Ein einfacher Plan

Ein einfacher Plan

Originaltitel: A Simple Plan
Genre: Thriller
Regie: Sam Raimi
Hauptdarsteller: Bill Paxton
Laufzeit: Ca. 121 Minuten
Label: Concorde Home Entertainment
FSK 16

Ein einfacher Plan   02.11.2012 von Panikmike

Momentan entscheiden sich viele Filmfirmen, ältere Streifen auf Blu-ray herauszubringen. Manchmal werden sie digital überarbeitet, hin und wieder werden sie aber einfach so auf die HD-Scheibe gepresst. 1998 erschien vom Kultregisseur Sam Raimi, der unter anderem durch den anstößigen Film Tanz der Teufel auf sich aufmerksam machte, ein Thriller mit hochkarätiger Besetzung. Mal sehen, ob dieser 14 Jahre später immer noch zünden kann ...

Hank (Bill Paxton), sein leicht zurückgebliebener Bruder Jacob (Billy Bob Thornton) und deren Freund Lou (Brent Briscoe) finden in einem Naturschutzgebiet ein zugeschneites Sportflugzeug. In diesem Gebiet tummeln sich kaum Menschen, daher können sie eigentlich sicher sein, dass niemand sonst von diesem Absturz erfahren hat. Nachdem sie das Innere des Flugzeugs begutachten, finden sie neben einer Leiche auch noch eine Sporttasche mit 4,4 Millionen Dollar. Nach einer hitzigen Diskussion beschließen die Drei, dass sie die Tasche samt Inhalt und den Absturz nicht der Polizei melden und das Geld erst einmal bei Hank bunkern. Wenn im Frühling noch keiner die Millionen vermisst hat, würden sie alles gerecht untereinander aufteilen. Da keiner der Drei vermögend ist, kommt der einfache Plan allen recht.

Doch es kommt nie so, wie man es sich wünscht. Hank erzählt es seiner schwangeren Ehefrau, die sich bemüht, einen Plan B zu schmieden, falls der einfache Plan schiefgehen sollte. Und genau dass passiert auch. Jacob trifft auf den stadtbekannten Pederson, den er kurzerhand niederschlägt, weil er sich in einer gefährlichen Lage befindet. Hank treibt die Situation noch weiter und erstickt Pederson, weil er Angst hat, dass sonst die Polizei alles erfahren könnte. Er lässt zwar alles wie einen Unfall aussehen, jedoch hat er kurze Zeit später mit dem FBI zu tun.

Ein einfacher Plan kann auch heutzutage noch überzeugen. Die schauspielerische Leistung der Protagonisten überzeugt, die Handlung hat Wendungen und Überraschungen parat und das Ende ist absolut unvorhersehbar. Auch wenn der Film in seiner Laufzeit von zwei Stunden einige lang gezogene Szenen hat, so vergeht die spannende Zeit sehr schnell. Sam Raimi erschuf ein zeitloses Werk, welches in meinen Augen definitiv als Kultfilm zu betrachten ist. Nicht umsonst wurde der Drehbuchautor Scott B. Smith und Billy Bob Thornton für einen Oscar vorgeschlagen.

Bildergalerie von Ein einfacher Plan (9 Bilder)

Qualitativ ist der Film zwar besser als im TV bzw. als auf DVD, doch leider kann er mit aktuellen Blu-rays nicht mithalten. Das Bild wirkt ein wenig blass, zeigt zu wenig Schärfe auf und wird von einem permanenten Bildrauschen begleitet. Es stört zwar nicht besonders, aber man ist von einer Blu-ray einfach ein besseres Bild gewöhnt. Wer den Film schon auf DVD zu Hause hat, der sollte den Wechsel auf die HD-Scheibe gut überlegen. Für alle anderen gilt ein klares: Kaufen. Zumindest, wenn man auf diese Art von Film steht.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich kenne diesen Film seit DVD-Start und habe mich gefreut, als die frohe Botschaft der Blu-ray-Veröffentlichung per Mail zu mir flatterte. Leider war ich ein wenig enttäuscht, als die HD-Scheibe bei mir lief, denn qualitativ habe ich mir mehr erwartet. Der Film wird zwar deshalb nicht schlechter, doch was die Schärfe, die Farben und den Kontrast angeht, hat man als Fan eine gewisse Erwartung, die leider nicht erfüllt wird. Daher gibt es von mir auch einen Punktabzug! Ansonsten gibt es eine klare Kaufempfehlung, die Geschichte und vor allem die bekannten Schauspieler sind auf alle Fälle einen Blick wert.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen