Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel

Genre: Brettspiel • Familie
Spieleverlag: Spondo.de
Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Spieldauer: ca. 30 Minuten

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel   11.12.2016 von MarS

Kaum eine Märchenverfilmung genießt einen so hohen Kultstatus wie die DEFA-Verfilmung Drei Haselnüsse für Aschenbrödel und ist gleichzeitig für viele etwas, das zur Weihnachtszeit einfach dazu gehört. Nun erschien für alle Fans auch das passende Brettspiel zum Film, und wir haben uns für Euch in den winterlichen Wald begeben...

 

Die Spielbeschreibung

 

Jeder kennt die Geschichte vom Aschenbrödel. Das arme Mädchen lebte bei ihrer bösen Stiefmutter und deren gemeiner Tochter Dora auf dem Hof. Dabei wäre sie doch viel lieber zum Ball mit dem Prinzengegangen. Helft Aschenbrödel die drei zauberhaften Haselnüsse zu besorgen und Pferd Nikolaus aus dem Stall holen. Erst dann kann es sich zum Ball aufmachen und die Haselnüsse in Kleider verwandeln. Da aber alle Spieler Aschenbrödel sind, geht es darum, wer den Weg zum Schloss am schnellsten zurücklegt. Denn nur ein Aschenbrödel kann sich am Ende den Prinzen schnappen und heiraten. Aber Vorsicht, auf dem Weg lauern die Stiefmutter, Dora und andere Hindernisse.

 

Das Spielbrett, das Material und die Vorbereitung

 

Den Umkarton im Format von ca. 30 x 30 cm zierten gezeichnete Bilder von bekannten Figuren und Locations aus dem Film und stimmt den Spieler direkt auf den märchenhaften Inhalt ein. Im Inneren findet sich zunächst das Spielbrett, welches ebenfalls mit zahlreichen gezeichneten Bildern versehen wurde, die diverse Szenen aus dem Film zeigen. Das Spielbrett ist aufgeklappt ca. 60 x 60 cm groß und macht einen sehr stabilen, haltbaren Eindruck. Des Weiteren beinhaltet das Innere den eingeschweißten Kartenstapel mit insgesamt 70 Karten, die zwar recht dünn, aber dennoch wertig erscheinen. Aus dem gleichen Material sind auch die Spielfiguren, die zunächst aus einem vorgestanzten Bogen gedrückt und auf den entsprechenden Hartplastiksockel gesteckt werden müssen. Auf Grund des dünnen Materials kommen hier erste Zweifel an der Langlebigkeit der Figuren auf, außerdem sitzen diese nicht wirklich fest in ihren Sockeln. Abschließend befinden sich noch zwei Spielwürfel in den Farben rot und weiß sowie die Spielanleitung im Karton.

 

Die Spielanleitung

 

Die Anleitung umfasst insgesamt acht Seiten, wobei die eigentlichen Regeln lediglich fünf Seiten einnehmen. Diese sind zwar umfangreich, aber recht einfach gehalten und dürften nach den ersten ein bis zwei Spielrunden gänzlich verinnerlicht sein. Auch kleinere Kinder finden hier sehr schnell ins Spiel.

 

Das Spielziel

 

Ziel des Spiels ist es, sich als erster im Ballsaal mit dem Prinzen zu treffen und damit Hochzeit feiern zu können. Dazu gilt es mit seiner Aschenbrödel-Figur und dem Prinzen zusammen auf dem Schuhfeld seiner eigenen Farbe zu landen. Wem dies gelingt, der gewinnt das Spiel.

 

Der Spielablauf

 

Vor Beginn müssen zunächst einmal die Karten sortiert werden. Diese bestehen aus Hindernis-Karten, Glücks-Karten, sowie jeweils vier Schuhkarten, Haselnuss-Karten in rot, gelb und blau sowie Pferde-Karten in grün. Die Hindernis-Karten sowie die Glücks-Karten werden gemischt und verdeckt neben dem Spielfeld abgelegt. Nun wählt jeder seine Spielfarbe und erhält die entsprechenden drei Aschenbrödel-Figuren, wobei das schmutzige Aschenbrödel die Startfigur darstellt. Im Anschluss zieht jeder Spieler verdeckt eine der Schuhkarten, denn diese markiert mit ihrer Farbe das Startfeld im unteren Spielplanbereich sowie das eigene Zielfeld. Zuletzt werden noch die böse Stiefmutter, Stiefschwester Dora und der Prinz auf ihrem Platz auf dem Spielbrett platziert.

 

Der Spielablauf sowie das Spielbrett selbst orientieren sich grob an den Ereignissen des Films und präsentiert sich dreigeteilt, dementsprechend gliedert sich auch das Spiel in drei Phasen.

 

1. Phase: Das Sammeln der benötigten Gegenstände (unterer Spielplanbereich)

In der ersten Phase des Spiels müssen insgesamt vier Aufgaben erledigt werden. Auf jedem der farbigen Pfade im unteren Spielfeldbereich gilt es die entsprechende Karte zu besorgen, erst wenn dies erledigt ist kann die Reise zum Schloss fortgesetzt werden. Dabei würfelt der Spieler, der an der Reihe ist, mit dem weißen Würfel und bewegt seine Figur auf dem zunächst durch die Schuhkarte bestimmten Weg vorwärts. Um die Karte des Pfades zu erhalten, muss der Spieler mit seiner Figur direkt auf das Endfeld ziehen, wobei bei einer sechs nochmal gewürfelt werden darf. Befindet man sich mit seiner Figur auf dem letzten Feld vor dem Ziel darf drei Mal gewürfelt werden, um die Chance auf eine "1" zu erhöhen. Außer den normalen Feldern gibt es noch folgende Zusatzfelder bzw. Möglichkeiten:

 

  • Das Glücks-Feld: Hier wird eine Glücks-Karte vom verdeckten Stapel gezogen. Diese können im späteren Verlauf sehr hilfreich werden.
  • Farbiges Feld: Zieht man auf ein farbiges Feld, so muss die Spielfigur auf den Pfad der entsprechenden Farbe umgestellt werden. Wurde dieser Pfad bereits beschritten, so muss der Spieler im nächsten Zug wieder zurücklaufen und sich einen neuen Pfad suchen.
  • Rauswerfen: Spieler können sich gegenseitig werfen. Zieht der Mitspieler bei seinem Zug auf das Feld eines anderen, so muss dieser zurück zum Gutshof (graues Feld beim Brunnen) und von dort aus seine Reise fortsetzen.

 

2. Phase: Der Weg zum Schloss (mittlerer Spielplanbereich)

Wurden alle vier Gegenstände im unteren Spielplanbereich gesammelt, kann die Reise zum Schloss fortgesetzt werden. Hier ist das Ziel die Eule Rosalie, von welcher der Spieler im Tausch gegen die rote Haselnusskarte sein rosa Ballkleid erhält (zweite Spielfigur). Es befinden zwei mögliche Wege im mittleren Spielplanbereich, wobei der eine zwar länger ist, jedoch weniger Hindernisse enthält. Der kürzere Weg, den man als Spieler im Jägerkostüm (dritte Spielfigur) zurücklegt, kann lediglich dann gewählt werden, wenn man das erste Haselnussfeld genau erreicht. Auf beiden Wegen gibt es erneut Zusatzfelder:

 

  • Die Stiefmutter / Stiefschwester Dora: Um an diesen beiden vorbei zu ziehen, benötigt der Spieler eine gerade Augenzahl, ansonsten versperren diese Figuren den Weg. Zieht man als Spieler jedoch direkt auf ein von der Stiefmutter oder Dora besetztes Feld, so darf die Figur einem anderen Spieler in den Weg gestellt werden.
  • Das Hindernis-Feld: Hier muss eine Hindernis-Karte vom verdeckten Stapel gezogen werden und die darauf befindliche Aufgabe erledigt werden. Diese reichen von einfachem "X Felder zurück" bis hin zu einem kompletten Wechsel von Spielfiguren und Spielkarten mit einem beliebigen Mitspieler. Durch die vorab gesammelten Glücks-Karten können einige der Aufgaben umgangen und Schlimmeres verhindert werden.
  • Prinzenfeld (Jägerkostüm, nur bei Abkürzung): Erreicht man exakt das Prinzenfeld, gelangt man im nächsten Zug direkt und ohne zu Würfeln zur Eule Rosalie.

 

3. Phase: Der Ballsaal und der Tanz mit dem Prinzen (oberer Spielplanbereich)

Das Ziel rückt in greifbare Nähe. Mit dem rosa Ballkleid kann der Spieler seinen Weg fortsetzen und sich auf in den Ballsaal machen. Hier darf bei einer gewürfelten Sechs nicht noch einmal gewürfelt werden und auch das Platzieren von Dora oder der Stiefmutter ist nicht zulässig. Im Ballsaal angekommen wird mit dem roten und dem weißen Würfel gewürfelt, wobei der weiße für Aschenbrödel, der rote für den Prinzen zählt. Ziel ist es nun, mit beiden Figuren das Schuhfeld der eigenen Farbe genau zu erreichen, wobei die Richtung im Ballsaal beliebig gewählt werden kann. Sobald sich Aschenbrödel auf dem richtigen Schuhfeld befindet, muss nur noch der Prinz mit dem roten Würfel nachgezogen werden, was sich bei mehreren Aschenbrödeln im Ballsaal als äußerst schwierig herausstellen kann. Wer als erster beide Figuren auf seinem Schuhfeld vereinen kann, gewinnt das Spiel, darf seine gelbe Haselnuss gegen das Hochzeitskleid eintauschen und auf dem Herzfeld Hochzeit feiern.

 

Bildergalerie von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel (7 Bilder)

Abschließend der Lieferumfang von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel:

 

  • 1 Spielbrett
  • 70 Spielkarten
  • 16 Spielfiguren
  • 2 Spielwürfel
  • 1 Spielanleitung

Das Fazit von: MarS

MarS

Obwohl die Spielregeln zunächst etwas umfangreich und verwirrend erscheinen ist Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel ein einfach zu verstehendes Familienspiel, das nicht nur durch die Verbindung zum Film sondern auch durch den vielschichtigen, spannenden Spielablauf überzeugen kann. Natürlich ist das Spiel vor allem ein echtes Highlight für alle Fans des DEFA-Klassikers, aber auch alle anderen Brettspiel-Freunde dürften dank des Aufbaus ihren Spaß haben. Kleine Abzüge in der B-Note erhalten die Spielfiguren, die leider qualitativ nicht mit dem restlichen Inhalt wie dem tollen Spielbrett mithalten können und vermutlich nicht lange ohne Knicke halten werden, insgesamt ist Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Das Spiel aber eine klare Empfehlung für einen netten und abwechslungsreichen Spieleabend mit der Familie, gerade in der kalten Winterzeit.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen