Indiana Jones - The Complete Adventures

Indiana Jones - The Complete Adventures

Originaltitel: Indiana Jones - The complete Adventures
Genre: Action / Abenteuer
Regie: Steven Spielberg
Hauptdarsteller: Harrison Ford
Laufzeit: Ca. 115 / 118 / 127 / 123 Minuten
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 16

Indiana Jones - The Complete Adventures   27.09.2012 von Panikmike

Regisseur Steven Spielberg hat schon unzählige Filme gedreht, produziert und deren Drehbücher geschrieben. Einer der bekanntesten Charaktere ist Indiana Jones, welcher nun endlich auf Blu-ray erscheint. Doch neben der Veröffentlichung aller vier Teile in einer Box wurden die Filme sogar noch überarbeitet …

 

Fans haben sich den 27. September 2012 als Stichtag im Kalender farbig markiert. Endlich erscheinen von Paramount alle vier Indiana Jones Filme auf Blu-ray. Unter der Leitung von Steven Spielberg und Sounddesigner Ben Burtt wurde der erste Teil sogar komplett restauriert. Die anderen drei Teile wurden neu überarbeitet und stehen nun zusammen in exzellenter HD-Qualität zur Verfügung. Nebenbei wurde der Box noch eine fünfte Blu-ray mit vielen Extras spendiert, um Fanherzen noch höher schlagen zu lassen. Jedoch dazu später mehr, erst einmal gibt es eine kurze Beschreibung aller vier Filme:

 

Jäger des verlorenen Schatzes
1936 kommt der Archäologe Indiana Jones (Harrison Ford) mit leeren Händen aus Peru nach Hause. Die entdeckte Götzenfigur musste er seinen französischen Rivalen Belloq überlassen. Jedoch bekommt er gleich nach seiner Heimkehr einen Auftrag - er soll die sagenumwobene Bundeslade vor den Nationalsozialisten finden und sicherstellen. Für diejenige Armee, welche die Lade besitzt, wird Unsterblichkeit nachgesagt. Mithilfe seiner ehemaligen Freundin Marion (Karen Allen) und seinem altem Freund Sallah (John Rhys-Davies) sucht er in Kairo das Schmuckstück. Die Nationalsozialisten unter der Führung von Belloq schlafen allerdings nicht, daher muss sich die Gruppe beeilen …

Der Tempel des Todes
Indiana Jones (Harrison Ford) befindet sich 1935 in Shanghai. In einem Nachtclub versucht er einen Diamanten zu ergattern, wird jedoch von dem Gangster Lao Che (Ryo Chiao) überrascht. Zusammen mit der Sängerin Willie (Kate Capshaw) und seinem kleinen Freund Shorty (Jonathan Ke Quan) kann er gerade noch fliehen und mit einem Flugzeug entkommen. Was aber keiner weiß: Das Flugzeug ist unter der Kontrolle von Lao Che. Kurz vor dem Absturz können sich die Drei jedoch mit einem Schlauchboot mitten im Hochgebirge des Himalajas retten. Dort bitten die Einheimischen Indy um Hilfe. Er soll die entführten Kinder des Dorfes wiederfinden und zu ihnen bringen …

Der letzte Kreuzzug
1912 – Der junge Indiana Jones (River Phoenix) ergattert nach einer wilden Verfolgungsjagd das Kreuz von Colorado. Jedoch muss er es wieder abgeben, weil sein Vater (Sean Connery) nichts davon wissen will. 26 Jahre später gelingt es dem erwachsenen Indy dann endlich das Kreuz wiederzufinden. Nach der Übergabe an ein Museum beauftragt ihn der Millionär Walter Donovan (Julian Glover), den Heiligen Gral zu finden. Er hat viele Hinweise auf den Fundort des Grals, welche Indiana Jones und seinem Freund Marcus (Denholm Elliott) nach Venedig bringen. Dort treffen sie auf eine deutsche Archäologin, die ebenso das Schmuckstück sucht …

Das Königreich des Kristallschädels
1957 werden Indiana Jones (Harrison Ford) und sein Kollege Mac (Ray Winstone) entführt. In einer Lagerhalle von Area 51 sollen sie nach einer speziellen Kiste suchen. Nachdem sich Mac als Verräter herausstellt, kann Indy gerade noch fliehen.  Weil die US-Regierung daher aber denkt, er wäre ein Doppelagent, wird ihm seine Professur entzogen. Mutt Williams (Shia LaBeouf) sucht ihn währenddessen auf und bittet Indy um Hilfe. Sein alter Freund Oxley (John Hurt) ist verschwunden und nur er kann ihn finden. Zusammen mit Mutt macht sich Indy sich auf den Weg nach Peru, wo sie aber nicht nur Oxley suchen, sondern auch den legendären Kristallschädel …

 


Über die Filme selbst braucht man kein Wort mehr verlieren, wohl aber über die Qualität der Blu-ray. Der erste Teil ist mittlerweile in die Jahre gekommen, daher entschieden sich Steven Spielberg und sein Team, den Film Bild für Bild zu restaurieren (Ein Vergleich mit einem Vorher- und Nachher-Bild könnt Ihr oben sehen!). Schäden und Überbelichtungen wurden repariert und das Sound-Design wurde überarbeitet. Die Original Effekte wurden in Stereo aufgenommen, der Bass wurde verstärkt und die Dialoge sind verbessert worden. Steven Spielberg ist ein Meister seines Fachs, daher war es ihm auch wichtig, die Umsetzung auf Blu-ray perfekt zu machen. Die anderen drei Teile wurden zwar nicht neu abgetastet, jedoch neu überarbeitet. Die ersten drei Teile kommen zwar mit einem Bildrauschen daher, was aber bei dem Alter der Filme allerdings auch kein Wunder ist. Sie stören keineswegs, bringen sogar eher noch ein Flair in die Werke. Der Sound schallt aus den Boxen, die Verbesserungen im Vergleich zur DVD merkt man deutlich. Alle Verantwortlichen haben ganze Arbeit geleistet – besser könnte es kaum gehen.

 

Bildergalerie von Indiana Jones - The Complete Adventures (12 Bilder)

Fans der Filme werden aber nicht nur von der Qualität begeistert sein, sondern auch von den zusätzlichen Extras. Über sieben Stunden Dokumentationen, Interviews und brandneuen Extras zieren die fünfte Disc. Alleine die zweiteilige Dokumentation „On Set with Raiders oft he Lost Ark – From Jungle to Desert and From Adventure to Legend“ sollte man sich nicht entgehen lassen!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Lange habe ich auf diese Box gewartet und ich kann sagen, dass es sich gelohnt hat. Fans von Indiana Jones alias Harrison Ford können sich an der grandiosen Umsetzung auf Blu-ray erfreuen. Die neue Abtastung des ersten Teils tat ihm sehr gut, qualitativ braucht er sich nun nicht mehr hinter aktuellen Abenteuerfilmen verstecken. Doch auch die Überarbeitung der anderen Teile ist gelungen, der Fan bekommt hier eine super gute Qualität für sein Geld. Ebenso ist die fünfte Disc mit über sieben Stunden Extras sehenswert, vor allem aber, weil sich noch nie gesehenes Material darauf befindet. Wenn man nur ein Fünkchen für Indiana Jones übrig hat, dann muss man sich diese Box kaufen – es führt kein Weg daran vorbei!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen