Dredd - Limited Collector's Edition

Dredd - Limited Collector's Edition

Originaltitel: Dredd
Genre: Science-Fiction / Action
Regie: Pete Travis
Hauptdarsteller: Karl Urban
Laufzeit: BD (95 Min)
Label: Universum Film
FSK 18

Dredd - Limited Collector's Edition    29.07.2015 von Panikmike

Ende 2012 erschien ein Film in den deutschen Kinos, welcher auf der gleichnamigen Comicfigur Judge Dredd aus dem Jahre 1977 basiert. Nach der ersten Verfilmung von 1995 mit Sylvester Stallone, übernahm im zweiten Film Karl Urban die Rolle des Vollstreckers. Und bevor nächstes Jahr der zweite Teil davon im Kino läuft, hat Universum Film die Blu-ray nochmal als Mediabook veröffentlicht ...

 

Die Welt existiert nicht mehr so, wie wir sie einst kannten. Amerika ist zerfallen, mittendrin befindet sich die Stadt Mega City One, die eine riesige Masse von ca. 800 Millionen Menschen auf einem kleinen Gebiet beherbergt. Außerhalb der Stadt ist das wohnen unmöglich, daher bleibt den Menschen keine Wahl. Die Kriminalität ist aufgrund der ärmlichen Verhältnisse sehr hoch, einzig und allein die „Judges“ kämpfen als Richter und Vollstrecker gegen das Verbrechen. Einer von ihnen ist Judge Dredd (Karl Urban), welcher der gefürchtetste Judge der Stadt ist. Eines Tages muss er zusammen mit der Rekrutin Cassandra Anderson (Olivia Thirlby) in ein Hochhaus, um dort der gefährlichen Drogenbaronin Ma-Ma (Lena Headey) das Handwerk zu legen. Cassandra ist eigentlich nicht gut genug für die Judges, bekommt aber wegen ihrer telepathischen Mutantenfähigkeiten eine Chance. Als beide das Hochhaus stürmen, ahnen sie noch nicht, dass Ma-Ma daraufhin einen wahren Krieg ausbrechen lässt…

 

Mit einem Budget von fast 50 Millionen Dollar wurde der Film in Südafrika gedreht und kam am 15. November 2012 in die deutschen Kinos. Weltweit spielte er die Produktionskosten allerdings nicht ein, viele Kritiker fanden den Film mittelmäßig bis schlecht. Die Frage ist allerdings, was man sich erwartet hat. Der Actionfilm von Regisseur Pete Travis ist kompromisslos, brutal und blutig – all das, was Actionfans eigentlich haben möchten. Dummerweise blieb die Geschichte auf der Strecke, im Vergleich zum alten Judge Dredd mit Sylvester Stallone hinkt der Film richtig weit hinterher. Zwar passen die Musik, das Setting und die Zukunftsvision zum Film und vor allem zum Thema des Comics, dennoch schöpft Pete Travis nicht das Potenzial aus, das er hätte ausschöpfen können. Alleine bei den Schauspielern gibt es ein Manko, denn Dredd Urban und Rekrutin Thirlby können als Gesetz nicht zu 100% überzeugen. Karl Urban schaut mir persönlich zu düster und Olivia Thirlby wirkt irgendwie wie ein kleines Mädchen, das so gar nicht in das Setting gehört. Dennoch bekommt der Zuschauer eine gehörige Portion Action mit einem astreinen Sound, passender Musik und einer schönen deutschen Übersetzung.

 

Bildergalerie von Dredd - Limited Collector's Edition (10 Bilder)

Wobei wir schon einmal beim Thema wären. Die Qualität der Blu-ray ist gut geworden, dennoch hat sie ein kleines Manko. Das Bild ist zwar zu jeder Zeit scharf und detailreich, leider gibt es in einigen dunklen Szenen ein Bildrauschen zu sehen. Dies ist aber nicht so schlimm und kann zur meisten Zeit vernachlässigt werden. Der Rest kann sich sehen und auch hören lassen. Die Stimmen wurden klar von den Effekten getrennt, gut übersetzt und platziert. Ebenso ist es auch mit den Effekten, die aus allen Boxen tönen. Wer sich für Judge Dredd und die Comics interessiert, der sollte sich neben dem Film auch die Extras ansehen. Es sind interessante Interviews und viele andere Specials zu sehen. 

 

Noch ein paar Worte zur Neuveröffentlichung des Mediabooks. Wie auch bei Riddick - Überleben ist seine Rache gibt es auch bei Dredd ein Booklet mit sieben Seiten, ein Glanzcover und einem stabilen Karton als Mediabook. Das Booklet wurde ebenso mit der Hülle verklebt und beinhaltet neben den Szenenfotos drei Texte über den Film. Fans müssen hier zuschlagen, auch wenn das Booklet leider zu minimalistisch ausfällt.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich dachte mir im Vorfeld schon, dass ich Dredd nicht so mag, wie ich damals Judge Dredd mit Sylvester Stallone mochte. Leider wurde meine Befürchtung nach der Sichtung der Blu-ray bestätigt. Dredd ist auf alle Fälle ein cooler Actionfilm, der keine Kompromisse eingeht, was das Thema Gewalt und Blut angeht. Leider ist dies aber nicht alles, was ein Knaller enthalten sollte. Klar ist das typische Kopf-Aus-Kino auch nicht schlecht, aber hier wurde eindeutig Potenzial verschenkt. Mehr Infos über die Charaktere wären wünschenswert gewesen und auch mehr Hintergründe und Beispiele über die Droge Slo-Mo, die hier eigentlich total untergeht. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn Regisseur Pete Travis ein Remake gemacht hätte, anstatt einer neuen, nicht so wirklich interessanten Geschichte über ein Hochhaus. Dennoch ist der Streifen 7 von 10 Punkten wert! Die Neuveröffentlichung als Mediabook ist gelungen und für einen Preis von ca. 12 Euro sehr fair. Neben Dredd wurden übrigens auch noch Homefront mit Jason Statham, Riddick - Überleben ist seine Rache und Machete Kills mit Danny Trejo als limitiertes Mediabook veröffentlicht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen