Escape Room

Escape Room

Originaltitel: Escape Room
Genre: Horror-Abenteuer
Regie: Adam Robitel
Hauptdarsteller: Taylor Russell
Laufzeit: DVD (96 Min) • BD (99 Min)
Label: Sony Pictures Entertainment
FSK 16

Escape Room   10.07.2019 von Panikmike

Die sogenannten Escape Rooms erfreuen sich seit Jahren einer großen Beliebtheit, kein Wunder, dass auch die Filmindustrie schön langsam auf den Zug des beliebten Spiels aufspringt. Neben diversen No-Name-Produktionen gibt es nun von Adam Robitel einen Film mit dem Namen Escape Room, der über Sony Pictures Entertainment erschien…

 

Inhalt

 

Zoey (Taylor Russell), Ben (Logan Miller), Amanda (Deborah Ann Woll), Mike (Tyler Labine), Jason (Jay Ellis) und Danny (Nik Dodani) unterscheiden sich charakterlich total, alle haben aber eines gemeinsam: Sie treffen sich in einem alten Bürogebäude, um ein abenteuerliches Rätsel im Escape Room zu lösen. Sie kennen sich untereinander nicht, haben aber alle die 10.000 Dollar vor sich, welche der Gewinner mit nach Hause nehmen darf. Nachdem sich alle im Warteraum wiederfinden und Ben versehentlich die Türklinke abbricht, bemerken die sechs Probanden, dass das Spiel schon begonnen hat und sie um ihr Überleben kämpfen müssen…

 

Der Film ist unterhaltsam und kann sehr gute Ideen miteinander verschmelzen, allerdings weist er einige Züge von Cube auf, ohne an dessen Genialität heranzureichen. Der Ideenreichtum der Räume ist wiederrum unglaublich, die Macher und auch die Setdesigner konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen und beweisen, was in ihnen steckt. Der Fokus der Geschichte ist klar auf das Rätselraten gesetzt und auf die abgefahrenen Räume, und dass hatten die Macher total im Griff. Zugleich sind auch die teils bekannten Schauspieler allesamt in ihren Rollen und können überzeugen, keiner von ihnen fällt aus dem Rahmen. Natürlich kann der Zuschauer zu Hause kaum mitfiebern, da der Gesamtüberblick aufgrund der Raumgröße und der Masse nicht geschaffen werden konnte, dafür ist jedes Rätsel schlüssig und nachvollziehbar. Komisch und ungewöhnlich ist jedoch, dass die letzte halbe Stunde des Films schon das Sequel, welches momentan gedreht wird, ankündigt. Es wird nicht einfach nur eine mögliche Fortsetzung angeteasert, nein das Ende ist schon fast der Anfang des zweiten Teils. Dabei geht leider ein wenig an Spannung verloren, dafür ist die Freude auf den zweiten Teil definitiv geschaffen.

 

Bildergalerie von Escape Room (6 Bilder)

Details der DVD

 

Die Bildqualität der DVD ist gut geworden, ohne dabei zu glänzen. Die Farben wirken sehr natürlich, der Schwarzwert ist super und auch die Details können sich sehen lassen – leider können wir dies aufgrund des DVD-Musters nicht über die Blu-ray sagen. Wir gehen aber davon aus, dass der Film auf Blu-ray aufgrund der guten DVD-Umsetzung noch besser wirkt. Der Ton ist frontlastig, dennoch unterstützen die hinteren Boxen via Musik die Atmosphäre und auch ein paar Effekte dürfen die Boxen hinten hin und wieder nutzen. An Extras gibt es einiges zu sehen, besonders interessant sind die Gestaltung und Planung der Rätselräume.

 

Bilder © 2019 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich mag live Escape Rooms und fand den Film auch gelungen umgesetzt, auch wenn man die Parallelen zu manch anderen Werken wie zum Beispiel Cube nicht absprechen kann. Regisseur Adam Robitel hat mit dem ersten Teil von Escape Room einen schönen und unterhaltsamen Film erschaffen, der durchaus der Anfang einer ganzen Reihe sein könnte. Zugegebener Maßen haben mich aber auch einige Sachen gestört, wie zum Beispiel der lange Schluss, welcher der Anfang des zweiten Teils sein könnte. Alles in allem dennoch ein Film für unterhaltsame 1 ½ Stunden.  


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen