Golden Kamuy Vol. 2

Golden Kamuy Vol. 2

Originaltitel: Golden Kamuy
Genre: Anime • Abenteuer
Regie: Hitoshi Nanba
Laufzeit: DVD (150 Min) • BD (150 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 16

Golden Kamuy Vol. 2   01.09.2020 von LorD Avenger

Die Suche nach der legendären Schatzkarte geht weiter, die sich auf den Häuten ehemaliger Häftlinge befindet und zu viel Blutvergießen führt...


Inhalt

 

Ex-Soldat Sugimoto und seine Gefährten durchstreifen weiter die Wildnis und die Städte der nördlichen japanischen Insel Hokkaido, um die Schatzkarte zusammenzusetzen, die auf den Häuten mehrerer ehemaliger Häftlinge verewigt wurde. Einer von ihnen ist der ehrgeizige Jäger Nihei, der von Bären gelangweilt den letzten Hokkaido-Wolf erlegen möchte - dummerweise ein indirekter Verbündeter von Sugimoto und speziell der kleinen, naturverbundenen Asirpa. Grund genug also den ehemaligen Insassen nicht einfach gewähren zu lassen.

 

Auch die nächsten beiden Häftlinge, die die Freunde aufspüren, haben das Morden im Blut, auch wenn sie sich eher auf Menschen spezialisiert haben. Der sonderbare Henmi beispielsweise hat sich gut in einem Fischerdorf getarnt und einen Narren an Sugimoto gefressen, in dem er seinen eigenen Mörder erkennt und was ihn beinahe zur Ekstase treibt.

 

Auch Ienagas Körper ist mit den Schatzkarten-Tätowierungen übersäht, doch er tarnt sich besonders gut als hübsche Hotel-Betreiberin. Neben den Freunden steigt dort zur selben Zeit auch der kräftige Ushiyama ab, der selbst zu den ehemaligen Häftlingen gehört und die vermeintliche Wirtin um den Finger wickeln möchte.

 

Natürlich haben aber auch Sugimotos Konkurrenten nicht von ihrer eigenen Suche abgelassen. Die siebte Division mit ihrem entstellten Befehlshaber kleben ihnen weiterhin auf den Fersen und der alte Schwertkämpfer Hijikata scheint seinem Ziel sogar noch näher zu sein.

 

Die Serie hält das Niveau des Auftakts und überzeugt nicht nur mit der innovativen Rahmenstory, sondern auch mit den liebenswerten und interessanten Charakteren, die einen unentwegt mitfiebern lassen. Auch der Humor kann sich wiedersehen lassen, speziell bei den unschlagbaren überzogenen Mimiken ab und zu, die aber das gesamte Werk nicht zu sehr ins Alberne abrutschen lassen. Die Handlung dieser Folgensammlung verlagert sich ein wenig mehr ins urbane Setting, wobei Naturfreunde immer noch jede Menge Wald und Schnee zu sehen bekommen.

 

Bildergalerie von Golden Kamuy Vol. 2 (5 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Mit den weiteren sechs enthaltenen Episoden schließt die erste Staffel von Golden Kamuy offiziell ab, ohne dabei allerdings irgendein signifikantes Finale abzuliefern - bei KAZÉ geht es nahtlos mit Volume 3 und 4 weiter, die dann auch die Serie abschließen. Zur deutschen und japanischen Tonspur auf der einzelnen Disc bekommt man auch wieder einen schicken Schuber mit Charakter-Artwork darauf geliefert, ebenso wie das etwas nutzlose, aber dennoch im Zusammenhang extremst coole Blatt Papier mit einem Teil der Schatzkarte. Ganz so als hätte man selbst von einem der Häftlinge die Tätowierung durchgepaust.



Cover & Bilder © Cover: AV Visionen GmbH / Bilder: Satoru Noda/SHUEISHA, GOLDEN KAMUY Project


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Die zweite Volume vom Überraschungshit Golden Kamuy hält ihr Niveau und überzeugt mit großartigen, liebenswerten Figuren, spannenden, abwechslungsreichen Widersachern und Einblicken in die japanische Kultur der Jahrhundertwende um 1900. Der Humor kommt nicht zu knapp, gleichzeitig bleibt alles aber auch ernsthaft genug, um keine Spannung einzubüßen oder die Geschichte ins Lächerliche abdriften zu lassen. Einige Intrigen und das Zusammenspiel der Schatzsuch-Konkurrenten lässt Zuschauer förmlich darauf brennen, wie es weitergeht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen