Girls´ Last Tour - Vol. 01

Girls´ Last Tour - Vol. 01

Originaltitel: Shoujo Shuumatsu Ryokou
Genre: Abenteuer • Drama
Regie: Takaharu Ozaki
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (95 Min)
Label: Universum Anime
FSK 12

Girls´ Last Tour - Vol. 01   28.11.2018 von MarS

Endzeitszenarien sind nicht nur bei Realfilmen immer wieder gern gesehen, sondern auch der Animesektor wagt immer wieder einen Blick auf die mögliche Zukunft der Menschheit. Die Animeserie Girls´ Last Tour beschäftigt sich ebenfalls mit einem solchen Szenario, und erscheint nun dank Universum Anime bereits ein Jahr nach seiner japanischen Erstausstrahlung auch für die deutschen Heimkinos...

 

Inhalt

 

In einer durch Kriege zerstörten Welt sind die Freundinnen Chito und Yuuri mit ihrem Kettenfahrzeug in einer nahezu verlassenen Welt unterwegs, ständig auf der Suche nach Nahrung, Wasser und Treibstoff. Die Welt, wie wir sie kannten, ist ihnen ein Rätsel, und so helfen ihnen nur die eigene Erfahrung und die Fähigkeit Chitos, zu Schreiben und zu Lesen, um in den Ruinen einer vergangenen Zeit zu Überleben. Auch wenn die Beiden immer wieder von Einsamkeit und Melancholie übermannt werden, so versuchen sie dennoch, stets das Beste aus ihrer Situation zu machen, denn immerhin sind sie am Leben. Doch was erwartet sie auf ihrer Reise, bei der es kein Ziel zu geben scheint...?

 

Girl´s Last Tour - Vol. 01 verfrachtet den Zuschauer direkt in eine dystopische Zukunft. Anstatt sich jedoch, wie viele andere Genrekollegen, auf die trübsinnige Hoffnungslosigkeit und angsteinflößende Situation zu konzentrieren, stützt sich das Geschehen hier vollkommen auf die beiden Hauptfiguren und ihre Beziehung untereinander. So verfolgt die Handlung in den ersten vier Episoden noch keine erkennbare, klare Linie, sondern bietet abwechslungsreiche, episodenhafte Abenteuer in einer zerstörten Welt, die den Alltag und die Hindernisse der wenigen verbliebenen Menschen zum Mittelpunkt haben. Dabei kommen nur selten wirklich dramatische Momente zum Vorschein, denn überwiegend agieren die Figuren eher unbekümmert und fokussiert als sich um die stetige Gefahr zu kümmern. Zwar könnte man bemängeln, dass eben diese Leichtigkeit in Anbetracht des stets über den eigenen Handlungen schwebenden Todes nicht sehr realistisch oder glaubwürdig ist, im Gegenzug aber strahlt dies aber auch eine ganz eigene Fröhlichkeit aus, die wiederum den Charme der Serie ausmacht. Girls´ Last Tour - Vol. 01 zeigt zwar eine hoffnungslos erscheinende Zukunft, gleichzeitig aber auch zwei mutige Mädchen, die auch unter den schlimmsten Umständen noch immer etwas Gutes finden und ihren Lebensmut niemals aufgeben. Dabei wird dem Zuschauer aber auch bewusst, als wie selbstverständlich man manche Dinge ansieht, die in kürzester Zeit bereits der Vergangenheit angehören könnten. 

 

Die Animationen von Girls´ Last Tour wissen durch die Bank zu gefallen. Während die düsteren, post-apokalyptischen Settings sehr stimmig und atmosphärisch erscheinen und durchaus detailreich dargestellt werden, ist das Charakterdesign eher simpel und niedlich ausgefallen. Dies passt zum einen sehr gut zu den Charakteren, zum anderen sorgt dies aber auch gleichzeitig für einen hohen Wiedererkennungswert. Im Kontrast zum Design der Hauptfiguren wirken andere Figuren deutlich "realer", was diese auch stilistisch von den eigentlich im Mittelpunkt stehenden Mädchen abhebt. Ebenfalls stark abweichend zeigt sich das Design von diversen Rückblenden, die in stark verrauschten Sepia-Tönen einen markanten Look aufweisen. Das Sounddesign der Serie ist ebenso stimmig wie die deutsche Synchronisation.

 

Bildergalerie von Girls´ Last Tour - Vol. 01 (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Abgesehen von leichtem Banding in dunklen Bildbereichen, die von Lichtquellen durchzogen werden, ist das Bild der Blu-ray hervorragend. Das Geschehen ist scharf und detailreich, die Farbgebung passend zum Geschehen dezent und gerade dadurch sehr atmosphärisch. Das Kontrastverhältnis ist kräftig und gut ausbalanciert. Der Ton, wie so oft bei Animeserien lediglich in einer 2.0 Abmischung, zeigt sich im vorderen Boxenbereich unerwartet dynamisch und durchaus kraftvoll. Die Sprachausgabe ist klar und gut verständlich, die Signalortung sauber. Auf Räumlichkeit muss zwar verzichtet werden, dennoch ist die Tonspur wirklich ansprechend.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Sternenhimmel / Krieg
  • Episode 02 - Badespaß / Tagebuch / Waschtag
  • Episode 03 - Begegnung / Stadt / Straßenlaternen
  • Episode 04 - Fotografie / Tempel

 

 

©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS 


Das Fazit von: MarS

MarS

Obwohl Girls´ Last Tour sehr episodenhaft inszeniert ist, ein konsequenter Handlungsfaden noch nicht erkennbar ist und nicht wirklich viel geschieht, weiß die Animeserie den Zuschauer dennoch in ihren Bann zu ziehen. Vielleicht liegt dies daran, dass sich die Unbekümmertheit der beiden Hauptfiguren direkt auf den Zuschauer überträgt und man auch anfängt, über die eigenen Selbstverständlichkeiten nachzudenken. Wohl aber sieht Girls´ Last Tour einfach ansprechend aus und bietet abwechslungsreiche Geschichten in einer äußerst interessanten Welt. Ich bin gespannt, wohin die Reise Chito und Yuuri noch führen wird...


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen