Fast & Furious 5

Fast & Furious 5

Originaltitel: Fast Five
Genre: Action
Regie: Justin Lin
Hauptdarsteller: Vin Diesel • Paul Walker
Laufzeit: ca. 150 Min
Label: Universal Pictures
FSK 12

Fast & Furious 5   27.04.2011 von BastiPhantasty

Schnelle Autos, hübsche Frauen, Gangster und natürlich waghalsige Stunts. Mit dem fünften Teil kommt die Fortsetzung des Actionfilms auf die Leinwand, in der es sich hauptsächlich um röhrende Motoren und verchromte Felgen dreht...

Ganz im Stile von Fast & Furious beginnt der Film mit einer spektakulären Fluchtszene von Dominic Toretto. Mit Hilfe von O'Conner und einigen getunten Autos gelingt es ihm während eines Gefangenentransportes auszubrechen, um mit ihm und Mia einen Coup zu landen. Es soll ein ganz bestimmtes Auto gestohlen werden. Was anfangs nach einem einfachen Autodiebstahl klingt, entpuppt sich nach und nach durchaus schwieriger als erwartet. Der Wagen soll aus einem fahrenden Zug gestohlen werden. Eine Bande, die es auf die Drei abgesehen hat, macht den Autodiebstahl nicht leichter. Im Laufe der Handlung wird ein Plan entwickelt, um den größten und letzten Raubzug durchzuführen. Natürlich unterliegt der Plan gewissen Hindernissen, und wie zu erwarten, kommt alles ganz anders als man denkt.

Wer die vorangegangenen Filme kennt, kann ungefähr erahnen was ihn erwartet. Die Handlung ist eher auf flacherem Niveau gehalten, umso höher ist jedoch die Anzahl der Explosionen und aufwendigen Stunts. Diese sind übrigens sehr gut gemacht, auch wenn sie wirklich nichts mit der Realität gemeinsam haben. So ist es beispielsweise kaum vorstellbar, dass ein getunter Rennwagen einen Bus mit mehreren Überschlägen zum Umkippen bringt. Auch fällt auf, dass die getunten Autos die spektakulärsten Sprünge und Zusammenstöße ohne einen Kratzer überstehen und es bei den Crashs und Schießereien so gut wie keine Toten gibt. Auch wenn der Zuschauer in dem Action-Speed-Film keine eins-zu-eins Stunts aus der Realität sehen will, wirken viele der Effekte schon sehr übertrieben und teilweise lächerlich. So wirklich überzeugen können die Schauspieler vom äußeren Erscheinungsbild auch nicht. Der Film soll von harten Jungs und Mädels gespielt werden. Auch wenn sie verschwitzt und die Klamotten dreckig sind, wirken die Charaktere trotzdem gepflegt und perfekt gestylt.

Das Filmmaterial ist sehr hochwertig, die Kameraperspektiven sind je nach Szene passend gewählt. Die Musik ist sehr abwechslungsreich und vor allem zum Filmende sehr rhythmisch. Was in keinem Fast & Furious fehlen darf, sind die coolen Sprüche und trockenen Witze. Aber keine Angst, davon gibt’s im fünften Teil genügend.


Das Fazit von: BastiPhantasty

BastiPhantasty

Fast & Furious 5 ist definitiv ein Action-Knaller. Mehr Action geht wohl wirklich kaum, sodass es sich vorwiegend um einen Film für Zuschauer richtet, die es laut mögen, es krachen hören wollen und die auch – ganz klar – Autos lieben. Für Romantiker(innen) empfiehlt sich eher ein anderer Film, auch wenn einige Flirtszenen mit dabei sind. Aber nicht nur Männer kommen aufgrund der Autos und der schönen Frauen auf ihre Kosten. Was die Charakterauswahl betrifft, wurde auch an die weiblichen Zuschauer gedacht. Tief greifende Handlungen sollte man nicht unbedingt erwarten. Für die Actionfans ist der Film aber auf jeden Fall sehenswert und zu empfehlen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen