Coupling - Die komplette Staffel 3

Coupling - Die komplette Staffel 3

Originaltitel: Coupling
Genre: Komödie • Sitcom
Regie: Martin Dennis
Hauptdarsteller: Jack Davenport
Laufzeit: DVD (210 Min)
Label: Studio Hamburg Enterprises
FSK 12

Coupling - Die komplette Staffel 3   07.11.2017 von Born2bewild

Wer zuhause nicht schon genug Beziehungsprobleme hat, könnte einen Blick in die Serie Coupling werfen, von der nun die dritte Staffel auf DVD erschienen ist. Ob die Probleme der Protagonisten aus den Zweitausendern immer noch aktuell sind und ob die Serie bei unserem Redakteur fruchten konnte, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Bei Steve (Jack Davenport) und Susan (Sarah Alexander) kriselt es ziemlich, wobei das noch untertrieben ist. Die Beziehung der beiden bricht auseinander. Zwar versucht Steve irgendwie noch das Ganze zu retten, doch macht er es mit seinen Versuchen eher schlimmer als besser. So landen beide in der eigenen Wohnung. Natürlich sind bei Steve Patrick (Ben Miles) und Jeff (Richard Coyle) sofort zur Stelle und versuchen zu helfen. Auch Susan muss nicht alleine trauern und bekommt Gesellschaft von Jane (Gina Bellman) und Sally (Kate Isitt). Steves Freunde raten ihm zwar davon ab,  aber er versucht Susan anzurufen, lässt es allerdings nur einmal klingeln und legt wieder auf. Susan ist auf der einen Seite nicht gewillt ranzugehen, hofft aber insgeheim, dass er sich bei ihr meldet. Auch wenn ihre Freundinnen ihr ebenfalls davon abraten mit ihm zu telefonieren. Als Steve durch seine Kumpels sein Missgeschick bewusst wird, versuchen sie mit allerlei Tricks, den Beweis für seinen Anruf zu vernichten. Das führt aber nur zu weiterem Telefonklingeln bei Susan. Schließlich geben sie es auf und so gehen die Männer in einen Stripclub und die Frauen gönnen sich einen Beautytag. Doch sowohl Steve als auch Susan bekommen den jeweils anderen nicht aus dem Kopf…

 

Werden die Beiden wieder zueinander finden oder ist es ein für alle Mal aus?

 

Die dritte Staffel der britischen Sitcom startet mit einer sehr lustigen und kreativen Folge. So kann der Zuschauer die Ereignisse in den beiden Wohnungen im Split-Screen beobachten und es wird, ähnlich einer Konferenzschaltung immer wieder zwischen den Tonspuren hin und her geschaltet, wenn es etwas Interessantes zu hören gibt. Abgesehen davon wird dem Zuschauer die gewohnte Kost geboten. So sind die Kernthemen wieder Sex und Beziehungen. Dabei entwickelt sich die Gruppe aber auch etwas weiter und es gibt die eine oder andere Erkenntnis und Veränderung im Freundeskreis. Alles in allem bewegt sich die dritte Staffel etwa auf dem Niveau der zweiten, hat sich also im Humor und in der Handlung gut gehalten und sorgt auch noch für viele Lacher und im Falle von Jeff für viel Stirnrunzeln.

 

Bildergalerie von Coupling - Die komplette Staffel 3 (10 Bilder)

Technisch gesehen gibt es wieder das leidige Thema der Synchronisation, die natürlich dieselbe ist wie in den Vorgängerstaffeln. Die Bildqualität bietet das, was man von einer Serie von vor gut fünfzehn Jahren erwarten kann und die Soundqualität ebenfalls. Dafür muss man aber zugutehalten, dass der Titelsong eingängig und nicht nervig ist. Extras gibt es wie üblich leider keine.

 

Abschließend noch die Episodenliste:

 

  • Folge 01: Getrennte Wege
  • Folge 02: Untreu
  • Folge 03: Zwangloser Sex
  • Folge 04: Weißt Du noch?
  • Folge 05: Die Sommersprosse, der Schlüssel und das Paar, das keines ist
  • Folge 06: Das Mädchen mit einem Herzen
  • Folge 07: Vielleicht, vielleicht, vielleicht

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Also ich muss sagen, die erste Folge war schon etwas Besonderes. Diese Konferenzschaltung zwischen der Männer- und Frauenclique ist einfach sehr gut gelungen und sorgt für viele Lacher. Besonders als die beiden mit einer Zeitdifferenz von etwa einer Stunde und ein paar Sekunden die gemeinsame Wohnung betreten und man erst nach und nach herausfindet, welche Ursache Susans Entdeckungen haben. Die anschließenden Folgen sind dann wieder etwas unspektakulärer, dürften aber dem Publikum, welches die ersten Staffeln bereits mochte, ebenfalls gefallen. Wie üblich gibt es viel zu lachen oder zu schmunzeln. Ich komme daher auf zur zweiten Staffel gleichwertige sieben von zehn Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen