Ausgelöscht

Ausgelöscht

Originaltitel: Extreme Prejudice
Genre: Action
Regie: Walter Hill
Hauptdarsteller: Nick Nolte
Laufzeit: DVD (100 Min) • BD (104 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 18

Ausgelöscht   16.08.2019 von Panikmike

Schauspieler Nick Nolte war in den 1960ern ein bekannter Bühnendarsteller, erst 1977 gelang ihm mit der Serie Reich und Arm der Durchbruch als Schauspieler. Neben bekannten Filmen wie Die Tiefe, Kap der Angst oder auch Nur 48 Stunden spielte der Amerikaner aber auch in eher unbekannten Filmen mit, wie in dem uns vorliegenden Ausgelöscht von Regisseur Walter Hill…

 

Inhalt

 

Jack Benteen (Nick Nolte) ist ein Texas Ranger, der gegen seinen alten Freund Cash Bailey (Powers Boothe) ermittelt. Früher waren die beiden enge Freunde, bis Cash den Weg in die Kriminalität gefunden hat und Jack dem Weg des Gesetzes folgte. Cash schmuggelt Drogen aus Mexiko und verdient damit eine Stange Geld, welches er dann in den örtlichen Banken waschen lässt. Nebenbei hat er sogar eine Affäre mit Sarita (Maria Conchita Alonso), welche aber eigentlich die Freundin von Jack ist. Eines Tages hat Jack die Schnauze voll von den Spielchen, stellt Jack zur Rede und bittet ihn aufzuhören. Dieser wiederrum droht ihm mit dem Tod, falls sich dieser weiterhin in seine Geschäfte einmischt. Mit Waffengewalt, einem Plan und mit der Hilfe der Armee versucht Jack nun dem Ganzen ein Ende zu setzen…

 

Die Geschichte von zwei Freunden, die getrennte Wege gehen und um eine Frau kämpfen wurde schon x-Mal verfilmt und war selbst 1987 kein neuer Filmstoff. Regisseur Walter Hill jedoch machte keinen Hehl daraus und verbaute neben der Lovestory, viel Action, Waffen und coolen Sprüchen auch absichtlich Klischees, denn er wollte den Film einfach drehen und eine actionreiche Geschichte erzählen. Dabei gibt es nicht nur gute Schauspieler, sondern auch massig Action, gute Stunts und eine raue Atmosphäre, die durch schöne Settings unterstrichen werden. Ausgelöscht ist einfach ein Hirn-aus-Actioner, der besonders in einer geselligen Männerrunde gut ankommt.

 

Details der Blu-ray

 

Der Film wird auf DVD und auch Blu-ray geliefert, natürlich merkt man zwischen beiden Medien einen Unterschied. Regisseur Walter Hill legte aber nicht nur Wert auf gute Schauspieler und viel Action, sondern auch auf eine gute Qualität. Koch Media konnte diese auch gut auf Blu-ray transportieren, denn das Bild ist ansehnlich und kommt sehr gut daher. Auch wenn man die über 30 Jahre natürlich nicht verbergen kann, so gibt es satte Farben, ein schönes Bild und einen guten Kontrast. Dazu kommen eine englische und deutsche Tonspur, welche zwar die Dolby Digital Anlage nicht unterstützt, dafür aber sauber aus den Boxen kommt. An Extras gibt es einen Teaser, einen Trailer, ein 40-minütiges Interview mit dem Regisseur und die Bildergalerie, die bei Koch Media Filmen natürlich nicht fehlen darf.

 

Bildergalerie von Ausgelöscht (14 Bilder)

Details des Mediabooks

 

Die beiden Cover-Varianten des Mediabooks kommen in einer dünnen Ausführung daher und haben eine J-Card an Bord, was für Koch Media eher untypisch ist. Auf dieser sind die ganzen Infos und Szenenfotos gedruckt, die Mediabooks selbst haben dadurch einen schönen Front- und Backdruck. Vorne befindet sich ein Artwork, welches unglaublich toll aussieht, die Rückseite sieht dafür eher ein wenig spärlich aus (siehe Fotos). Im Inneren betten sich die DVD und die Blu-ray, in der Mitte gibt es das 20-seitige Booklet von Peter Osteried.

 

Szenenbilder (c) Koch Media


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Für mich war Ausgelöscht gänzlich unbekannt, obwohl ich viele Filme mit Nick Nolte kenne. Die Geschichte reißt keinen vom Hocker und auch die brachiale Machart kommt heutzutage nur noch bedingt bei mir an. Die guten und bekannten Schauspieler, die Action und auch die schönen Settings haben mich allerdings unterhalten, sodass ich bis zum Schluss mitfieberte und gespannt war, wie es ausgeht. Wer „alte“ Action aus den 80ern mag und keine Wunder erwartet, der sollte sich Ausgelöscht ansehen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen