Die rote Schildkröte (Studio Ghibli Collection)

Die rote Schildkröte (Studio Ghibli Collection)

Originaltitel: La Tortue Rouge
Genre: Animation • Zeichentrick • Drama
Regie: Michael Dudok de Wit
Laufzeit: DVD (77 Min) • BD (81 Min)
Label: Universum Anime
FSK 6

Die rote Schildkröte (Studio Ghibli Collection)   26.07.2017 von MarS

So ganz können sie es dann doch nicht lassen. Obwohl die japanische Animationsschmiede Studio Ghibli im Jahr 2014 verkündete, sich auf nicht absehbare Zeit aus dem Geschäft zu verabschieden, standen sie dem niederländischen Regisseur Michael Dudok de Wit für sein Werk Die rote Schildkröte als Produzenten zur Seite. Der mehrfach preisnominierte Film erscheint nun dank Universum Anime sogar innerhalb der "Studio Ghibli Collection", und wir haben uns für Euch auf eine zauberhafte Reise begeben...

 

Nach einem Schiffbruch wird ein Mann auf einer einsamen tropischen Insel angespült, wo er auf sich allein gestellt ums Überleben kämpft. Um von der Insel zu entkommen entschließt er sich, ein Floß zu bauen, doch jedes Mal wenn er seine Reise antritt, wird es von einer großen roten Schildkröte zerstört und er muss wieder umkehren. Als die Schildkröte eines Tages die Insel betritt, dreht sie der Mann auf den Rücken und lässt sie zum Sterben zurück, um in Ruhe mit einem neuen Floß fliehen zu können. Doch schon bald bekommt er Mitleid mit dem Tier und versucht die Schildkröte zu retten, aber es ist bereits zu spät. Noch in der Nacht verwandelt sich die leblose Schildkröte jedoch in eine Frau, die dem Mann fortan die Einsamkeit nimmt... 

 

Die rote Schildkröte ist ein wahres Meisterstück des Animekinos und steht damit deutlich in der Tradition des legendären Studio Ghibli, auch wenn deren Einfluss im Film dank offensichtlich europäischer Aufmachung und Optik zumindest visuell kaum spürbar ist. Völlig ohne jeglichen Dialog konzentriert sich der Film rein auf seinen für Regisseur Michael Dudok de Wit typischen minimalistischen, klassischen Zeichenstil in Verbindung mit einem grandiosen, emotionalen Soundtrack, um seine Geschichte zu transportieren, und trotz dieser ungewöhnlichen Art der Erzählung funktioniert dieses Vorhaben einfach perfekt. Große Gefühle, Dramatik, Spannung und Tragik treffen den Zuschauer mitten ins Herz und machen Die rote Schildkröte zu etwas ganz Besonderem, und das völlig ohne jegliches Effektgewitter. Gespannt verfolgt man als Zuschauer den Verlauf der Geschichte und fiebert stets mit dem namenlosen Mann mit, ängstigt sich mit ihm, kämpft mit ihm und freut sich mit ihm. Dabei überlässt es der Film ganz dem Betrachter, ob er die Geschichte einfach als wunderschön erzähltes, mysteriöses und zauberhaftes Märchen ansieht, oder dem Geschehen eine ganz eigene Bedeutung und Interpretation beifügt. Denn für beide Seiten lässt Die rote Schildkröte jede Menge Spielraum, was ebenfalls der einfachen aber mehr als effektiven Inszenierung zu verdanken ist, welche auch immer wieder stimmig eingesetzte Traumsequenzen beinhaltet. Realistische, weitläufige Aufnahmen sorgen für die Grundstimmung, wobei die Farbgebung stets an die aktuelle Situation angepasst wurde. In einsamen, melancholischen oder auch gefahrvollen Passagen ist das Bild nahezu farblos und trist, wogegen Zweisamkeit, Freude und die Natur selbst sehr farbenfroh und bunt daher kommen. 

 

Eines sei an dieser Stelle aber noch erwähnt: Auch wenn der Film bereits ab 0 Jahren freigegeben wurde, empfehle ich persönlich auf eine Sichtung mit Kindern unter 6, vielleicht sogar unter 12 Jahren zu verzichten, da die Ereignisse im Film für die ganz jungen Kindern einfach nicht immer nachvollziehbar sind und einige Szenen einfach viel zu emotional und gefühlsbetont sind, als das die Kleinsten diese wirklich verarbeiten könnten.

 

Bildergalerie von Die rote Schildkröte (Studio Ghibli Collection) (11 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist wunderschön anzusehen und unterstützt perfekt das Geschehen. Farben sind, wenn vorhanden, sehr kräftig und setzen alles ins rechte Licht, während Kontrastierung und auch Schwarzwert absolut ausgewogen ausbalanciert sind. Das stetige, starke Filmkorn liefert dabei eine tolle Verstärkung der vorhandenen Atmosphäre und passt perfekt zum Film, da es den allgemeinen Look hervorragend unterstützt. Noch etwas überzeugender ist die Tonspur ausgefallen, die über eine großartige Dynamik und kraftvolle Abmischung verfügt. Der Raumklang ist nahezu perfekt und bietet damit die ideale akustische Unterstützung für die Handlung als ein eigener Teil eben dieser.


Das Fazit von: MarS

MarS

Ebenso wie der Film selbst muss ich über Die rote Schildkröte nicht viele Worte verlieren um auszudrücken, wie toll dieses Anime-Werk geworden ist. Minimalistisch in allen Bereichen und doch einfach hervorragend inszeniert, außerdem beeindruckend in der visuellen und auch akustischen Darstellung, Die rote Schildkröte bietet rundum gelungenes, sehr ruhiges und auch anspruchsvolles Erzählkino, das einen tief berührt und emotional bewegt. Das Leben und auch der Tod sind hier allgegenwärtig, aber auch Angst, Hass und Reue werden thematisiert, was diesen gefühlvollen Streifen zu einem echten Highlight macht, insofern man sich auf den besonderen, ungewöhnlichen Stil einzulassen weiß.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen