Homeboy

Homeboy

Originaltitel: Homeboy
Genre: Drama
Regie: Michael Seresin
Hauptdarsteller: Mickey Rourke
Laufzeit: DVD (111 Min) • BD (116 Min)
Label: OFDb Filmworks
FSK 16

Homeboy   22.08.2020 von Panikmike

Der Schauspieler Mickey Rourke wollte eigentlich Profiboxer werden und nebenbei schauspielern, doch aufgrund mehrere Faktoren drehte sich das Blatt und er wurde hauptsächlich Schauspieler. Mittlerweile ist er in unzähligen Filmen zu sehen, bei dem Boxer-Drama Homeboy hat er sogar auch das Drehbuch geschrieben, und zugleich die Hauptrolle des Boxers Johnny Walker übernommen…

 

Inhalt

 

Johnny Walker (Mickey Rourke) ist ein guter Boxer, der in seinem Leben aber nicht wirklich so viel Glück hatte. Das Comeback nach einem großartigen Sieg bleibt aber leider aus, aufgrund einer Verletzung muss er pausieren und verreist kurzfristig. Auf einem Jahrmarkt lernt er dann die hübsche Ruby (Debra Feuer) kennen und verliebt sich in sie. Aufgrund seiner Vergangenheit möchte Johnny aber unbedingt zurück in den Ring, sein Promoter Wesley Pendergass (Christopher Walken) braucht ihn aber für einen anderen Job: er möchte zusammen mit Johnny und einem seiner Freunde einen Juwelenraub durchführen…

 

Homeboy war der erste Film, den Mickey Rourke auch geschrieben hat – allerdings unter seinem Pseudonym Sir Eddie Cook. Die Harmonie zwischen ihm und seiner Film-Geliebten Ruby ist sehr real, was wahrscheinlich daran liegt, dass beide zur damaligen Zeit im „echten“ Leben verheiratet waren. Doch auch die anderen Schauspieler überzeugen in ihren Rollen, Christopher Walken als Beispiel spielt sehr überdreht aber durchaus passend den Freund und Promoter von Johnny. Die Drehorte wurden passend gewählt, teilweise wurden diese im Sportdrama The Wrestler – Ruhm, Liebe, Schmerz sogar nochmal aufgesucht. Die Geschichte ist zwar stellenweise ein wenig ruhig, dafür können die Box-Sequenzen wieder trumpfen und machen den Film dann wieder spannender. Dazu gesellt sich ein toller Soundtrack, der teilweise durch den Profi-Musiker Eric Clapton entstanden ist und direkt ins Geschehen passt.

 

Details der Blu-ray

 

Die Qualität des Films geht in Ordnung ohne dabei aber Akzente zu setzen. Die Farben sind teilweise ein wenig blass, was aber durchaus zur Grundstimmung des Films passt. Ansonsten ist das Bild schön anzusehen und hat keine auffälligen Makel. Wie oben schon beschrieben ist der Soundtrack sehr passend und schön anzuhören, ebenso gibt es auch eine gute Trennung der Kanäle, sowie auch eine professionelle Synchronisation. Beide Tonspuren sind gleichwertig und auf Blu-ray in DTS-HD Master Audio 2.0 verfügbar. An Extras gibt es leider nur einen Videokommentar von Prof. Dr. Stiglegger und einen Trailer des Films, hier hätte man ein wenig mehr machen können.

 

Bildergalerie von Homeboy (8 Bilder)

Details des Mediabooks

 

Das Mediabook erschien in zwei Cover-Varianten, welche jeweils ein anderes Artwork zum Film zeigen. Die Limitierung ist auf 750 Stück begrenzt, es gibt auf der Rückseite dazu sogar eine eigene Nummerierung. Das FSK-Logo befindet sich aufgeklebt auf der Folierung, muss als nicht vom Mediabook selbst abgezogen werden. Das Mediabook hat eine normale Größe und nicht das typische Koch-Format, weil es direkt von OFDb Filmworks veröffentlicht wurde. Neben dem Booklet befinden sich innen noch beide Discs (DVD und Blu-ray), auf der jeweils der Film zu finden ist.



Cover & Bilder © Koch Films GmbH, OFDb Filmworks / Produktfotos: www.sofahelden.de


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Ich bin zwar kein Sportfilmfan und generell kann ich mit Boxen nicht allzu viel anfangen, Homeboy konnte mich aber gut unterhalten. Dies liegt zum einen am Schauspiel von Walken und Rourke, zum anderen aber auch an der Geschichte, die ein gekonnter Mix aus Drama, Sport und Romanze ist. Wer Mickey Rourke als Schauspieler schätzt und eine unterhaltsame Story sehen möchte, der ist hier gut bedient.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen