Hit the Floor - Staffel 1

Hit the Floor - Staffel 1

Originaltitel: Hit the Floor - Season 1
Genre: Drama-Tanz-Serie
Regie: Daisy Mayer • Melanie Mayron • und mehr...
Hauptdarsteller: Taylour Paige
Laufzeit: DVD (642 Min) • BD (642 Min)
Label: Sony Pictures Home Entertainment
FSK 12

Hit the Floor - Staffel 1   26.10.2015 von Panikmike

Serien gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, die meisten gehen aber in Richtung Action oder Krimi. Unser Serienjunkie und Redakteur Panikmike hat ausnahmsweise einmal eine ganz andere Serie angesehen und sagt Euch, ob er mit der Drama-Tanz-Serie Hit the Floor etwas anfangen kann…

 

Sloane Hayes (Kimberly Elise) war Cheerleaderin bei den Los Angeles Devil Girls, dem besten Cheerleaderteam im Profibasketball. Viele Jahre später ist ihre Tochter Ahsha (Taylour Paige) erwachsen geworden und bewirbt sich ebenso bei den Devil Girls. Obwohl ihre Mutter total dagegen ist, geht Ahsha zum Vortanzen und kommt nach vielen Schweißperlen und einem harten Kampf letztendlich ins Team. Sloane ist zwar sehr stolz auf ihre Tochter, doch sie weiß aus eigener Erfahrung, wie hinterhältig und verräterisch die Welt des Sports und der Cheerleader ist. Sie hat vor allem Angst, dass ihr lang behütetes Geheimnis, dass sie zusammen mit dem Trainer der Basketballmannschaft Pete Davenport (Dean Cain) eine Tochter hat, bald ans Licht kommt.

 

Diese hat währenddessen aber andere Probleme, denn zum einen muss sie viel üben und sich auf professionelle Auftritte vorbereiten, andererseits muss sie sich gegen die Mannschaftskapitänin Jelena Howard (Logan Browning) behaupten. Diese befürchtet, dass Ahsha an ihrem Thron wackeln könnte und versucht sie deswegen abzusägen und ihr das Leben schwer zu machen…

 

Schon in der ersten Folge merkt der Zuschauer, auf was er sich in der Serie einlässt. Es gibt eine Geschichte mit Intrigen, Machtkämpfe, Zickereien, aber auch schönen und professionellen Tanzeinlagen und viel nackte Haut. Die Schauspielerinnen sind größtenteils unbekannt, haben aber allesamt eine Schauspiel- und Tanzausbildung – was man schon nach den ersten paar Minuten erkennen kann. Aufgrund der guten Einschaltquoten wurde ungefähr ein halbes Jahr nach der Erstausstrahlung eine zweite Staffel seitens dem Fernsehsender VH1 bestellt, mittlerweile wird sogar die dritte Staffel in Amerika gedreht.

 

Auch wenn die Geschichte vorhersehbar ist und die Serie viele typische Klischees abdeckt, so kann sie besonders aufgrund der gut choreographierten Tanzeinlagen überzeugen. Frauen haben ihre Freude aufgrund der durchtrainierten Basketballspieler und der wirklich tollen Tänze. Männer hingegen werden gefallen an den hübschen Frauen und eventuell auch an dem tollen Hip-Hop-Soundtrack finden.

 

Die Qualität der Blu-ray ist super. Wer die Wahl hat, sollte auf alle Fälle zur preisgleichen HD-Version greifen. Die gezeigten Bilder sind farbenfroh und detailreich, selbst die dunklen Szenen sind ohne Bildrauschen. Tontechnisch passiert sehr viel im vorderen Bereich, jedoch werden die Tanzszenen vom Bass und den hinteren Lautsprechern unterstützt. Die Dialoge sind stets verständlich und die deutsche Synchronisation ist sehr gut. Extras gibt es leider keine, was sehr schade ist. Besonders Interviews mit den Darstellerinnen wären sehr interessant gewesen – schade!

 

Bildergalerie von Hit the Floor - Staffel 1 (19 Bilder)

Abschließend hier noch der Episodenguide:

 

  • Folge 01 – Die Devil Girls
  • Folge 02 – Auftakt
  • Folge 03 – Der erste Sieg
  • Folge 04 – Positionswechsel
  • Folge 05 – Von Frau zu Frau
  • Folge 06 – Heiße Winde
  • Folge 07 – Neuanfänge
  • Folge 08 – Falsches Spiel
  • Folge 09 – Enthüllungen
  • Folge 10 – Siege und Niederlagen

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Normalerweise ist so eine Serie überhaupt nicht mein Ding, doch weil ich einer 11-Jährigen eine Freude machen wollte, habe ich die erste Staffel von Hit the Floor einfach bestellt. Ich war ehrlich gesagt aber auch überrascht, dass mir die Serie sogar in einer gewissen Form Spaß macht. Ich war auf eine langweilige Frauenserie eingestellt, bekam aber eine dramatische und vor allem auch unterhaltsame Serie präsentiert, welche selbst Männern aufgrund der tollen Tänze und der hübschen Frauen Spaß machen wird. Für nicht mal 20 Euro (Stand: 25.10.2015) kann man sich die Serie schon einmal antun, besonders aber, wenn eine oder mehrere Frauen zu Hause sind.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen