Bride of Re-Animator

Bride of Re-Animator

Originaltitel: Bride of the Re-Animator
Genre: Horror • Komödie
Regie: Brian Yuzna
Hauptdarsteller: Jeffrey Combs • Bruce Abbott
Laufzeit: DVD (93 Min) • BD (97 Min)
Label: Capelight Pictures
FSK 18

Bride of Re-Animator   10.03.2014 von Xthonios

Im September 2013 veröffentlichte Capelight Pictures den Klassiker Re-Animator in einem exklusiven 3-Disc-Mediabook. Dem nicht genug, konnte nun auch der zweite Teil vom Index gestrichen werden und erscheint erstmals nach 22 Jahren auf Blu-ray; entweder als 2-Disc-Steelbook oder als edles 3-Disc-Mediabook. Unser Redakteur Xthonios hat sich für Euch nach Arkham begeben und Dr. Herbert West über die Schulter geschaut ...

 

Acht Monate sind seit jenem blutigen Vorfall in der Pathologie des Miskatonic Hospitals vergangen. Herbert West und Daniel Caine hat es nach Südamerika verschlagen, wo sie während eines Bürgerkrieges in Peru im Lazarett arbeiten. Hier sammeln sie im Verborgenem neue Erkenntnisse für Wests Serum, welches der Schlüssel zur Wiederbelebung der Toten und einzelner Körperteile ist. Doch als der Krieg im Land eskaliert, kehren sie zurück nach Arkham und beginnen dort wieder als normale Ärzte im Krankenhaus zu arbeiten. Während Daniel sich immer noch als Arzt sieht und Menschenleben retten möchte, hält es West jedoch nicht davon ab, seine Forschungen im Krankenhaus weiter voranzutreiben. Beide mieten sich neben dem örtlichen Friedhof ein altes Gebäude, in dessen Keller Herbert West seine wissenschaftlichen Experimente mithilfe seines Kollegen mit gestohlenen Körperteilen aus dem Krankenhaus fortführt.

 

Doch die einstigen Geschehnisse und die immer wieder fehlenden Körperteile sorgen für unerwünschte Aufmerksamkeit. Der Polizist Lt. Leslie Chapham, welcher bei den damaligen Geschehnissen seine Frau verloren hat, findet den Kopf von Dr. Carl Hill und stattet dem Pathologen des Krankenhauses Dr. Wilbur Graves einen Besuch ab. Er sucht nach Antworten, warum der Kopf keinerlei Anzeichen einer Verwesung aufweist, und stößt so auch auf den Umstand der immer wieder verschwindenden Körperteile aus der Pathologie. Lt. Chapham geht der Sache nach und beginnt seine Ermittlungen bei Daniel Caine und seiner Freundin. Durch Zufall findet Dr. Graves Reste des Serums und beginnt mehr aus Neugierde seine eigenen Experimente und erweckt nach einem anfänglichen Mißgeschickt sogar Dr. Hills Kopf wieder zum Leben. Zurück in dem Diesseits plant er auch schon, sich an Herbert Wests zu rächen ...

 

Wohin verschwinden die ganzen Körperteile aus der Pathologie? Welchen irrwitzigen Plan verfolgt Herbert West dieses Mal? Was könnte man wohl mit einem Friedhof voller Leichen alles so anstellen?

 

Unser Hauptaugenmerk liegt natürlich nicht auf der Story, sondern vielmehr auf das, was Capelight uns als Neuauflage präsentiert. Wie schon der erste Teil war es schwer, qualitativ hochwertiges Quellmaterial aufzutreiben. Bei den Restaurierungsarbeiten gestaltete sich die Wiederherstellung der verschiedenen Fassungen schwierig. Die Aufteilung der Verlegungs- und Vertriebsrechte hatte zur Folge, dass die Filmelemente von BRIDE durch mehrere Hände gingen und die Verfahrenswege bzw. der Verbleib der jeweilig genutzten Materialien nur schlecht dokumentiert waren. Mit dem limitierten 3-Disc-Mediabook veröffentlicht Capelight nun sowohl die R-Rated Fassung sowie die Unrated Fassung auf Blu-ray. Abgerundet wird das Paket noch durch die Unrated Fassung auf DVD. Auch wenn sich die Unrated Fassung im Kern nur in 10 relativ kurzen Szenen von der R-Rated Fassung unterscheidet, war das primäre Problem, ein gutes Ausgangsmaterial auf 35 mm zu bekommen. Dank der damaligen technischen Entwicklung, konnte der Film gegenüber dem ersten Teil mit weitaus mehr Finesse gedreht werden, was auch der Restaurierung zugutekam.

 

Die Registrierung auf dem IP (Intermediate Positive) wurde durch den präzisen Scan mittels 5K-Sensor (2K-Daten in 16-Bit zur Gewinnung der maximal möglichen Farbtiefe) komplett erhalten, somit war eine optimale Umsetzung des Color Re-Timings und der angestrebten Farbregistrierung sehr gut möglich. Das Resultat dieser Aufarbeitung kann man dann als komplett restaurierte 97-minütige R-Rated Fassung sehen. Das Bild überzeugt mit kräftigen Farben und einem guten Kontrast, auch die Detailschärfe kann sich sehen lassen.

 

Die Restauration der Unrated Fassung (ebenfalls 97 Minuten, zehn unterschiedliche Szenen gegenüber der R-Rated Fassung) stellte sich aufgrund der oben bereits erwähnten Unterschiede als sehr schwierig dar. Trotz einer intensiven Suche nach einer 35 mm Fassung, vergingen über 10 Monate, bis die einzig überhaupt brauchbare Version gefunden wurde. Doch selbst dieses Filmmaterial war teilweise so stark beschädigt, dass vereinzelte Sequenzen farbtechnisch nicht vollständig zu retten waren. So verschwinden einige Farben in einer Szene im Krematorium ins Schwarz, sodass einige Details zwangsläufig verloren gingen. Wenn man bedenkt, was hier für ein Aufwand (über ein Jahr) betrieben wurde, um das möglichst beste Ergebnis zu bekommen, muss man dem Team wahrlich gratulieren.

 

Ebenfalls schwierig gestaltete sich die Restauration der Tonspuren. Verantwortlich für die Restaurierung war TLEFilms, welche zudem vor dem Problem standen, das die vorhandenen Tonspuren bereits einen deutlichen Rauschteppich aufwiesen. Die deutsche Vertonung liegt sowohl als DTS-HD MA 5.1 sowie als LPCM 2.0 Stereo vor. Die Kanaltrennung ist meist sauber und man muss schon gezielt nach Knistern oder vereinzeltem Rauschen suchen. Sehr empfehlenswert ist vor allem die Stereo Tonspur, in der die Sprachqualität absolut überzeugen kann. Die englische Tonspur war jedoch aufgrund des Ausgangsmaterials in einem fürchterlichen Zustand und trotz aufwendiger Restauration klingen die Dialoge eher etwas dumpf und gestaucht.

 

Bildergalerie von Bride of Re-Animator (19 Bilder)

Die Extras sind ebenfalls beeindruckend. So finden wir Audiokommentare, ein Making-of, ein Hörspiel, ein Podcast "120 Jahre Lovecraft" sowie Kinotrailer beider Teile und einen restaurierten Vorspann von Re-Animator vor. Das Mediabook selbst ist hochwertig verarbeitet. Wir finden eine Hardcover-Hülle vor, mit einem Flyer auf der Frontseite und FSK-Logo, sodass kein unansehnlicher FSK-Flatschen das Mediabook verschandelt. Im Innern befindet sich neben den 3 Discs auch ein 24-seitiges Booklet. Zusätzlich finden wir noch ein kleines Rollenspiel-Szenario vor (siehe Fotos). Einfach grandios.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Mit Bride of Re-Animator präsentiert uns Capelight erneut ein erstklassiges Mediabook. Nach 22 Jahren auf dem Index erscheint nun der zweite Teil erstmals auf Blu-ray und DVD in restaurierter Form. Aber nicht nur die limitierte Auflage ist optisch beeindruckend, auch die Restauration des Films ist genial. Sowohl die R-Rated wie auch die Unrated Fassung erstrahlen vor allem bildtechnisch im neuen Glanz. Tontechnisch wurde hier gemessen an dem Ausgangsmaterial eine hervorragende Arbeit geleistet, sodass man ein nahezu einwandfreies Gesamtpaket bekommt. Die Bildqualität überzeugt mit einem sauberen Kontrast, tollen Schwarzwerten und einer hervorragenden Farbtiefe. Fans werden an diesem Mediabook nicht vorbeikommen und sollten schnell zuschlagen. Der erste Teil war bereits nach wenigen Wochen ausverkauft bzw. out of print.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen