Die Chroniken des Geistertempels

Die Chroniken des Geistertempels

Originaltitel: Jiu Ceng Yao Ta
Genre: Fantasy • Action • Abenteuer
Regie: Chuan Lu
Hauptdarsteller: Mark Chao • Yau Chen
Laufzeit: DVD (113 Min) • BD (118 Min)
Label: EuroVideo
FSK 12

Die Chroniken des Geistertempels   22.09.2016 von MarS

Das Fantasy-Abenteuer Die Chroniken des Geistertempels, eine Adaption des Bestseller-Romans "Ghost blows out the Light" von Tianxia Bachang, stürmte bereits am Startwochenende die chinesischen Kinocharts und landete dort direkt auf Platz 1. Wie uns der Film gefallen hat erfahrt Ihr in der folgenden Kritik.

 

China im Jahr 1979: Bei Ausgrabungen in den Bergen werden riesige fossile Knochen und auch Hinweise auf eine längst untergegangene, unbekannte Zivilisation gefunden. Bei einer Expedition zur Erforschung des Fundes stößt das Team aus Soldaten und Wissenschaftlern nicht nur auf einen geheimnisvollen Tempel, sondern öffnet beim Betreten auch ein Portal, durch das zahlreiche unheimliche Wesen in unsere Welt gelangen, die sich als extrem gefährlich erweisen. Lediglich der junge Soldat Hu Bayi, der sich nur wegen seiner Liebe zur Tochter des Wissenschaftlers freiwillig für die Mission gemeldet hatte, überlebt schwer verletzt den Angriff und kann als einziger entkommen. Wenige Jahre später arbeitet Hu Bayi in einer Bibliothek und entdeckt dort geheimen Informationen über den Tempel und die einstige Kultur, als plötzlich seine große Liebe wieder auftaucht. Diese scheint jedoch völlig verändert zu sein und erkennt ihn nicht mehr als ihren einstigen Geliebten. Erneut steht eine Expedition an, um die Geheimnisse des Tempels endlich zu offenbaren, und Hu Bayi soll die Truppe begleiten, denn er selbst scheint der Schlüssel zu sein...

 

Die Chroniken des Geistertempels ist ein visuell sehr starkes Fantasy-Abenteuer, das sich im Verlauf der Geschichte Elementen aus Mystery und Horror bedient und das Ganze mit einer ordentlichen Portion Action verbindet. Im Gegensatz zu vielen anderen chinesischen Produktionen bleibt die Inszenierung dabei auch größtenteils übersichtlich, spannend und ernsthaft und verzichtet auf den Einsatz von übertrieben überzeichneten Charakteren oder Slapstick-Humor. Dies sorgt dafür, dass sich der Film nicht nur für Fans des Asia-Kinos eignet, sondern dank wendungsreicher, vielschichtiger und vor allem interessanter Geschichte sowie glaubwürdigen Figuren auch Fantasy-Fans allgemein zu unterhalten weiß. Auch wenn einige der CGI-Effekte etwas billig wirken und sich nicht zu hundertprozentig in das Geschehen einfügen, so liefert Die Chroniken des Geistertempels dennoch eine stimmige und optisch oftmals beeindruckende Symbiose aus real und computeranimiert und schafft so eine hervorragende Atmosphäre, die trotz der Laufzeit von zwei Stunden dafür sorgt, dass kaum Längen aufkommen. Nichts desto trotz hätte es nicht geschadet, den Mittelteil des Films ein klein wenig zu komprimieren, denn hier schreitet die Geschichte nur langsam voran und stützt sich gänzlich auf die Entwicklung von Storyline und Charakteren, was ein wenig die Fahrt aus dem vor allem zu Beginn und im Finale rasanten Geschehen nimmt. Schauspielerisch wurde ganze Arbeit geleistet, denn negative Auffälligkeiten bleiben hier völlig aus und gerade den Hauptdarstellern gelingt es sehr gut, ihren Figuren etwas Tiefe und Emotionalität zu verleihen. 

 

Bildergalerie von Die Chroniken des Geistertempels (7 Bilder)

Die technische Seite der Blu-ray ist absolut überzeugend. Das Bild präsentiert sich glasklar und detailreich bei kräftigem Kontrast, die Farbgebung ist bis auf einige stilisierte Momente sehr natürlich. Die CGI-Effekte fügen sich meist stimmig ins Geschehen ein. Hervorragend ist die 3D-Version des Films, die durch zahlreiche Effektaufnahmen sowie eine grandiose Tiefenwirkung glänzt und dem Film das letzte i-Tüpfelchen verpasst. Damit ist Die Chroniken des Geistertempels endlich mal wieder ein Film, bei dem sich die 3D-Version ganz klar lohnt und für einen deutlichen Mehrwert sorgt. Auch der Ton leistet ganze Arbeit und zeigt sich sehr weiträumig und differenziert. Die Surroundanlage wird fast durchwegs mit eingebunden und bringt sowohl Effekte als auch den benötigten Bass kräftig und druckvoll ins heimische Wohnzimmer. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Die Chroniken des Geistertempels bietet ein actionreiches, mit Horrorelementen angereichertes Fantasy-Abenteuer, das sowohl durch seine interessante Story als auch die visuelle Aufmachung zu überzeugen weiß. Dabei verzichtet der Film auf typische Überzeichnungen oder Slapstick und eignet sich damit für alle, denen Monsteraction, geheimnisvolle Schatzsuchen und mysteriöse alte Kulturen gefallen. Die Chroniken des Geistertempels zeigt ein weiteres Mal, dass Filme aus China mittlerweile nicht mehr nur für das asiatische Publikum mehr als interessant sind, sondern die Werke auch längst eine ernsthafte Konkurrenz zur üblichen Standardkost darstellen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen