Dragon Mission Force

Dragon Mission Force

Originaltitel: Mai nei dak gung dui
Genre: Action Trash
Regie: Chu Yen-ping
Hauptdarsteller: Jackie Chan • Brigitte Lin • Wang Yu
Laufzeit: Ca. 89 Minuten
Label: Voulez Vous Film / Intergroove
FSK 16

Dragon Mission Force   22.03.2011 von Xthonios

Erdenzeit: 13.03.1940. Nein 1941. 1942? Egal .. Unendliche Weiten, ferne Landschaften und überall herrscht Krieg. Willkommen im Zweiten Weltkrieg. Drei alliierte Generäle werden von den Japanern in einem Stützpunkt gefangen genommen. Sofort werden in China Rettungspläne geschmiedet. Da unglücklicherweise James Bond, die Klapperschlange, Rocky und Kojak nicht verfügbar sind, erhält Captain Don Wen (Yu Wang) den Auftrag, die Geiseln zu befreien. Er erhält freie Hand bei der Wahl seines Teams und so macht sich der Captain auf die Suche nach kampfstarken Söldnern. 

Die Auswahl an "Freiwilligen" kann sich durchaus sehen lassen: ein Ausbrecher und Sprengstoffexperte, ein Dieb und Schmarotzer, ein Zocker und Casanova (Ti Men Chen) inkl. seiner eifersüchtigen Freundin Lily (Brigitte Lin) und zwei trotteligen Chinesen in Schottenuniform.  Die Gruppe illustrer Gestalten machen sich auf den Weg, doch er ist voller Gefahren. Nicht nur gefährliche und kampflustigen Amazonen, bekleidet mit Leopardenkostümen und Vogelscheuchenmasken, im Hintergrund lauern auch Sammy (Jackie Chan) und seine Freundin Emily (Ling Chang) auf ihre Chance. Sie wollen sich das Geld von Lilys Freund wiederholen, der Sie vor einigen Wochen um Ihren Wettkampfpreis betrogen hat.
 

Unglücklicherweise wird ihr Anführer Don Wen beim ersten Angriff der Amazonen erschossen und der wilden Truppe bleibt nur die Flucht. Doch wie geht es nun weiter? Glück für sie, denn vor lauter Aufregung sind sie direkt vor dem Dorf der Amazonen gelandet. Schon fliegen die Amazonen auf sie zu, welche mit magischen Stoffen um sich werfen und so die gesamte Gruppe gefangen nehmen. Ihr Anführer – im Übrigen ein Edelmann im Smoking – verurteilt alle Männer zu ewiger Demütigung.  Dank der Heerführerin kann Lily jedoch fliehen und wird bei der anschließenden Hetzjagd von Sammy gerettet. Doch es gilt, den Rest der Gruppe zu befreien.  Es ist Schluss mit lustig. Her mit dem Sprengstoff und der gelb-schwarzen Superbazooka. Wieder fliegen die Amazonen durch die Luft, diesmal allerdings aufgrund lauter Explosionen. Nach dieser Showeinlage geht es schließlich weiter.
 

Ihr glaubt das war alles? Ihr wollt mehr? Dann freut Euch auf weitere Action im Spuckschloss vom Spessart, einem Satanskult und einer Menge Nazis in einem einzigartigen Showdown der Extraklasse. Aber dem nicht genug. Es gibt jede Menge Explosionen, Schießereien, Samuraischwerter, amerikanische und asiatische Fahrzeuge, Nazis mit wehenden Umhängen und brennenden Fackeln und last, but not least: JACKIE CHAN.

Der Knüller kommt jetzt: Ihr erlebt das nicht Nacheinander, sondern gleichzeitig!!

Und so beende ich diesen Bericht mit dem wohl besten Zitat dieses Films: „Ich habs Dir doch gesagt. Dies ist eine internationale Filmproduktion, hier werden keine Kosten gescheut.“


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Zuerst einmal muss gesagt werden: auch die chinesische Filmproduktion hat ihre Trash Film-Sparte. Genau hier gehört Dragon Mission Force hinein. Allein die ersten 10 Minuten des Films machen deutlich, dass man diesen Film nicht ganz ernst nehmen darf. Jackie Chan spielt hier eher eine Nebenrolle und hat seinem Freund hier einen Gefallen getan. Wenn man nicht mit den typischen "Hollywood" Erwartungen herangeht, kann man durchaus lustige und unterhaltsame 90 Minuten erleben. Ton- und Bildqualität sind für einen Film aus den 80ern durchaus okay.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen