Atelier Escha & Logy - Vol. 02

Atelier Escha & Logy - Vol. 02

Originaltitel: Esuka & Logi no Atorie Tasogare no Sora no Renkinjustus ...
Genre: Abenteuer • Magical Girl
Regie: Yoshiaki Iwasaki
Laufzeit: DVD (90 Min) • BD (94 Min)
Label: KSM Anime
FSK 12

Atelier Escha & Logy - Vol. 02   17.07.2017 von MarS

Die Entwicklungsabteilung des kleinen Örtchens Kolseit gibt auch in der zweiten Volume von Atelier Escha & Logy: Alchemists of the Dusk Sky wieder alles, um den Bewohnern bei ihren großen und kleinen Problemen zu helfen. Auch wir waren wieder mit dabei, wenn es Abenteuer durch Alchemie, Magie und Wissen zu bestehen gilt...

 

Vorab hier noch einmal unsere Kritik zur ersten Volume:

Atelier Escha & Logy - Vol. 01


Mit der jungen Lucille bekommt das Team der Entwicklungsabteilung in Kolseit Zuwachs. Sie soll Escha und Logy im Bereich der Medizin unterstützen und stellt sich schon bald als wirklich beeindruckende Hilfe heraus. Als es jedoch darum geht, ein neues Medikament zur Eindämmung einer neuen Epidemie herzustellen, wächst Lucille ihre Aufgabe schnell über den Kopf, da sie die Lösung mit aller Macht ganz alleine finden möchte. Nur gemeinsam können sie das schwierige Problem in den Griff bekommen. Nach einigen weiteren Abenteuern, wie das große Wettessen in der örtlichen Kneipe, haben sich die Mädchen schließlich einen Nachmittag der Entspannung an den heißen Quellen verdient, doch auch dieser Tag soll nicht wirklich friedlich verlaufen...

 

Die Handlung von Atelier Escha & Logy - Vol. 02 entwickelt zwar entgegen der Hoffnung nach der ersten Volume keinen echten roten Faden, weiß aber erneut durch abwechslungsreiche Abenteuer zu unterhalten. Wieder gilt es diverse Aufgaben zu lösen, die mal lustig, mal spannend und auch mal etwas dramatischer sind, und dabei nicht immer nur die Bewohner von Kolseit betreffen, sondern auch mal die Mitglieder der Entwicklungsabteilung selbst. Dies sorgt zum einen für noch mehr Abwechslung, zum anderen auch für eine Vertiefung der bereits bekannten Figuren bzw. Vorstellung neuer Charaktere. Auch wenn die Freigabe von 6 auf 12 Jahre erhöht wurde, so hat sich an der Zielgruppe junger Mädchen nichts geändert, denn Inhalt und Ablauf in Form von lockerer Unterhaltung und ansprechenden Einzelabenteuern gleichen den ersten vier Folgen. Lediglich eine Prise mehr Freizügigkeit und dezente erotische Anspielungen in der vierten Folge dürften hier den Wechsel der Freigabestufe zur Folge gehabt haben, wurden aber nie aufdringlich oder übertrieben umgesetzt. Atelier Escha & Logy - Vol. 02 verbleibt in seiner spaßigen, putzigen Inszenierung und präsentiert sich auch weiterhin eher klischeehaft, wird aber dennoch zu keiner Zeit langweilig. Jetzt fehlt nur noch ein wenig mehr Tiefe in der Handlung, um die Serie noch einmal zu steigern.

 

An den hervorragenden Animationen hat sich auch in Atelier Escha & Logy - Vol. 02 nichts verändert. Gewöhnungsbedürftig ist hier lediglich die deutsche Synchronstimme des neuen Charakters Lucille, denn ihre Stimme ist extrem quietschend angelegt und zehrt anfangs stark an den Nerven. In allen übrigen Bereichen jedoch macht es auch in der zweiten Volume wieder extrem viel Spaß, das optisch sehr ansprechende Geschehen zu verfolgen. Ebenfalls der ersten Volume entspricht die technische Seite der Blu-ray, die erneut durch scharfe Bilder und satte Farben bei ausgewogener Kontrastierung zu gefallen weiß. Auch die Tonspur bietet wieder viel Material für alle Kanäle der Surroundanlage und liefert dabei eine schöne Dynamik und saubere Abmischung bei stets klarer Dialogwiedergabe.

 

Bildergalerie von Atelier Escha & Logy - Vol. 02 (8 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu Atelier Escha & Logy - Vol. 02:


  • Episode 05 - Ich bin Senior geworden!
  • Episode 06 - Welches ist das leckerste Dessert?
  • Episode 07 - Was ist Linca nur?
  • Episode 08 - Heiß? Die Reise zu einer heißen Quelle!

Das Fazit von: MarS

MarS

Auch wenn der rote Faden bzw. eine durchgehende Rahmenhandlung noch immer fehlt, weiß Atelier Escha & Logy - Vol. 02 dennoch zu unterhalten, allen voran natürlich die Zielgruppe. Die Mixtur aus Alchemie, Magie, spannenden Abenteuern, viel Humor und etwas Action geht noch immer ganz gut auf, die Hoffnung, dass sich die Serie in den letzten vier Episoden doch noch einmal steigert bleibt aber noch immer erhalten. Mal sehen ob Atelier Escha & Logy im Finale die Erwartungshaltung noch erfüllen kann oder doch lieber das simple aber dennoch unterhaltsame Grundrezept beibehält.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen