Die Leiche der Anna Fritz

Die Leiche der Anna Fritz

Originaltitel: El cadáver de Anna Fritz
Genre: Thriller
Regie: Hèctor Hernández Vicens
Hauptdarsteller: Albert Carbó • Alba Ribas
Laufzeit: DVD (74 Min) • BD (77 Min)
Label: Capelight Pictures
FSK 16

Die Leiche der Anna Fritz   18.02.2016 von MarS

Dass Filme aus Spanien immer wieder einen Blick wert sind haben in den letzten Jahren bereits einige Vertreter deutlich gemacht. Vor allem die Genres Horror und Thriller können hier oftmals überzeugen und liefern schonungslose Kost für alle Film-Fans. Grund genug uns den aktuellen Die Leiche der Anna Fritz trotz seines eher abschreckenden Titels einmal genauer anzusehen.

 

Pau arbeitet in der Leichenhalle im Krankenhaus. Eines Tages wird die Leiche der berühmten Schauspielerin Schauspielerin Anna Fritz eingeliefert, und Pau ist fasziniert vom leblosen Körper der attraktiven Frau. Als plötzlich seine Freunde Ivan und Javi auftauchen und Pau zu einer Partynacht abholen wollen, treffen sie beim Anblick des Stars eine schwerwiegende Entscheidung und überschreiten eine moralische Grenze. Da öffnet Anna plötzlich ihre Augen und die Situation droht zu eskalieren...

 

Auch im vorliegenden Fall zeigt Spanien erneut, wieviel Potential die Filmindustrie des Landes hat. Bereits der dänische Thriller Nightwatch - Nachtwache aus dem Jahr 1994 erkannte das Potential des Settings einer Leichenhalle, und auch Die Leiche der Anna Fritz weiß die vorhandene Atmosphäre der beengten Umgebung hervorragend zu nutzen. Doch dies ist bei Weitem nicht die einzige Stärke des beklemmenden, düsteren spanischen Thrillers, der den Zuschauer mehr als einmal durch das Gezeigte vor den Kopf stößt und für Unwohlsein sorgt. Was zunächst wie ein perverses Spiel dreier Freunde beginnt entwickelt sich schnell zu einem bedrohlichen, angespannten Kammerspiel zwischen den wenigen Darstellern im Film, das trotz der eigentlich kaum nachvollziehbaren Situation absolut glaubwürdig wirkt. Dazu tragen auch die unbekannten Schauspieler bei, die ihre Rollen hervorragend ausfüllen und das Geschehen samt zugehörigem Gefühlschaos perfekt transportieren. Seine Spannung bezieht der Film dabei zum einen aus dem Umgang der drei Freunde mit der sich immer bedrohlicher entwickelnden Situation, zum anderen aus dem Kampf des zunächst stark in ihrer Handlungsgewalt eingeschränkten Opfers. Der Verlauf hat zwar bis zum Finale keine großen Twists parat, diese sind aber auf Grund der vorherrschenden dichten Stimmung auch überhaupt nicht nötig. Das Ende zeigt sich dann letztendlich noch einmal von seiner konsequenten, überraschenden und knallharten Seite und macht Die Leiche der Anna Fritz damit endgültig zum kleinen aber sehr feinen Highlight.

 

Bildergalerie von Die Leiche der Anna Fritz (7 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist absolut HD-würdig und zeigt sich glasklar und extrem scharf. Jedes kleineste Detail ist dank Schärfe und sauberem Kontrast erkennbar und so liefert das Bild zusammen mit der kühlen, tristen und sterilen Farbgebung seinen eigenen Beitrag zur sowieso schon bedrückenden Atmosphäre. Auch der Ton kann überzeugen und liefert trotz dem eigentlich geringen Potential des Genres immer wieder differenzierte Surround-Effekte bei stets verständlichen Dialogen.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Mit einfachsten Mitteln, wenig Darstellern und einem tollen, beengten aber gleichzeitig bedrohlichem Setting schafft es Die Leiche der Anna Fritz, den Zuschauer an den Bildschirm zu fesseln. Die Geschichte ist bedrohlich und sorgt gerade zu Beginn für angewidertes Kopfschütteln, entwickelt sich dann jedoch immer mehr zu einem packenden Kammerspiel dessen Ausgang stets unberechenbar bleibt. Ich für meinen Teil bleibe weiterhin am Ball, wenn es um spanische Horrorfilme und Thriller geht, denn bisher wurde ich nur sehr selten enttäuscht. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Kommentare

11.08.2017 02:37:37 von Puckhaber


Einfach genial.

alle Kommentare anzeigen (1)


Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen