Ca$h - Abgerechnet wird zum Schluss

Ca$h - Abgerechnet wird zum Schluss

Originaltitel: Ca$h
Genre: Thriller / Komödie
Regie: Eric Besnard
Hauptdarsteller: Jean Dujardin • Jean Reno
Laufzeit: ca. 98 Minuten
Label: Eurovideo
FSK 12

Ca$h - Abgerechnet wird zum Schluss   31.03.2010 von Panikmike

Julia (Valeria Golino) ist eine Europol Agentin und will hoch hinaus. Sie ist zielstrebig und geht über Leichen, Hauptsache sie kommt ihrem Ziel näher: Sie will in der Karriereleiter eine Stufe nach oben steigen. Allerdings ist die Sache nicht so einfach, denn ihr Chef findet ihre Methoden nicht ganz sauber und eher unkonventionell. Seit Jahren ist sie hinter einem Verbrecher her, er ist der König der Gauner. Maxime (Jean Reno) ist Meister seiner Klasse, so leicht macht er es der Polizei nicht, ihn zu erwischen. Doch sie gibt nicht auf und schnappt nebenbei auch kleinere Gangster, um ihre Karriere anzukurbeln.

Eines Tages trifft sie auf Cash (Jean Dujardin) - ein Kleinkrimineller, der sehr gute Kontakte zur Unterwelt hat. Ihr kommt die Idee durch Cash an Maxime heranzukommen. Bisher hat es der Meister des Untergrundes immer geschafft, in der letzten Sekunde zu entwischen. Doch dieses Mal wittert Julia den Erfolg und geht einen anderen Weg. Sie verhaftet Cash und setzt ihn unter Druck. Entweder er geht ins Gefängnis oder er hilft ihr, Maxime zu fangen und dingfest zu machen. Cash legt sich natürlich mächtig ins Zeug, dass er seiner Strafe entkommen kann und Maxime erwischt wird. Tatsächlich gelingt es ihm, Maxime zu kontaktieren und ihn Julia vorzustellen. Das Spiel beginnt, doch hier spielt keiner mit offenen Karten...

Die Geschichte strotzt vor Wendungen, einmal ist es in einer Szene so, in der nächsten dann wieder total anders. Eric Besnard inszenierte einen Gaunerfilm mit Charme und Humor in bekannter „Oceans Trilogie“-Manier. Leider geht die Sache auch zu schnell, die Story gewinnt permanent an Fahrt, aber die einzelnen Charaktere bleiben auf der Strecke.

Der Film selbst ist in guter Qualität auf die Blu-ray und auch auf die DVD gepresst worden. Der Unterschied vom normalen Bild zum HD-Material ist aber deutlich spürbar. Leider sieht man fast zu jeder Zeit ein leichtes Bildrauschen auf der Blu-ray. Es ist zwar nicht tragisch, aber es fällt auf. Die Farben kommen sehr gut zur Geltung, besonders die Grundfarben stechen extrem heraus. Ebenso gut gemacht sind die Nachtszenen, der Schwarzwert ist durchschnittlich und die Lichteffekte kommen gut zur Geltung!


Die Qualität des Tons ist nahezu perfekt, die deutsche Synchronisation ist gut gelungen. Die Stimmen kommen klar aus der Frontbox, die Effekte werden schön auf die vier restlichen Dolby Surround Boxen verteilt. Die Bassbox hat allerdings bei dem Film eine Auszeit, selten wird sie beansprucht.

An Extras mangelt es beiden Versionen leider auch. Es ist der deutsche sowie der französische Trailer enthalten und ein Making of in originaler Sprache mit deutschen Untertiteln. Das 25 Minütige Making-of ist zwar interessant, doch leider nicht in HD. Nebenbei gibt es allerdings noch BD-Live Funktionen und eine Trailershow mit drei anderen Filmen. Schade, hier hätte man mehr draus machen können. Beispielsweise sind Interviews mit den Stars meistens sehr interessant!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich selbst bin kein Fan von dem französischen Filmgut, doch Ca$h konnte mich unterhalten. Auch wenn er an dem Klassiker „The Clou“ nicht rankommt und auch mit der „Oceans Trilogie“ nicht mithalten kann, so kann man ihn ansehen und wird immer wieder mal schmunzeln. Die Schauspieler machen ihre Sache gut, besonders Jean Dujardin, der aus OSS 117 bekannt ist, spielt meisterhaft. Fans von Gaunerkomödien sollten den Film auf alle Fälle ansehen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen