Cars 3: Evolution

Cars 3: Evolution

Originaltitel: Cars 3
Genre: Animation • Familie
Regie: Brian Fee
Laufzeit: DVD (102 Min)
Label: Walt Disney Studios Motion Pictures
FSK 0

Cars 3: Evolution   21.09.2017 von Born2bewild

„Ich bin…Speed.“ Wahrscheinlich kennen 80% der Jungs im Kindergarten diesen Satz. Und auch Erwachsene hatten bisher viel Spaß an den Abenteuern von Lightning McQueen (Manou Lubowski). Der Trailer zum dritten Teil Cars 3 – Evolution (hier unser Review zum zweiten Teil) ließ nichts Gutes erahnen und unser Redakteursduo Born2beWild durfte einen Blick auf den Ende September erscheinenden Kinofilm werfen. Wie schlimm es wird, erfahrt ihr im Review…

 

In Radiator Springs hat sich nicht viel verändert und „Sticker“ fährt noch immer Rennen. Er ist dabei wieder einmal den Pistoncup zu gewinnen, als aus dem Nichts viel schnellere Rennwagen auftauchen. Bisher war Lightning McQueen der Spitzenreiter was die Geschwindigkeit angeht, doch nun muss er feststellen, dass er zum alten Eisen gehört. Genau wie sein großes Vorbild, der Hudson Hornet. Sein neuester Konkurrent ist Jackson Storm (Benedikt Weber) und dieser ist vollgestopft mit der neuesten Hightech, um noch effizienter zu sein. Gegen diese neue Generation Auto hat der Titelheld einfach keine Chance und als er einen schweren Unfall hat, ist kurz davor aufzugeben. Er hat Angst wie der Doc im Nichts zu verschwinden. Seine Freundin Sally (Bettina Zimmermann) und sein bester Freund Hook versuchen alles, um ihn davon zu überzeugen, dass es noch drauf hat.

 

Der erste Schritt besteht darin, dass seine mittlerweile liebgewonnenen Sponsoren von „Rust-ez“ die Firma verkaufen und ihm einen neuen, sehr viel reicheren Sponsor besorgen. Kaum übernommen, wird Lightning auch schon in das nagelneue Hightech-Trainingszentrum eingeladen. Dort angekommen, ist er total überwältigt und seine neue Trainerin Cruize Ramirez nach zwei Tagen total verzweifelt. Die Simulatoren sind ihm zu langweilig oder er weiß sie nicht zu nutzen. Er braucht die Straße. Oder auch jeden anderen Belag, den er finden kann. Das Training verläuft dann aber positiv und seine Zeiten werden besser, reichen bei Weitem aber nicht für einen Sieg gegen Jackson Storm, den er dringend braucht, denn der neue Sponsor hat ihm ein Ultimatum gestellt. Lightning ist so verzweifelt, dass er auf der Fahrt mit Cruize total die Beherrschung verliert und von da an auf sich allein gestellt ist…

 

Schafft es Lightning auch ohne Cruize? Gelingt es ihm sie zurückzugewinnen oder kann er woanders Hilfe finden? Aus eigener Kraft schafft er es nicht.

 

Bildergalerie von Cars 3: Evolution (10 Bilder)

Josi hat den Film im O-Ton, also auf Englisch gesehen und muss gestehen, dass dabei die Mentalität und auch der Humor teilweise noch besser zur Geltung kommen. Man versteht auch die amerikanischen Synchronsprecher sehr gut, bis auf Hook, aber der nuschelte in der deutschen Übersetzung ja ebenfalls. Aber auch im Deutschen sind die Synchronsprecher gewohnt gut gewählt. Die Animationseffekte kommen auf der Leinwand sehr gut rüber. Auch das 3D kann sich sehen lassen und man fühlt sich mittendrin statt nur davor. 2D ist der Film zwar weniger plastisch, lässt sich aber auch sehr gut gucken. Es gibt keine Situation, in der man sich denkt, diese Szene würde aber in 3D besser wirken. Die düstere Stimmung wird durch stimmige Lichteffekte und natürlich Dunkelheit erzeugt. Sie passt sehr gut zum Inhalt des Films.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Josi:

Für mich ist dieser Teil (hier unser Review zum zweiten Teil) leider der bisher schlechteste. Die Story ist irgendwie überholt, die Gags sind nicht mehr so gut wie in den beiden Vorgängern und der viel zu „tiefsinnige“ Lightning ist aus Kindersicht wohl eher langweilig und unverständlich. Man ist hier von einem Kinderfilm zu einem Film für Jugendliche übergegangen. Das mag daran liegen, dass die Zuschauer des ersten Teils mittlerweile in dieser Zielgruppe liegen sollten, aber der Hype um das rote Auto gilt ja auch immer noch im Kindergarten. Für einen 6-Jährigen kann ich diesen Film eher nicht empfehlen, da so viel über den Sinn des Daseins schwadroniert wird, dass ein Kind in diesem Alter das nicht erfassen kann. Auch die neuen Charaktere sind jetzt nicht wirklich der Bringer und somit hat der Film bei mir nur 6 von 10 Punkte verdient.

 

Alex:

Ich kann mich Josi nur bedingt anschließen. Es ist schwierig bei einem sehr erfolgreichen Film wie Cars Nachfolger mit einer neuen, aber doch an die Vorgänger anschließenden Story zu kreieren. So ist Lightning McQueens Alterungsprozess aus meiner Sicht ein gut gewählter Abschluss der Trilogie. Meine Top drei der Cars Filme würde so aussehen, dass Cars an erster Stelle steht, gefolgt von Cars 3 und auf dem letzten Platz Cars 2. Ich hatte den Film gemeinsam mit unserem vierjährigen Sohn in 2D und auf Deutsch angesehen und er sagt ihm hat es gefallen. Dennoch fiel mir während des Films Josis Vermutung auf, dass dieser für Kinder einige Längen hat. Dafür hat er aber auch wieder viel Humor. Ich würde dem Film tendenziell eher eine knappe 7/10 geben, daher kommen wir dann aber in Summe auf 6/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen