbesondere Antonio Banderas und Lou Diamond - können auf ganzer Linie überzeugen. Auch die Bereitschaft,  zugunsten des Filmes sichtbar abzumagern, sollte man mit einbeziehen. Bis auf einige kleinere Abweichungen beschränkt sich der Film größtenteils auf die wirklichen Geschehnisse und versucht alles originalgetreu wiederzugeben. Die Extras lohnen sich auf jeden Fall.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen