Bionic Commando Rearmed 2

Bionic Commando Rearmed 2

Publisher: Capcom
Entwicklerstudio: Fat Shark
Genre: Action
Sub-Genre: Jump ´n´ Shoot
Art: Downloadcontent
Erscheinungsdatum: 02.02.2011
USK 16

Bionic Commando Rearmed 2   18.02.2011 von Xthonios

Seit dem 02.02.11 gibt es den Nachfolger des einstigen legendären "Bionic Commando". Capcom präsentiert hier einen aufgepeppten zweiten Teil als Arcade Game für Eure XBOX 360 oder Playstation 3. Alles neu und besser?

Okay erst mal langsam. Einige der jüngeren Leser kennen vielleicht den ersten Teil gar nicht. Springen wir also kurz ins Jahr 2008. Capcom präsentiert: Bionic Commando Rearmed. Eine moderne Neuauflage des legendären Klassikers aus dem Jahr 1988. Technisch komplett überarbeitet, aber dem Gameplay des Originals treu geblieben.

10 Jahre nach seinem heldenhaften Sieg über die Truppen des Imperiums, verurteilt die Regierung - für die er einst kämpfte - Nathan "Rad" Spencer für Verbrechen zur Todesstrafe. Doch am Tage der Vollstreckung zünden Terroristen in Ascension City eine neuartige Waffe, die durch ein Erdbeben die gesamte Stadt in Schutt und Asche legt. Die FSA  (Federal States of America) hat nur eine Chance: Den bionischen Supersoldaten Nathan Spencer.

Zurück ins Jahr 2011. Ein gemeiner Diktator eines winzigen Inselstaates rüstet auf und bedroht mit riesigem Waffenarsenal und einer Roboterarmee die Welt. Natürlich schickt die FSA zur Aufklärung ein paar Soldaten hin, die jedoch wortwörtlich in Luft auflösen – Blöd gelaufen. Aber die FSA hat natürlich noch ein Trumpf im Ärmel: Eine Gruppe von bionisch aufgepimpten Soldaten unter der Führung von Spencer wird das Kind schon schaukeln. Klingt irgendwie ziemlich vertraut. Das Design der Level bleibt dem Original treu. Die Grafik wurde zwar überarbeitet, aber noch immer kann man sich mit dem bionischen Arm durch die 2D-Landschaften schwingen. Neu dagegen ist die behobene Arthritis beim Spencer: Er kann nicht nur laufen, sondern auch springen. Was für famose Möglichkeiten einem jetzt geboten werden.


Neu ist auch die Level-Struktur. Rannte man im ersten Teil zielstrebig dem roten Faden hinterher, ist im zweiten Teil die Gegend offener. Zudem finden sich in versteckten Ecken oder hinter Türen Bonusgegenstände. Dank dieser Boni kann Spencer mit seinem bionischen Superarm nicht nur Tonnen werfen oder sich an die Decke krallen, und wie Tarzan herumschwingen, nein es gibt auch Granatwerfer- oder weitere schönklingende Upgrades. Da man diese Upgrades jedoch nur über das Menü ändern kann, bleiben sie im Spielverlauf eher im Rucksack. Eine Schnellauswahl wäre hier die richtige Wahl gewesen, da das Wechseln einfach nervt.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Mit Bionic Commando Rearmed 2 hat Capcom einen ganz netten Nachfolger erschaffen. Ein wirklichen "Fan-Pflichtkauf" schaffen Sie jedoch nicht. Alles in allem bleibt die Story recht berechnend. Auch die Gegner sind selten abwechslungsreich, so  dass man recht schnell alles gesehen hat. Gut und positiv sind die vielen Verstecke mit Bonusgegenständen. Dank der neuen Springfreudigkeit von Spencer sind die Bewegungsmöglichkeiten ebenfalls ein großer Pluspunkt. Ansonsten bleibt jedoch gefühlt alles beim Alten. Netter Nachfolger, zum "Woaaaah" reicht es jedoch nicht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Klasse 2D-Gameplay
  • Offene Level
  • Auffindbare Bonusgegenstände
  • Schwingen, springen, ballern
  • Story ziemlich oberflächlich
  • Kein Online-Modus
  • Upgrades nur über umständliches Menü konfigurierbar





Kommentare[X]

[X] schließen