Blutsbande - Staffel 2

Blutsbande - Staffel 2

Originaltitel: Tjockare än vatten
Genre: Drama • Krimi
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Joel Spira • Björn Bengtsson
Laufzeit: DVD (434 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 12

Blutsbande - Staffel 2   01.03.2017 von MarS

Fast zwei Jahre mussten Fans der schwedischen Drama-Serie Blutsbande auf die zweite Staffel warten, doch nun ist die Familie Waldemar endlich wieder zurück. Wir sind für Euch nach Aland zurückgekehrt und sagen Euch, ob Blut immer noch dicker als Wasser ist...

 

Hier findet Ihr noch einmal unsere Kritik zur ersten Staffel:

Blutsbande - Staffel 1


Eigentlich sollten sich Oskar und seine Frau Liv um das geerbte Gästehaus auf Aland kümmern, während Jonna und Lasse ihre Leben weiterführen, doch als Lasse wie versprochen zur Unterstützung für das Weihnachtsgeschäft dort eintrifft, ist Oskar allein und das Gästehaus völlig heruntergekommen. Liv hat Oskar verlassen, und keiner weiß, ob sie wieder zurückkehren wird. Gemeinsam versuchen die drei Geschwister, das Gästehaus für die nahende Saison doch noch auf Vordermann zu bringen, doch eigentlich hat Lasse ganz andere Sorgen, denn für einen Bekannten soll er auf Aland Schmuggelware verstecken. Die Übergabe geht jedoch gehörig schief und sorgt schnell für Probleme, nicht zuletzt auch da sich die örtliche Polizistin Laura Nord etwas zu sehr für Lasse interessiert. Während die Geschwister versuchen, ihre persönlichen Belange in den Griff zu bekommen und miteinander klar zu kommen, werden sie schließlich auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt, welche droht, sie endgültig zu zerstören...

 

Blutsbande ist eine Serie, die in weiten Teilen auf klischeehafte Familiendramatik setzt, das Ganze jedoch gekonnt und mit sympathischen Darsteller umsetzt und mit einigen Krimielementen würzt, welche für zusätzliche Unterhaltung und Spannung sorgen. Diesem Motto ist auch Staffel 2 treu geblieben und bietet damit genau das, was die Fans der ersten Staffel wohl auch erwartet haben. Obwohl ich selbst die erste Staffel nicht gesehen habe viel mir der Einstieg dabei relativ einfach, denn zum einen werden Schlüsselmomente durch Rückblenden wiederholt, zum anderen ist das Geschehen wie schon erwähnt recht klischeehaft und damit auch vorhersehbar, zumindest was die zwischenmenschlichen Probleme und familiären Krisen anbelangt. Sehr unterhaltsam ist jedoch der Krimianteil der Serie, welcher zwar nicht immer passend ist und deswegen oftmals aufgesetzt, völlig konstruiert und wenig glaubwürdig wirkt, deswegen aber nicht weniger spannend ausfällt. Zeitgleich sind es eben diese Elemente, welche der ansonsten extrem ruhigen Inszenierung die nötige Würze und auch Brisanz verleihen, um keine Längen oder Langeweile aufkommen zu lassen. Letztendlich sind es aber dann doch der hervorragend besetzte Cast sowie die beeindruckende Landschaft Schwedens, welche Blutsbande - Staffel 2 zu einer weiteren nordischen Serie machen, die trotz gemächlicher Gangart auf jeden Fall einen Blick wert ist.

 

Bildergalerie von Blutsbande - Staffel 2 (6 Bilder)

Das Bild der DVD ist solide und zeigt sich durchaus angenehm. Die Grundschärfe liefert überzeugende Werte und sowohl Kontrast als auch die für nördliche Produktionen übliche triste Farbgebung bieten eine stimmige und passende Atmosphäre. Leichtes Filmkorn ist zwar stets vorhanden, drängt sich jedoch niemals negativ in den Vordergrund. Einziges Manko sind gelegentlich auftauchende weichere Momente sowie hin und wieder ein feines Bildrauschen. Der Ton ist genrebedingt eher frontlastig bei stets verständlichen und absolut klaren Dialogen, wobei sich gerade der hervorragende Soundtrack stets auf den gesamten Boxenbereich ausweitet und für eine tolle Stimmung sorgt. Dabei darf auch die Bassbox immer wieder unterstützend mitwirken.

 

Auf einen Episodenguide wird an dieser Stelle verzichtet, da die einzelnen Folgen lediglich durchnummeriert wurden und keinen eigenen Titel haben.


Das Fazit von: MarS

MarS

Blutsbande - Staffel 2 ist eine stimmige Fortsetzung und liefert erneut ruhige aber unterhaltsame Dramakost rund um die familiäre Problemzone der Waldemars, aufgepeppt durch einige durchaus spannende Krimielemente. Auch wenn alles ein wenig aufgesetzt wirkt und wenig Glaubwürdigkeit oder Authentizität versprüht, so macht die Serie dennoch Spaß und weiß zu fesseln. Wer kein Problem mit Klischeezeichnung oder konstruierten, teilweise vorhersehbaren Handlungsverläufen hat, der sollte Blutsbande - Staffel 2 eine Chance geben - Fans der ersten Staffel können hier sowieso nichts verkehrt machen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen