Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle

Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle

Originaltitel: Diary Of A Wimpy Kid: The Long Haul
Genre: Komödie • Familie
Regie: David Bowers
Hauptdarsteller: Jason Drucker • Charlie Wright
Laufzeit: BD (91 Min)
Label: Twentieth Century Fox
FSK 0

Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle    12.10.2017 von MarS

Mit seiner Comic-Romanreihe "Gregs Tagebuch" hat Autor Jeff Kinney ein Phänomen erschaffen, das auf Grund der behandelten Alltagsprobleme und authentischen Sichtweisen nicht nur bei Kindern sehr beliebt ist. Die Buchreihe umfasst in Deutschland aktuell 11 Bände, der 12. Band steht bereits in den Startlöchern. Kein Wunder also, dass eine Umsetzung als Film nicht lange auf sich warten ließ. Mit Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle erscheint nun die filmische Adaption des neunten Bandes...

 

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Gregs Pläne allerdings scheinen sich in Luft aufzulösen, als seine Mutter entscheidet, die ganze Familie Heffley auf einen Roadtrip quer durch Amerika zu jagen, um gemeinsam den 90. Geburtstag der Oma zu feiern. Doch die anfänglichen Bedenken verschwinden als Greg entdeckt, dass die Reise sie in die Nähe der anstehenden Gaming Convention führt, mit deren Hilfe er endlich zum angesagten Kind in der Schule werden möchte. Jetzt gilt es nur noch das Navi mit neuen Daten zu füttern und sich dann heimlich auf die Messe zu schleichen, doch wie immer kommt alles anders als erwartet. Zu allem Unglück hängt sich nämlich auch noch Gregs Bruder Rodrick an seine Fersen, denn er will auf der Convention beim Drummer-Wettbewerb groß absahnen und genug Geld für seinen Tourbus verdienen...

 

Bewegten sich die ersten drei Teile der Filmreihe noch nahe der originalen Reihenfolge der Bücher, macht der vierte Teil einen großen Sprung und greift die Geschichte des neunten Bandes für sein chaotisches Abenteuer auf. Doch das ist nicht die einzige Änderung, denn der gesamte Cast wurde neu besetzt, was anfangs für eine nicht zu verachtende Eingewöhnungsphase sorgt. Laut Angaben des Studios hatte man sich zu diesem Schritt entschlossen, da die ursprünglichen Schauspieler der Hauptfiguren inzwischen schon zu alt seien um glaubwürdig zu wirken. Letztendlich machen jedoch alle neuen Darsteller ihre Sache ebenfalls sehr gut, was die Bedenken schnell verschwinden lässt und man sich als Zuschauer wieder voll und ganz auf den Trip der Familie Heffley konzentrieren kann. Hier verbindet die Inszenierung wie bereits aus den ersten Teilen bekannt diverse eingestreute Comic-Momente aus den Büchern mit der realen Handlung, was für zusätzlichen Spaß für alle Kenner der Reihe sorgt. Die Handlung selbst orientiert sich nicht nur am Inhalt des neunten Buches sondern übernimmt sehr viele Szenen sogar 1:1, ein Rezept das auch in den vorherigen drei Teilen angewandt wurde und Fans zufrieden stellen dürfte, auch wenn andere Handlungsteile gänzlich neu sind. Der Ablauf der Geschichte ist sehr rasant und ereignisreich und bietet jede Menge humorvolle Szenen, die dank ihrer Vielseitigkeit eigentlich für jeden etwas zu bieten haben. Egal ob Slapstick, Dialogwitz, Fäkalhumor oder Running Gags, Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle feuert ein Witzgewitter ohne nennenswerte Pausen ab. Auch wenn dabei nicht jeder Gag sitzt und bestimmt nicht jeder Zuschauer alle Scherze witzig findet, so gibt es immer wieder Szenen, in denen man Tränen in den Augen und Schmerzen im Bauch hat.

 

Bildergalerie von Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle (8 Bilder)

Das Bild der Blu-ray zeichnet sich durch eine angenehme Schärfe aus. Die Farbgebung ist stets natürlich und die gesamte Abmischung ist sehr ausgewogen. Feines Filmkorn und das Fehlen der letzten Feinheiten bei der Detaillierung verhindern hier zwar Höchstwerte, dennoch ist das Bild auf sehr gutem HD-Niveau. Die Tonspur bietet neben der stets klar verständlichen und gezielt ortbaren Sprachausgabe eine gute Dynamik und bindet immer wieder auch die umliegenden Kanäle der Surroundanlage stimmig mit ein. Technisch eine sehr gute Veröffentlichung, die kaum Wünsche offen lässt.

 

Bilder © 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment


Das Fazit von: MarS

MarS

Für Fans der Film- und auch der Buchreihe ist Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle trotz der Neubesetzung nicht nur ein Muss, sondern auch ein Riesenspaß. Auch wenn man die liebgewonnenen Darsteller samt ihrer passenden Optik vermisst, so leisten auch die neuen Schauspieler tolle Arbeit und lassen schnell vergessen, dass man einer neuen Familie Heffley folgt. Humor wird dabei groß geschrieben und ist so zahlreich und vielseitig vorhanden, dass hier für wirklich jeden etwas dabei ist um seinen Spaß zu haben. Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle ist Gute-Laune-Kost für die ganze Familie mit Lachgarantie.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen