Bob Morane - Volume 2

Bob Morane - Volume 2

Originaltitel: Bob Morane
Genre: Zeichentrick • Familie
Regie: Norman LeBlanc
Laufzeit: DVD (312 Min)
Label: Pidax
FSK 12

Bob Morane - Volume 2   18.02.2018 von Born2bewild

Die erste Volume des Pidax Zeichentrickserienklassikers Bob Morane stellten wir Euch ja bereits vor. Nun erschien auch die zweite Staffel um den Kindheits-Actionhelden der Neunziger. Ob er uns auch ohne Waffengewalt von seinen Qualitäten überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Im fernen Ägypten sind zwei Professoren dabei eine Höhle zu untersuchen. Sie stoßen dabei in einem unterirdischen Teich auf ungewöhnlich große Wasserlilien. Allerdings wird ihre Forschung abrupt abgebrochen, als von einem Boot aus auf die beiden geschossen wird. Wenig später sind Bob Morane, Bill und Sophia in England beim Kaffeetrinken. Sophia erforscht dabei mit ihrem Fernglas den nahegelegenen Hafen und kann ihren Augen kaum trauen, als sie ihren alten Bekannten Ming erblickt. Sie reicht das Fernglas an Bob weiter, der ihn ebenfalls auf dem Frachter wiedererkennt. Der totgeglaubte Bösewicht führt vermutlich nichts Gutes im Schilde, weshalb Bob beschließt, dem Frachter einen Besuch abzustatten. Bob lehnt es aber ab, dass ihn Bill oder Sophie begleiten, denn er möchte kein Aufsehen erregen. Wenig später begibt er sich zum Hafen und kann gerade noch auf das Schiff springen, als es ablegt. Ihm gelingt es zwar, unbemerkt unter Deck zu kommen. Er entdeckt dort die Wasserlilien, doch wird er sehr bald von Mings mechanischen Händen bedroht…

 

Was führt Ming im Schilde? Wird es Bob gelingen, sich aus den Krallen der kleinen Roboter zu befreien?

 

Auch beim zweiten Teil der Serie wird der Zuschauer gut unterhalten. Bob Morane begibt sich mit Bill dabei in die verschiedensten Länder und stößt dabei nicht nur auf seinen Erzfeind, sondern auch auf weitere Bösewichte. Interessant finde ich hier auch die Verknüpfung zur ägyptischen Mythologie. Wie bereits schon zur ersten Volume erwähnt, bleibt es natürlich dabei, dass sich die Actionserie mehr an größere Kinder richtet. Etwas schade ist die Tatsache, dass der Serie kein würdiges Ende bereitet wird und sie einfach nur aufhört.

 

Bildergalerie von Bob Morane - Volume 2 (10 Bilder)

Details der DVDs

 

Die zwei DVDs bieten eine dem Alter entsprechende, aber dennoch gute Bildqualität. Das 4:3 Bildformat ist nicht das einzige Indiz, das den Zuschauer das Alter der Serie erahnen lässt. Auch die Schärfe ist nicht die Beste. Dafür bietet aber der klassische Zeichenstil seinen ganz eigenen Charme, der vermutlich durch diese eben nicht perfekte HD-Bildqualität besonders zur Geltung kommt. Der Zweikanal-Sound ist auch in Ordnung und die Musik lädt bis zur letzten Folge dazu ein, einfach mitzurocken. Als Extra wartet wieder ein kleiner Originalcomic auf den geneigten Fan.

 

Episodenguide

 

  • Episode 14 - Die Rache des Gelben Schattens
  • Episode 15 - Mysteriöse Helfer
  • Episode 16 - Gefangen in der Zeitpatrouille
  • Episode 17 - Projekt „Tigerzahn“
  • Episode 18 - Atlantis sehen und sterben
  • Episode 19 - Spuk auf Schloss Mauregard
  • Episode 20 - Der Gelbe Schatten kehrt zurück
  • Episode 21 - Meister des Lichts
  • Episode 22 - Im Schutz der Kristalltürme
  • Episode 23 - Tödliche Ernte
  • Episode 24 - Die vierte Dimension
  • Episode 25 - Reise nach Nirgendwo
  • Episode 26 - Angriff der Killerpuppen

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Auch wenn ich Bob Morane zu meiner Kindheit weniger bis gar nicht gesehen habe, zieht mich die Serie zurück in die Vergangenheit. Davon abgesehen bin ich Zeichentrickserien generell nicht abgeneigt und finde die Kombination aus diesem liebevollen Stil und dem eher harten Action-Genre sehr gut gelungen. Zwar ist die Musik größtenteils dieselbe und wird nur in unterschiedlichen Variationen abgespielt, jedoch lädt sie einfach zum abrocken ein und trägt nahezu jede Actionsequenz. Die Geschichten wirken authentisch, haben aber immer einen gewissen Superhelden-/Mystery-Faktor. Insgesamt ist die Serie sehr gute Unterhaltung für größere Kinder oder junggebliebene Erwachsene und hat aus meiner Sicht nur den negativen Aspekt, dass sie kein würdiges Ende findet.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen