DuckTales: Das Abenteuer beginnt

DuckTales: Das Abenteuer beginnt

Originaltitel: DuckTales
Genre: Zeichentrick • Animation • Kinder • Familie
Regie: John Aoshima • Matthew Humphreys
Laufzeit: DVD (42 Min)
Label: Walt Disney Home Entertainment
FSK 0

DuckTales: Das Abenteuer beginnt   27.10.2018 von Born2bewild

Remakes sind im Moment hoch im Kurs. So ist es wenig verwunderlich, dass die Zeichentrickserie Ducktales auch neu aufgelegt wird. Wir haben uns Ducktales: Das Abenteuer beginnt genauer angesehen und verraten Euch, ob es „turbulent wie ein Hurrikan“ wurde oder doch eher tote Hose angesagt ist…

 

Inhalt

 

Donald und seine Neffen Tick, Trick und Track leben gemeinsam auf einem etwas heruntergekommenen Hausboot am Hafen von Entenhausen. Heute ist sein großer Tag gekommen und er hat ein Bewerbungsgespräch. Dafür muss er natürlich für seine drei Neffen einen Babysitter organisieren. Doch die etwas ältere Dame ist scheinbar nicht so ganz geeignet. Zwar versuchen Trick und Track ihn möglichst gut zu unterstützen, doch findet er schnell heraus, dass Tick das Boot kurschließen wollte und so kann er die drei natürlich nicht mehr allein Zuhause lassen. Also entscheidet er sich, zu seinem Onkel zu fahren, mit dem er schon lange nichts mehr zu tun hatte. Tick, Trick und Track sind richtig begeistert, als sie erfahren, dass sie mit dem sagenumwobenen Abenteurer Dagobert Duck verwandt sind. Als sie bei der duckschen Villa ankommen, ist Dagobert erstmal nicht da, erscheint aber wenig später mit seiner Limousine hinter Donalds Rostlaube. Die zwei beginnen sofort zu streiten, doch Donald gelingt es geschickt, Dagobert seine Neffen aufzuschwätzen. Begeistert und gespannt folgen die drei dem Großonkel, der ihnen erstmal die Tür vor der Nase zuschlägt. Die Hausdame Frida öffnet die Tür allerdings wohlwollend. Tick, Trick und Track fangen gleich an, ihren Großonkel nach seinen Abenteuern zu löchern und sind auch interessiert daran, warum es in letzter Zeit so ruhig um ihn geworden ist. Dagobert wird das aber schnell zu viel, so dass er die drei mit Murmeln in ein Zimmer sperrt. Tick, Trick und Track haben natürlich sofort einen Plan, wie sie aus dieser langweiligen Situation entkommen, doch dabei werden sie von Fridas Enkelin Nikky überrascht und begeben sich auf eine gefährliche Entdeckungsreise…

 

Wie geht es weiter mit Familie Duck? Werden die Neffen und Dagobert noch auf einen gemeinsamen Nenner kommen? Wird sich Donald bei seinem Bewerbungsgespräch beweisen können?

 

Schon beim deutschen, nicht auf der DVD enthaltenen Intro von Ducktales fällt auf, dass man sich zwar stark an der Vorlage orientiert, aber trotzdem seine eigenen Wege geht. Die Melodie des Titelsongs ist dieselbe. In der neuen Fassung, die in der deutschen Version von Mark Foster gesungen wurde, setzt man ausschließlich auf deutsche Begriffe. So beginnt es zum Beispiel im Original mit einem Hurrikan, im Remake mit einem Wirbelsturm. Dann aber gehen die Texte auseinander, wenn auch der Inhalt grob derselbe ist. Ducktales: Das Abenteuer beginnt beinhaltet die ersten beiden Folgen der Serie, die kürzlich im Free-TV ausgestrahlt wurde. Der so entstandene Pilotfilm weiß zu überzeugen. Er stellt durch das erste Treffen zwischen Dagobert und den Neffen klar, dass es sich um einen Neustart handelt und keine Fortsetzung. Der Zeichenstil ist ein ganz anderer als in der Originalserie. Er wirkt künstlerischer und erwachsener. Vielleicht wollte man sich stilistisch hier an die Fans der alten Serie richten. Nichtsdestotrotz ist Ducktales aber für Kinder geeignet und bietet gute Unterhaltung.

 

Bildergalerie von DuckTales: Das Abenteuer beginnt (10 Bilder)

Copyright (c) 2018 Disney

 

Details der DVD

 

Wie bereits erwähnt beinhaltet die DVD nur die ersten beiden Folgen und hat somit eine Laufzeit von circa fünfundvierzig Minuten. Dass Disney die Veröffentlichung fürs Heimkino so startet, lässt befürchten, dass die Ducktales ein Schicksal ähnlich der Garde der Löwen ereilt. Eine etwas konfuse Veröffentlichungspolitik, bei der die Folgen nicht staffelweise, sondern bunt gemixt in Volumes auf den Markt kommen. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt. Davon abgesehen hat die DVD aber eine sehr gute Qualität. Sowohl Bildschärfe als auch Kontrast konnten uns überzeugen. Soundtechnisch gibt es zwar nur in zwei Kanälen auf die Ohren, aber das ist bei einer Kinderserie absolut in Ordnung.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Ich war anfangs sehr skeptisch, was die Serie angeht. Als Kind war ich Fan der Ducktales und die ersten Bilder der Neffen und des ganzen Stils der neuen Serie sorgte bei mir für Stirnrunzeln. Dann lief jedoch erst im Free-TV die deutsche Fassung des Titellieds und jetzt auf DVD die englische und ich war wieder im Bann der Serie gefangen. Das sich auf der DVD nur die englische Variante des Intros befindet, ist in meinen Augen eher ein Vorteil. Sie klingt etwas stimmiger als die deutsche Version. Ducktales: Das Abenteuer beginnt ist so etwas wie die Pilot-DVD zur Serie und bietet einen guten Anfang, auch wenn der Umfang mit fünfundvierzig Minuten für gut zehn Euro (Stand Oktober 2018) etwas dürftig ist. Die Stimmen der Protagonisten sind sehr gut und auch Donald, den man sowieso nur zur Hälfte versteht, passt wie die Faust aufs Auge. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und hoffe sehr, dass man nicht dieselbe Strategie wie bei der Garde der Löwen fährt. Ich bete für Staffelboxen! Die Bewertung setzt sich bei mir wie folgt zusammen: Die ersten zwei Folgen bekommen von mir eine 9/10. Der Umfang eine 7/10, was Summa-Summarum 8/10 Punkte ergibt. In meinen Augen für Ducktales-Fans absolute Pflicht!


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen