Beverly Hills Cop

Beverly Hills Cop

Originaltitel: Beverly Hills Cop
Genre: Action • Komödie
Regie: Martin Brest
Hauptdarsteller: Eddie Murphy
Laufzeit: Ca. 105 Minuten
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Beverly Hills Cop   03.12.2011 von Panikmike

Eddie Murphy ist zwar ein bekannter Schauspieler, jedoch ist er total in Vergessenheit geraten. Wenn wir an seine letzten Produktionen denken, dann werden wir feststellen, dass die meisten eine Mischung aus Katastrophe und Kinoflopp waren. Grund genug für Paramount, seine guten Filme aus der Schublade zu holen und einen davon auf Blu-ray zu bannen!

Axel Foley (Eddie Murphy) ist Polizist in einem Department in Detroit. Eines Tages bekommt er Besuch seines alten Freundes Mikey (James Russo), der eine lange Zeit im Knast verbrachte und danach bei einem Kunsthändler in Beverly Hills gearbeitet hat. Nachdem beide in einer Bar einen Drink zu sich genommen haben, erfährt Axel, dass sein Freund eine Menge deutscher Schuldverschreibungen bei sich hat. Vor der Wohnung von Mikey wird dieser dann erschossen und Axel von hinten niedergeschlagen. Einen Tag später möchte sich Axel um diesen Fall zu kümmern, weil Mikey schließlich einer seiner besten Freunde war. Doch sein Boss verneint dies und schickt ihn kurzerhand in den Urlaub.

Axel folgt der Anweisung und fährt nach Beverly Hills, mit dem Hintergrund, den Mord an Mikey aufzuklären. Sein erster Besuch erfolgt bei seiner alten Freundin Jenny. Durch sie hatte Mikey den Job bei dem Kunsthändler Victor Maitland (Steven Berkoff) bekommen. Als sie ihm aber nicht wirklich weiterhelfen kann, beschließt Axel, Victor einen Besuch abzustatten. Natürlich versucht er, alles aus dem Kunsthändler herauszubekommen, dieser aber lässt ihn unsanft aus seinem Büro entfernen. Dummerweise wird er dann auch noch von den Polizisten Taggart (John Ashton) und Rosewood (Judge Reinhold) festgenommen und verhört. Von nun an gibt es eine wilde Hetzjagd, denn Axel ist sich sicher, dass Victor etwas mit dem Mord zu tun hat…

Auch wenn der Film mittlerweile 27 Jahre auf dem Buckel hat, so ist er dennoch einer der besten, den Eddie Murphy gemacht hat. Er ist frisch, er ist frech, er hat eine Menge Humor und ist einfach Axel Foley. Es gibt nicht viele Actionkomödien, die in die Liga von „Beverly Hills Cop“ kommen. Denkt man ernsthaft darüber nach, so fallen einem nicht viel mehr ein als „Bad Boys“ und „Lethal Weapon“. Auch wenn dieses Genre damals etwas Besonderes war und mit aktuellen Produktionen in Sachen Effekten und Action nicht mithalten kann, so macht es dennoch Spaß, diesen Film in der heutigen Zeit anzusehen. „Beverly Hills Cop“ ist einfach zeitlos!

Qualitativ bewegt sich die Blu-ray leider nur im Mittelmaß. Das Bild ist gelungen, man hat aber schon bessere Produktionen aus dem gleichen Produktionszeitraum in HD gesehen. Die Farben sind ein wenig blass und der Kontrast ist eher im Mittelfeld. Soundtechnisch kommt zwar der immer noch unglaublich gute Soundtrack klar aus den Boxen, doch leider gibt es die 5.1-Spur nur in Englisch. Wer den Film auf Deutsch sehen möchte, der muss sich mit Dolby Digital 2.0 zufriedengeben. Schade, denn heutzutage sollte jeder Film auf Blu-ray mindestens eine 5.1 Tonspur besitzen. Wer an Extras interessiert ist, der hat zumindest hier einiges anzusehen. Es tröstet aber nicht über die mittelmäßige Bild- und Tonqualität hinweg.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich mag Eddie Murphy, zumindest in seinen alten Filmen. Wenn er lacht, dann muss ich auch lachen, wenn er einen Spruch loslässt dann umso mehr. Der Film ist zeitlos, doch leider ist der Blu-ray-Transfer nicht so gut gelungen, wie man es von Paramount gewohnt ist. Dennoch fand ich den Film immer noch gut, auch wenn ich ihn in den letzten 27 Jahren sicherlich fünf Mal gesehen habe. In meinen Augen gehört "Beverly Hills Cop" in jede Sammlung. Wenn man die DVD bereits hat, dann sollte man sich den Kauf aber gut überlegen. Trotzdem habe ich mich sehr über diesen Film gefreut und hoffe, dass bald der zweite Teil auf Blu-ray erscheint!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen