Captain N: Der Game Master - Staffel 2

Captain N: Der Game Master - Staffel 2

Originaltitel: Captain N: The Game Master
Genre: Zeichentrick • Serie
Regie: Chuck Patton
Laufzeit: DVD (286 Min)
Label: PIDAX Film
FSK 12

Captain N: Der Game Master - Staffel 2   17.01.2018 von LorD Avenger

Zocker Kevin wurde durch ein Dimensionstor nach Videoland befördert und beschließt dort zu bleiben, um als Held Captain N an der Seite von einer hübschen Prinzessin und Kindheitshelden wie Megaman, Kid Icarus und Co. für das Gute zu kämpfen...

 

Auch in der zweiten Staffel der fast 30-jährigen Zeichentrickserie lässt Metroid-Bösewicht Mother Brain nicht von ihren Eroberungsplänen ab, obgleich sie und ihre beiden dusseligen Handlanger zum Ende jeder Folge den gewohnten Team Rocket-Abgang machen. Davon abgesehen wechseln wir aber alle 20 Minuten in eine andere Welt mit einem anderen Problem und Team N kriegt sogar gleich zu Beginn einen neuen, dauerhaften Mitstreiter in Form eines oldschool-Gameboys, der als Supercomputer mit begrenzter künstlicher Intelligenz herhält.

 

Inhaltliches Highlight wird für viele sicherlich das Einbinden von Hyrule und somit auch Link und Zelda sein - wenn man aber die deutlich abgewandelten Versionen von Simon Belmont aus Castlevania und Megaman darin kennt, sollte man keine Wunder erwarten. Die weniger comichaft gehaltenen Zelda-Charaktere sind an sich nicht schlecht getroffen, der in den Spielen aber eigentlich stumme Link ist hier äußerst redselig - was besonders durch sein eifersüchtiges Meckern gegenüber Captain N zur Geltung kommt, das ihm keinen guten, sympathischen Start in die Serie beschert... Auch Zelda-Schurke Ganon taucht auf, die Hoffnungen in ihn als Ersatz oder Ergänzung der grenzwertigen Mother Brain werden aber geradezu dahingeschmettert, als er nach einer Minute bereits wieder verschwindet und nie wieder auftaucht oder nur erwähnt wird.

 

Bildergalerie von Captain N: Der Game Master - Staffel 2 (6 Bilder)

Neben dem geringfügigen Weiterführen der eigenen Geschichte rundum die serienexklusive Prinzessin und ihre Familie springt Staffel 2 wie auch schon die erste mit Vorliebe von Welt zu Welt und handelt dabei alte Retrospiele der 80er ab. Besonders markant sind in den 13 Folge wohl die Ausflüge in die Spielwelten von Tetris und Paperboy.

 

Folgende Episoden sind in Staffel 2 enthalten:


  • Folge 14: Das neue Mitglied (Gameboy)
  • Folge 15: Äffchen wechsel dich (Queen of the Apes)
  • Folge 16: Der Zaubertrank (Quest for the Potion of Power)
  • Folge 17: Die Würfel sind gefallen (The Trouble with Tetris)
  • Folge 18: Dr. Wily dreht durch (The Big Game)
  • Folge 19: Die verlorene Stadt (The Lost City of Kongoland)
  • Folge 20: Jagd durch die Zeiten (Once Upon a Time Machine)
  • Folge 21: Der Böse aller Bösen (The Feud of Faxanadu)
  • Folge 22: Die dreifache Macht (Having a Ball)
  • Folge 23: Der trojanische Drache (The Trojan Dragon)
  • Folge 24: Echte Helden, falsche Helden (I wish I was a Wombatman)
  • Folge 25: Gefährliche Buchstaben (The Invasion of the Paper Pedalers)
  • Folge 26: Kevin auf der Kippe (Germ Wars)

Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Die zweite Staffel von Captain N behält ihr Konzept bei und traut sich neben einem überflüssigen neuen Hauptcharakter nicht viel mehr. Anstatt das reiche Angebot aus Nintendo-Schurken auszuschöpfen belässt man es bei der inzwischen langweilig gewordenen Mother Brain mit ihren hirnlosen Lakaien und verbrät vielversprechende Antagonisten wie Ganon innerhalb von Sekunden. Retro-Fans werden aber sicherlich Freude an den Ausflügen in alte Spielwelten wie Tetris und Paperboy haben, vor allem, weil man da ohne ikonische Charaktere stilistisch nicht so viel verderben kann wie bei Megaman und Co. ... Alles in allem ist die zweite Staffel inhaltlich weder stärker noch schwächer als der Auftakt, wirkt aber ernüchternder, weil das Gefühl des Neuen und des Kennenlernens verebbt ist und auch ein Link das nicht ausgleichen kann. Die Animation und Qualität der Zeichnungen hat ein wenig nachgelassen, wird aber erst in Staffel 3 ihren Tiefpunkt erreichen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen