Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Originaltitel: Frozen
Genre: Animation
Laufzeit: DVD (98 Min) • BD (102 Min)
Label: Walt Disney Home Entertainment
FSK 0

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren   10.04.2014 von Xthonios

Am 28. November 2013 erschien der 53. Walt Disney Film in den deutschen Kinos. Die Eiskönigin – Völlig unverfroren eroberte damals zahlreiche Kinder- und Erwachsenenherzen. Jetzt erscheint der Film endlich auf DVD und Blu-ray und wir haben es uns nicht entgehen lassen, einmal ein Blick reinzuwerfen ...

 

Die achtjährige Prinzessin Elsa und ihre fünfjährige Schwester Anna leben auf dem Schloss im Königreich Arendelle und sind ein Herz und eine Seele. Elsa besitzt die magische Kraft Schnee und Eis zu erschaffen und so machen sich die Beiden immer wieder ein Vergnügen daraus, sich in der Nacht in den Thronsaal zu schleichen und Schneemänner zu bauen. Von hohen Schneebergen zu rutschen oder auch Schlittschuh zu fahren. Doch in einem Moment des Übermuts, trifft Elsa ihre Schwester unabsichtlich am Kopf und Elsa fällt bewusstlos auf den Boden. Voller Verzweiflung ruft sie nach ihren Eltern. In einem alten Buch finden sie einen Hinweis Anna zu retten und so reist das Königspaar zu einem magischen Ort, an dem Felstrolle leben. Ihr Häuptling kann den Kopf der kleinen Anna retten, doch zum Schutz werden ihr alle Erinnerungen genommen, die auf die magischen Fähigkeiten ihrer Schwester hinweisen. Und so zieht sich Elsa immer mehr von der Familie zurück, um sich und alle anderen vor ihr zu schützen. Doch dem nicht genug werden beide Schwestern kurze Zeit zu Waisen, als ihre Eltern auf einer Schiffsreise verunglücken.

 

So vergehen die Jahre ins Land, bis Elsa an dem Tage ihrer Volljährigkeit zur neuen Königin gekrönt wird und die Tore des Schlosses nach all den Jahren endlich wieder für die Bewohner und Besucher des Reiches geöffnet werden. Doch am Abend der Krönungszeremonie kommt es zu einem Streit zwischen den Schwestern und Elsa verliert die Kontrolle über ihre Kräfte. Aus Angst vor sich selbst flieht sie aus dem Schloss in die Berge und das ganze Land verwandelt sich in eine Winterlandschaft. Doch Anna glaubt an ihre Schwester und macht sich auf die Suche nach ihr ...

 

Wird Anna Elsa überzeugen können zurückzukehren? Kann Elsa ihre Kräfte kontrollieren und den Sommer nach Arendelle zurückbringen? Welche Pläne verfolgt Prinz Hans aus den südlichen Landen, außer das Herz von Anna zu erobern?

 

Bildergalerie von Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (26 Bilder)

 

Disney liefert den Film im Bildformat 2,24:1 (16:9 Format) aus und bietet satte Farben und sehr kräftige Kontraste. Die Detailschärfe ist absolut fantastisch, Bildkörner oder Artefakte sucht man vergebens. Hier hat Disney wirklich hervorragende Arbeit geleistet, vom Bildmaterial ist die Blu-ray absolut referenztauglich. Eben ein Vorteil, wenn man den Film direkt von dem PC ohne Qualitätsverlust auf die Blu-ray pressen kann.

 

Auch bei der Tonqualität liefert Disney ein gutes Komplettpaket. Die deutsche und englische Tonspur liegt in hervorragendem DTS-HD 7.1 Format vor. Des Weiteren befindet sich auf der Disk auch eine italienische und türkische Dolby Digital 5.1 Tonspur. Bei der deutschen und englischen Tonspur sind die Stimmen und Soundeffekte klar und deutlich, auch hier sucht man ein Rauschen oder Verzerrungen vergebens. Zwar knistert und rummst es nicht permanent aus allen Boxen, dies liegt aber nicht an der Tonspur, vielmehr am Film selbst. Die Blu-ray selbst wird als Single-Disc-Amary ohne Inlay oder Wendecover ausgeliefert. Allerdings befinden sich zahlreiche Extras auf der Blu-ray, die das Gesamtpaket abrunden. Es gibt jedoch einen Hinweis, der uns bereits gleich mitgeteilt wurde: Das Extra "Das Eis brechen (Das Making Of zu "Die Eiskönigin") befindet sich NICHT auf der Blu-ray, obwohl dies auf dem Cover steht.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren hat nicht umsonst die Kinozuschauer in den Bann gezogen. Was den Film so sehenswert macht, sind die liebevollen Charaktere, die wundervollen Landschaften und die Geschichte. Auch der Song "Let it Go" hat vollkommen zurecht einen Oskar gewonnen und passt wunderbar in die Geschichte. Abgerundet wird der Gesamteindruck durch die technisch sauber abgelieferte Bild- und Tonqualität. Einziges Manko ist hier ein fehlendes Extra, welches wohl aufgrund eines Produktionsfehlers fehlt und einige zu häufige musikalische Einlagen. Insgesamt bietet das 53. Werk von Walt Disney wieder ein herzerwärmendes und familientaugliches Filmabenteuer.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen