K - Vol. 03

K - Vol. 03

Originaltitel: K
Genre: Action • Fantasy
Regie: Hiromichi Kanazawa
Laufzeit: DVD (93 Min) • BD (97 Min)
Label: KSM Anime
FSK 12

K - Vol. 03   04.12.2017 von MarS

Mit großer Vorfreude blickten wir auf die abschließende dritte Volume der Anime-Serie K, die sich bisher stetig steigern konnte. Ob uns das Finale der Geschichte um die mysteriösen Könige überzeugt hat, das erfahrt Ihr in der folgenden Kritik... 

 

Hier noch einmal ein Rückblick auf die bisherigen Volumes:

K - Vol. 01

K - Vol. 02


Noch immer ist Mikoto, der rote König und Anführer von Humra, fest davon überzeugt, dass Yashiro der Mörder von Totsuka und damit auch der farblose König sein muss. Aus diesem Grund besetzt Humra die Schulinsel, um Yashiro zu finden, doch Scepter 4 kann das nicht dulden und umstellt ihrerseits das Gelände. Zwischen Mikoto und Reisi, einstiges Mitglied von Humra und nun bei Scepter 4, kommt es zur unausweichlichen Konfrontation, während Yashiro, Neko und Shiro sich ebenfalls bereits auf dem Weg zur Schule befinden. Ein Kampf zwischen Königen steht unmittelbar bevor, und so wird dieser schicksalhafte Tag am Ende eine Entscheidung bringen, die nicht für alle ein Happy End bedeutet...

 

Wird sich der farblose König offenbaren? Wer ist wirklich der Mörder von Totsuka? Welches Geheimnis verbirgt Yashiro?


In K - Vol. 03 überschlagen sich die Ereignisse, ohne dabei jedoch konfus oder unübersichtlich zu werden. Die abschließenden vier Episoden verschaffen damit der Serie einen würdigen, ansprechenden Abschluss, der durch unerwartete Wendungen und Überraschungen zu überzeugen weiß und gleichzeitig sowohl interessante neue Aspekte offenbart, als das Ganze auch mit zahlreichen schönen Actionsequenzen auflockert. Großartige Aufeinandertreffen von Charakteren, ein epischer Showdown und dank den inzwischen liebgewonnenen Figuren jede Menge Emotionen sind die Bilanz des Finales von K, einer Anime-Serie, die ihre Stärken erst nach und nach offenbart und es belohnt, wenn man nach dem doch eher zurückhaltenden, verwirrenden Einstieg weiterhin am Ball bleibt. Obwohl sich K - Vol. 03 in seinen finalen Episoden mit einem einzigen großen Ereignis beschäftigt und damit sehr ausführlich ausfällt, könnte man der Serie im Gesamtbild eigentlich nur anlasten, dass sie sich für die Vielzahl an Elementen und doch sehr anspruchsvollen Handlungsinhalten mit nur 13 Folgen wenig Zeit lässt und deshalb viele Inhalte nur oberflächlich behandelt werden. Aber daraus haben die Macher bereits die Konsequenz gezogen und sowohl ein Film-Sequel als auch ein Serien-Sequel produziert. Der Film K - Missing Kings wird bereits im Januar 2018 von KSM Anime veröffentlicht, während die Serie K - Return of Kings noch etwas auf sich warten lässt. 

 

Wie nicht anders zu erwarten strahlt auch K - Vol. 03 in ganzer visueller Pracht. Man kann sich eigentlich kaum satt sehen an den tollen Animationen und den vielfältigen Charakterdesigns, ebenso wie an den stimmig integrierten Effekten und der außergewöhnlichen Farbgestaltung. Auch technisch gibt es wie gehabt absolut nichts auszusetzen, denn erneut ist das Bild sehr scharf und ausgewogen kontrastiert, wodurch sich kräftige Farben und schöne Verläufe ergeben. Die Tonspur bietet eine dynamische, weitläufige Abmischung, die sowohl bei der Sprachausgabe als auch beim hervorragenden Soundtrack zu gefallen weiß. 

 

Bildergalerie von K - Vol. 03 (6 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu K - Vol. 03:


  • Episode 10 - Kaleidoskop
  • Episode 11 - Killer
  • Episode 12 - Adolf K. Weismann
  • Episode 13 - König

Das Fazit von: MarS

MarS

Gut, dass es nach dem Finale von K noch nicht zu Ende ist und noch diverse Sequels auf einen warten, denn man  will nach dem Ende der Serie auf jeden Fall mehr über die Welt von K und auch die Könige erfahren. Der Anime-Serie gelingt es tatsächlich, sich von Volume zu Volume immer mehr zu steigern, bis das Ganze in einem actionreichen, aber auch dramatischen und emotionalen Showdown gipfelt. K - Vol. 03 liefert den letzten nötigen Beweis dafür, dass es sich immer wieder lohnt, auch dann am Ball zu bleiben, wenn einen die ersten Episoden noch nicht ganz gepackt haben. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen