Brynhildr in the Darkness - Vol. 01

Brynhildr in the Darkness - Vol. 01

Originaltitel: Gokukoku no Brynhildr
Genre: Action • Science Fiction • Drama
Regie: Kenichi Imaizumi
Laufzeit: DVD (100 Min) • BD (100 Min)
Label: Kazé Anime / Studio Arms
FSK 16

Brynhildr in the Darkness - Vol. 01   12.09.2017 von MarS

Der Mangaka Lynn Okamoto erlangte mit seiner Elfen Lied - Reihe weltweite Berühmtheit, und auch die gleichnamige Serie ist weit über die Grenzen der Anime-Szene hinaus bekannt. Kein Wunder also, dass auch sein Werk Brynhildr in the Darkness, erneut eine Science Fiction Geschichte mit Horrorelementen, eine Adaption als Anime-Serie erhielt. Diese erscheint nun von Kazé Anime auch in Deutschland...

 

10 Jahre ist es inzwischen her, dass Ryota Murakami seine Kindheitsfreundin Kuroneku bei einem tragischen Unfall verloren hat. Ryota ist noch immer nicht über ihren Tod hinweggekommen und setzt alles daran, Forscher bei der NASA zu werden, um zu Ehren Kuronekus irgendwann einmal außerirdisches Leben zu finden - denn sie glaubte fest daran, dass diese existieren. Seine Nächte verbringt Ryota im örtlichen Planetarium, um in die Sterne zu sehen. Als eines Tages die neue Schülerin Neko Kuroha an seiner Schule auftaucht, traut Ryota seinen Augen nicht, denn das Mädchen sieht Kuroneku zum Verwechseln ähnlich, hat jedoch keinerlei Erinnerung an ihn. Seltsamerweise scheint Neko jedoch Dinge über die Zukunft zu wissen, und prophezeit Ryota seinen baldigen Tod...

 

Welches Geheimnis steckt hinter der Ähnlichkeit von Neko und Kuroneku? Woher kommt Nekos Wissen über die Zukunft?

 

Brynhildr in the Darkness - Vol. 01 weiß vom ersten Moment an zu fesseln. Eine dramatische Einleitung führt ohne Umwege in das Geschehen und legt direkt die faszinierende, oftmals melancholische Grundstimmung fest, die sich durch die weitere Handlung zieht. Inhaltlich zeigt sich die Anime-Serie sehr spannend und wendungsreich, denn gerade zu Beginn werden immer wieder neue Aspekte aufgeworfen und die Geschichte in eine neue Richtung gelenkt, während Rückblenden und Erinnerungsfetzen den Zuschauer immer tiefer ins Geschehen eintauchen und mitfiebern lassen. Nach der schönen Einführung der Figuren samt erster charakterlicher Ausarbeitung bewegt sich Brynhildr in the Darkness - Vol. 01 immer stärker in Richtung Science Fiction und Fantasy und verzichtet dabei auch nicht auf jede Menge blutige Szenen, die wie schon beim ähnlich gestrickten Elfen Lied stets die Atmosphäre und Handlung verstärken und nicht nur rein zum Selbstzweck eingesetzt wurden. Dass hier nicht auf Comedy und sogar kleinere Harem- und Ecchi-Elemente verzichtet wurde spricht dafür, dass Brynhildr in the Darkness im Gesamtbild nicht ganz so anspruchsvoll und tiefgreifend ausgefallen ist, sondern lieber auf gute Unterhaltung setzt. Und genau in diesem Bereich macht die Serie eigentlich alles richtig, denn sowohl die stets gegebene Spannung als auch die Action- und Gore-Momente machen richtig Spaß und lassen den Zuschauer zufrieden vor dem Bildschirm sitzen.

 

Die Animationen sind im Gegensatz zum Inhalt leider ein wenig einfach gehalten und wissen zwar zu gefallen, lassen jedoch auch ausgefeilte Feinheiten und Details vermissen. Auch flüssige Abläufe findet man nur selten, was bei einer recht neuen Produktion doch eher unschön ist. Nichts desto trotz harmonieren die Animationen sehr gut mit der Inszenierung und werden durch schnelle Schnitte immer wieder in ein schönes Licht gerückt. Die deutsche Synchronisation ist gelungen und verzeichnet keine negativen Aussetzer.

 

Die Qualität der Blu-ray weiß in allen Bereichen zu überzeugen. Das Bild ist sehr scharf und die farbenfrohe Palette wird durch den kräftigen, klaren Kontrast sehr schön unterstützt, auch wenn dieser wiederum hin und wieder für unsaubere Kanten sorgt. Hintergründe wirken mitunter etwas weicher und unschärfer, dies ist jedoch den Animationen selbst geschuldet. Der Ton kann trotz seiner lediglich in 2.0 vorhandenen Abmischung durch eine angenehme Dynamik sowie schöne Weitläufigkeit punkten, die sich vor allem beim energetischen, treibenden Soundtrack bemerkbar macht. Die Sprachausgabe ist vorwiegend frontgerichtet, aber klar verständlich. Wer noch etwas mehr über die Serie erfahren möchte, für den lohnt sich ein Blick in das Booklet. Darin befinden sich nicht nur ein ausführlicher Episodenguide, sondern auch viele Informationen zu den Charakteren sowie Locations und wichtigen Gegenständen.

 

Bildergalerie von Brynhildr in the Darkness - Vol. 01 (11 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu Brynhildr in the Darkness - Vol. 01:

 

  • Episode 01 - Während ich auf dich warte
  • Episode 02 - Magierin
  • Episode 03 - Lebenserhaltende Medizin
  • Episode 04 - Verlorene Erinnerungen

 

© Lynn Okamoto/Shueisha © VAP, YTV, YTE, GENCO, DAX PRODUCTION


Das Fazit von: MarS

MarS

Sollte Brynhildr in the Darkness auch in den Folge-Volumes das Niveau halten, dass in den ersten vier Episoden erschaffen wurde, dann wartet hier wohl das nächste Anime-Highlight basierend auf einem Manga von Lynn Okamoto auf den Zuschauer. Die Serie ist absolut spannend und wendungsreich, verfügt über jede Menge Schau- und Unterhaltungswerte und erschafft sehr schnell eine äußerst emotionale Bindung zu seinen Charakteren, die zusätzliche Dramatik mit ins Spiel bringt. Brynhildr in the Darkness - Vol. 01 lässt das Genre-Herz pochen, auch wenn alles nicht ganz so anspruchsvoll wie noch bei Elfen Lied ausgefallen ist. Ich bin extrem gespannt, wie es wohl mit der Geschichte weitergehen wird...


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen