Batman - Gotham By Gaslight

Batman - Gotham By Gaslight

Originaltitel: Batman: Gotham by Gaslight
Genre: Action
Regie: Sam Liu
Laufzeit: DVD (78 Min) • BD (78 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 16

Batman - Gotham By Gaslight   19.02.2018 von LorD Avenger

In einem viktorianischen Gotham City Ende des 19. Jahrhunderts treibt der Frauenmörder Jack the Ripper sein Unwesen und nur Batman kann ihn aufhalten...

 

Gotham by Gaslight ist in animierter Form frisch auf Blu-ray raus, die Idee und Geschichte sind allerdings bereits etwas älter. Im Februar 1989 erschien der Comic von Brian Augustyn und Mike Mignola und er gilt als erste Elseworld oder Anderswelt-Story von DC - also Comics, in denen bekannte Helden in alternative Zeiten oder Realitäten verfrachtet werden.

 

Das gesamte Review gibt es übrigens auch in Video/Audio-Form.

 

Inhalt


In einem viktorianischen Gotham des Industrialisierungszeitalters kämpft Bruce Wayne aka Batman gewohnt im Schatten der Nacht gegen das Böse. Und nicht genug, dass alles optisch geradezu nach London schreit, so ist das größte Böse in dieser Geschichte der Frauenmörder Jack the Ripper.


Das viktorianische Gotham City, das sich gerade auf eine World Expo vorbereitet, ist im direkten Vergleich zu der herkömmlichen Stadt arg gewöhnungsbedürftig - und nicht nur wegen der alten Architektur und den Kutschen auf der Straße anstelle von Autos. Die vielen bekannten Gesichter, die sich zeigen, haben teilweise nichts weiter mit ihren Originalen gemein als den Namen. Hugo Strange ist zwar der Direktor von Arkham Asylum, Harvey Dent ist aber noch kein Two-Face und Poison Ivy ist lediglich eine hilflose Nachtclub-Tänzerin. Im Bonusmaterial erklären die Macher des Films ausführlich, dass es sich hier wirklich um eine alternative Realität handelt, die zeigt, wie Gotham sein würde, wenn es nicht von Kriminalität überrannt wäre. Die Extras sind übrigens, wie bei den meisten Comicverfilmungen großartig sowie umfangreich und gehen im Detail auf den Ursprungscomic und die realen Begebenheiten und Vorlagen ein, die für Gotham by Gaslight Inspiration lieferten.


Kurz wird dort von den Produzenten auf einen Umstand eingegangen, der jedem aber ohnehin von alleine klar werden sollte: Bruce Wayne nimmt die Rolle von Sherlock Holmes ein, ist er schließlich ein Meisterdetektiv. Auch wenn er immer noch ein paar schicke Spielzeuge im Repertoire hat, so fehlt natürlich die übliche Technik - dennoch ist Batman seiner Zeit voraus und hat beispielsweise das Verfahren zum Vergleichen von Fingerabdrücken erfunden.

 

Zeichenstil


Schade finde ich den Stil mit dem dieser Film animiert wurde. Sowohl Front- als auch Backcover der Verpackung sind ein wenig irreführend, weil hier ein deutlich realitätsnäherer 3D-Stil angepriesen wird, der sich aber nicht auf der enthaltenen Disc wiederfinden lässt. Stattdessen kriegen wir ein Zeichentrickabenteuer serviert, dass zwar sehr schön und flüssig animiert ist, in seinem Stil für mich und die Thematik aber doch zu cartoony rüberkommt. Die detailarmen Figuren mit ihren comichaften Proportionen und Formen, wie man sie auch aus den entsprechenden Batman-Zeichentrickserien kennt, wirken sehr kindgerecht, die nicht unerhebliche Brutalität in einigen Szenen deckt sich aber auf der anderen Seite überdeutlich mit dem FSK 16-Logo. Etwas schade, dass man sich nicht mehr an dem gewagteren Stil der Comicvorlage orientiert hat, der vor allem mit seiner Farbgebung schon gehörig mehr Atmosphäre bietet.

 

Bildergalerie von Batman - Gotham By Gaslight (7 Bilder)

Details der Bluray

 

Das gestochen scharfe Bild geht ein wenig an dem detailarmen, dafür aber immerhin farbkräftigen Zeichenstil verloren und macht sich am meisten im Bonusmaterial bemerkbar, wenn die Produzenten des Films interviewt werden. Die Synchronisationen sind auf Englisch und Deutsch verfügbar und bieten keine minder klare Qualität.
 


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

So oder so hat mich die Geschichte alleine aufgrund ihrer Besonderheit vollkommen überzeugt und ich bin jetzt tatsächlich auf sämtliche andere Elseworld-Storys angefixt. Gewohnte Charaktere mal anders zu erleben, in einem anderen Umfeld und vielleicht sogar auf einer anderen Seite, das lässt ein Nerd-Herz durchaus höher schlagen. Die Comic-Kenner dürfen sich übrigens freuen: Für den Film wurde die Geschichte soweit angepasst, dass man erneut die Identität von Jack the Ripper erraten darf. Batman-Fans also aufgepasst - hier gibt’s mal etwas ganz Besonderes. Lustigerweise mit der Spezial-Episode Die Braut des Grauens von Sherlock zu vergleichen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen