Kommissar Beck - Staffel 5 Episoden 5-8

Kommissar Beck - Staffel 5 Episoden 5-8

Originaltitel: Beck
Genre: Krimi
Regie: Mårten Klingberg • Stephan Apelgren
Hauptdarsteller: Peter Haber
Laufzeit: DVD (354 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 12

Kommissar Beck - Staffel 5 Episoden 5-8   10.12.2016 von Born2bewild

Nach den ersten vier Episoden folgt nun der zweite Teil der fünften Staffel. Ob es um Becks Ermittlerteam spannend bleibt, erfahrt ihr in unserem Review…

 

Ein Journalist wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Gemeldet hat das eine ältere Dame, die von den Geräuschen in der Nacht wach wurde und den Täter noch fliehen sah. Beck und sein Team übernehmen die Ermittlungen. Oskar und Gunvald sollen einen Tag nach den Ermittlungen am Tatort die Zeugin befragen. Doch Oskar hat leider ziemlichen Stress mit seiner Frau. Die zwei suchen seit längerer Zeit eine Wohnung und während seiner Frau fast jede Wohnung gefällt, scheint Oskar an jeder Wohnung etwas auszusetzen zu haben. Nichtsdestotrotz gelingt es ihr, ihn zu einer Besichtigung zu überreden.

 

Unglücklicherweise fällt der Termin aber genau auf den mit der älteren Dame, die in Bezug auf den toten Journalisten vernommen werden soll. Also bittet Oskar seinen Partner allein zur Zeugin zu fahren und diese zu vernehmen. Aus Gunvalds Sicht ist es kein Problem, also willigt er ein. Was beide aber nicht wissen ist, dass der Täter in der Zwischenzeit zur älteren Dame zurückgekehrt ist und diese beiseiteschaffen möchte. Gunvald überrascht ihn bei seinem Vorhaben, wird dabei angeschossen und schwer verletzt. Er wird aber gefunden und sofort ins Krankenhaus gebracht.

 

Das gesamte Team ist erschüttert und keinem ist wirklich klar, warum Gunvald alleine zu dem Verhör gefahren ist. Nur Oskar kennt die ganze Wahrheit und wird von seinem schlechten Gewissen geplagt. Zum einen hasst er sich, dass er für eine blöde Wohnung das Leben seines Partners riskiert hat, zum anderen hegt er einen tiefen Hass gegen den Täter. Durch die angespannte Situation ist die Stimmung im Team nicht besonders gut und Oskar wird von einer seiner Kolleginnen sogar für die Verletzung seines Partners verantwortlich gemacht. Vermutlich sind dies auch die Gründe, warum Oskar eigentlich schon arbeitsunfähig wäre und sein Verhalten in einer Verfolgung eines Verdächtigen eskaliert, so dass der Fall dem Team entzogen wird.

 

Wird es Beck und seinem Team trotzdem gelingen, den Täter zu finden und zu stellen? Wird Gunvald seine schwere Schussverletzung überleben und wieder in ein normales Leben zurückfinden?

 

Auch wenn die erste Folge dieser Box nicht so sehr dramatisch war, wie ich zuerst befürchtete, so hat sie mich doch schwer getroffen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel spoilern, doch leider kann man die etwaige Handlung schon anhand der Episodentitel erahnen, denn ab der zweiten Episode kommt ein neuer Kollege, Steinar Hovland (Kistofer Hivju), der das Team ergänzen wird. Anfangs ist Beck nicht so begeistert, doch Hovland ist nicht nur ein guter Ermittler, er ist auch ein hervorragender Kollege. Er bietet sogar dem Chef Klas Fredén (Jonas Karlsson) die Stirn, der zwischenzeitlich sogar Beck durch Hovland austauschen möchte.

 

Technisch gesehen gibt es wieder nichts zu meckern. Wie auch beim ersten Teil der Staffel wissen sowohl Ton als auch Bildqualität zu überzeugen und sind für das Medium DVD hervorragend. Extras gibt es wie üblich keine zu den vier eineinhalbstündigen Folgen.

 

Bildergalerie von Kommissar Beck - Staffel 5 Episoden 5-8 (10 Bilder)

Abschließend noch der Episodenguide:

 

  • Folge 05: Schüsse auf Gunvald
  • Folge 06: Der Neue
  • Folge 07: Tödliche Sackgasse
  • Folge 08: Zahltag

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Hm… was soll ich zum zweiten Teil der Staffel sagen ohne zu spoilern. Es ist schwierig. Die vier Folgen sind noch etwas düsterer als die ersten. Zusätzlich zu der eh schon sehr düsteren Stimmung der Serie kommt die des Teams. Vor allem Oskar hat an seinem Fehler zu knabbern und so würde er selbst die Ultraschalluntersuchungen seiner Frau absagen, nur um seine Kollegen nicht im Stich zu lassen. Davon abgesehen bietet der neue Kollege Hovland aber einen guten Kontrast mit seinem wikingerhaften Aussehen und seiner sehr ruhigen Art. Er bringt wieder etwas Ruhe ins Team und schafft es innerhalb kürzester Zeit auch Sympathiepunkte bei Beck zu sammeln. Alles in allem ein gelungenes Paket einer Serie, die mir beginnt ans Herz zu wachsen. War Kommissar Beck für mich zu Beginn der fünften Staffel noch etwas suspekt und der Stil zu kalt, so werde ich langsam warm mit den Charakteren und freue mich auf weitere Folgen.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen