Girls' Last Tour - Vol. 02

Girls' Last Tour - Vol. 02

Originaltitel: Shoujo Shuumatsu Ryokou
Genre: Abenteuer • Drama
Regie: Takaharu Ozaki
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (95 Min)
Label: Universum Anime
FSK 12

Girls' Last Tour - Vol. 02   19.12.2018 von MarS

Zwei Mädchen, ein Kettenfahrzeug und eine abenteuerliche Reise ohne erkennbares Ziel. Girls´ Last Tour - Vol. 01 nahm uns mit in eine unwirklich erscheinende Zukunft, und nun findet die Fahrt ins Ungewisse mit der zweiten Volume ihre Fortsetzung...

 

Was bisher geschah:

Girls´ Last Tour - Vol. 01

 

Inhalt

 

Chito und Yuuri haben mit dem Kartographen Kanazawa endlich einen anderen Menschen getroffen, der ihnen mit seinem Wissen nicht nur auf die nächste Ebene geholfen hat, sondern ihnen sogar eine Kamera geschenkt hat. Nach ihrem Abschied setzen sie ihre Reise in Richtung der obersten Etage weiter fort, doch eine Panne am Kettenfahrzeug zwingt sie dazu, ihre Fahrt erneut zu unterbrechen. Da stoßen sie auf die Ingenieurin Ishii, die in einem ehemaligen Luftwaffenstützpunkt an einem eigenen Flugzeug arbeitet. Dank gegenseitiger Hilfe gelingt es, sowohl Chitos und Yuuris Fahrzeug wieder funktionstüchtig zu machen, als auch dafür zu sorgen, dass Ishii endlich diesen Ort verlassen kann. Wieder auf sich allein gestellt finden die beiden Mädchen schließlich einen Weg, um in die oberste Etage vorzudringen, doch dieser ist weitaus gefährlicher als es zunächst den Anschein gemacht hatte. Außerdem sind ihnen die seltsamen Skulpturen, die inzwischen überall zu finden sind, immer noch ein Rätsel...

 

Auch Girls´ Last Tour - Vol. 02 bleibt seinem episodenhaften Aufbau treu, was in Anbetracht der gezeigten Inhalte aber eine durchaus ansprechende Lösung darstellt. Abgesehen von der abenteuerlichen Reise in die oberste Etage, die sich inzwischen als dezenter roter Faden durchwegs durch das Geschehen zieht, kann man sich so nämlich gezielt auf die jeweiligen Ereignisse in den einzelnen Episoden konzentrieren, welche wiederum die unterschiedlichsten Thematiken behandeln. Dabei ist es stets absolut faszinierend zu beobachten, wie Chito und Yuuri völlig unbedarft und offen auf für sie neuartige Dinge zugehen und über diese philosophieren, die für den Zuschauer völlig normal und fester Alltagsbestandteil sind. Damit sorgen die sympathischen Mädchen auch dieses Mal dafür, dass man als Zuschauer über die Dinge nachdenkt, die man für selbstverständlich hält, und ist gleichzeitig begeistert davon, wie man durch die einfachsten Situationen oder Annehmlichkeiten Freude empfinden kann. Stellenweise ist das ganze zwar etwas inkonsequent umgesetzt, denn einiges wird schließlich doch von den beiden erkannt, anderes wiederum stellt sie vor ein unlösbares Rätsel, im Gesamtbild funktioniert das Konzept aber immer noch hervorragend. Gleichzeitig gelingt es Girls´ Last Tour - Vol. 02 allerdings auch, durch vereinzelte wiederkehrende Elemente und aufgeworfene Fragen einen gewissen Grad an Spannung zu erzeugen, der auf eine interessante Entwicklung der Handlung in der finalen dritten Volume hindeutet. 

 

Details der Blu-ray

 

Das Bild der Blu-ray zeigt sich wie gehabt sehr scharf und kräftig kontrastiert, die Farbgebung ist passend zum Look etwas reduziert. Einziger Mangel ist erneut das hin und wieder auftauchende Banding in dunklen Bildbereichen, die von außenstehenden Lichtquellen beleuchtet werden. Die Tonspur erweist sich als dynamisch und kraftvoll bei stets klarer und verständlicher Abmischung. Auch ohne räumliche Ausweitung weiß der Ton damit zu gefallen.

 

Bildergalerie von Girls' Last Tour - Vol. 02 (7 Bilder)

Episodenguide

 

  • Episode 05 - Wohnen / Mittagsschlaf / Regenmusik
  • Episode 06 - Panne / Technologie / Abflug
  • Episode 07 - Labyrinth / Backen
  • Episode 08 - Erinnerungen / Spirale / Mondlicht

 

©TSUKUMIZU, SHINCHOSHA, GIRLS LAST TOUR PARTNERS


Das Fazit von: MarS

MarS

Girls´ Last Tour - Vol. 02 setzt die Reise der beiden unbekümmerten Mädchen stimmig fort und liefert erneut sowohl Stoff zum Nachdenken, als auch eine interessant erzählte Geschichte über das schwierige Leben nach einer weltweiten Katastrophe. Die Herangehensweise aus der Sicht von zwei weltoffenen, kindlichen Hauptfiguren strahlt hier ihren ganz eigenen Reiz aus und offenbart einen Blick auf die Dinge, den man so bisher eigentlich noch nie zu Gesicht bekommen hat. Zudem gelingt es der Serie, in Anbetracht einiger geheimnisvoller, bisher ungeklärter Elemente, einen ansprechenden Spannungsbogen zu erzeugen, der hoffentlich in der finalen Volume noch weiter vertieft werden wird. Man darf gespannt sein, was Girls´ Last Tour in den letzten vier Episoden wohl noch für den Zuschauer in der Hinterhand hält...


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen