Kommissarin Lund - Staffel 3

Kommissarin Lund - Staffel 3

Originaltitel: Forbrydelsen - Säsong III
Genre: Krimi / TV-Miniserie
Regie: Mikkel Serup • H.F. Wullenweber
Hauptdarsteller: Sofie Graböl • Anders W. Berthelsen
Laufzeit: Ca. 565 Minuten
Label: Edel Germany GmbH
FSK 12

Kommissarin Lund - Staffel 3   18.09.2013 von DeWerni

Mit der dritten und gleichzeitig letzten Staffel um die in allen Bereichen außergewöhnliche TV-Kommissarin Sarah Lund geht die dänische Serie auch schon wieder zu Ende. Im Fokus steht dieses Mal ein Geflecht aus Politik und wirtschaftlichem Einfluss, einigen Vertuschungen und der Entführung einer Tochter, die alle bis ins Mark erschüttert …


Irgendwie beginnt alles ganz harmlos: Die Kommissarin Sarah Lund (Sofie Graböl) feiert ihr 25jähriges Dienstjubiläum und bekommt gleichzeitig einen neuen Assistenten an die Hand Asbjörn Juncker (Sigurd Holmen Le Dous), der noch frisch und motiviert ist, da er gerade vom Land ins Morddezernat der Großstadt Kopenhagen versetzt wurde. Auch wenn Kommissarin Lund gleich zu Beginn die Bestätigung erhält, in Kürze ins ersehnte OPA-Team (Oparations, Planning and Analysis) versetzt zu werden und damit endlich etwas kürzer treten kann, hält sie das nicht davon ab, noch weiter interessanten Fällen nachzugehen. Doch zunächst schickt sie Asbjörn zu einer eher unscheinbaren Leiche auf einem Schrottplatz am Hafen, die von einem der Hafenpenner zu stammen scheint. Doch schnell wird klar, dass sie sich in der Wichtigkeit des Mordes geirrt hat: Die Spuren führen zu einem Frachtschiff, das etwas abseits vor dem Hafen ankert. An Bord stoßen die Ermittlungen auf drei blutverschmierte Leichen. Zudem gehört das verlassene Schiff der Reederei Zeeland, die vor Ort ansässig ist.

 

Gleichzeitig ist der aktuelle Premierminister Kristian Kamper (Olaf Johannessen) auf turbulenter Wahlkampf-Tournee. Die Wirtschaftskrise macht ihm das Leben aufgrund der negativen Stimmung im Volk nicht gerade einfach. Und dann will die Großreederei Zeeland, die einer der größten Arbeitgeber des Landes ist, auch noch ihren Sitz ins Ausland verlegen. Nebenbei lässt er sich auf eine Affäre mit der Leiterin der Zentrumsparteil Rosa Lebech (Sara-Marie Maltha) ein, auf deren Unterstützung er für eine Mehrheit angewiesen ist. Doch was im diesem Moment – jedenfalls kriminaltechnisch – noch nicht allzu aufregend anhört, gewinnt spätestens dann an Bedeutung, als die Tochter von Maja (Helle Fagralid) und Robert Zeuthen (Anders W. Berthelsen) entführt wird. Die Familie Zeuthen hat die Firma Zeeland groß gemacht, Robert ist der aktuelle Geschäftsführer des Multinationalen Konzerns. Und so fügt sich eins zum anderen, alle Handlungen sind irgendwie miteinander vernetzt. Doch richtig brisant wird das Ganze erst dann, als Kommissarin Lund mit ihrem Team die Ermittlungen um die Toten auf dem Frachtschiff und die der Entführung aufnimmt. Im ersten Schritt verlangt der Entführer der Kleinen nur ein Lösegeld. Doch bald wird zwar nicht klar, was er wirklich will, aber das Geld scheint dabei nur eine untergeordnete Rolle zu spielen. Für Lund, ihr Team, ein vergessener Kollegen aus Kindheitstagen und ihre Vorgesetzten beginnt auf jeden Fall bald ein gefährliches Spiel, bei dem es um Macht, Intrigen und brutale Kriminalität geht. Scheinbar sind die Leidenden dabei nur die Familie Zeuthen und vor allem die hilflose Emilie …

 

Bildergalerie von Kommissarin Lund - Staffel 3 (7 Bilder)

Was steckt hinter der mysteriösen und scheinbar taktischen Entführung des kleinen Mädchens aus dem Hause Zeuthen? Wie lassen sich die Fakten und einzelnen Storystränge zu einem Großen und Ganzen zusammenflechten? Und was wird aus dem Vorhaben von Kommissarin Lund, sich endlich vom aktiven Dienst zurückzuziehen?!


Qualitativ kann das Niveau der Blu-ray leider nicht ganz das des Inhalts wiederspiegeln. Denn oftmals hat man leider das Gefühl, nur DVD-Qualität vorzufinden, was sich durch das nicht 100% scharfe Bild und die vorhandene Weichzeichnung wiederspiegelt. Das gilt vordergründig für die dunkleren Einstellungen, die Szenen bei Tageslicht können dann hin und wieder die technische Realisierung im HD-Berich wiedergeben. Die Farben wirken meist recht düster, was sich atmosphärisch an den Inhalt des Geschehens anpasst. Kontrast und Schwarzwert gehen grundlegend in Ordnung. Die tontechnische Realisierung im HD-Bereich geht in Ordnung, mehr aber auch leider nicht. Der Sound wird in Maßen und stellenweise recht gut eingesetzt, die Dynamik ist solide. Die Dialoge klingen im Gesamtbild etwas zu hervorgehoben, da es sich allerdings um eine dialoglastige Serie handelt, kann man damit leben.

 

Die Serie ist alles andere als leichte Kost und man sollte sich für das Anschauen schon etwas Zeit nehmen, um das Geschehen in Ruhe zu verfolgen. Insgesamt liefert die Staffel fünf Folgen, die jeweils eine Spielzeit von knapp zwei Stunden für sich beanspruchen, sodass man eine Gesamtlaufzeit von 565 Minuten zu erwarten hat. Leider geht das Geschehen und die Ermittlungen um Kommissarin Lund mit dieser dritten Staffel in die letzte Runde. Eine Fortsetzung ist bisher nicht geplant, dafür gibt es für Fans eine erfreuliche Nachricht: Am 18.10.2013 wird von Edel:Motion die limitierte DVD-Komplettbox "Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - III" veröffentlicht. Auf 21 DVDs gibts es viele spannende Fälle mit über 40 Stunden Spielzeit und der Fan bekommt zusätzlich 2 CDs, mit dem Soundtrack, einer exklusiven Hörprobe und noch mehr!


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Schade – und das gleich im doppelten Sinn. Auf der einen Seite ist es traurig, dass eine derart gute Serie um die überzeugende und gleichwohl chaotische Hauptdarstellerin und Kommissarin Lund schon nach der dritten Staffel zu Ende geht, und traurig ist es zudem, dass ich die Vorgänger nicht gesehen habe. Auch wenn die Serie in der ersten Folge etwas langgezogen und teils zu komplex wirkt, so nimmt sie mit jeder weiteren Folge mehr an Fahrt auf und macht sogar richtig süchtig. Was zu Beginn noch sehr verwirrend wirkt, macht das Geschehen gegen Ende erst aus: Jeder ist irgendwie mit jedem verstrickt, auch wenn das zunächst gar nicht so den Anschein gemacht hat, und schließlich fügt sich alles in der Lösung zusammen. Toll, wer auf den klassischen Fernsehkrimi steht, der wird hier seine wahre Freude habe. Denn das Werk in fünf Teilen ist den Machern mal so richtig gelungen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen