Maria the Virgin Witch - Vol. 3

Maria the Virgin Witch - Vol. 3

Originaltitel: Junketsu no Maria - Sorcière de gré, pucelle de force ...
Genre: Action • Comedy • Fantasy
Regie: Goro Taniguchi
Laufzeit: DVD (100 Min) • BD (100 Min)
Label: Kazé Anime / Production I.G
FSK 16

Maria the Virgin Witch - Vol. 3   11.02.2017 von MarS

Nachdem uns die zweite Volume der mittelalterlichen Hexe Maria durch ihre neue inhaltliche Richtung überraschen konnte, waren wir schon sehr gespannt auf die finalen Abenteuer. Im Folgenden erfahrt Ihr, was Maria the Virgin Witch - Vol. 3 zu bieten hat...

 

Hier vorab noch einmal unsere Kritiken zu den vorherigen Volumes:

Maria the Virgin Witch - Vol. 1 (Limited Edition)

Maria the Virgin Witch - Vol. 2

 

Schwer verletzt vom Erzengel Michael erholt sich Maria in ihrer Hütte, als der Söldner Garfa sie überfällt, um ihre Jungfräulichkeit und damit ihre Zauberkräfte zu rauben. Zwar gelingt es Maria dank dem Eingreifen ihres Inkubus Priapos den Angriff gerade noch abzuwehren, dennoch versagen zunächst ihre Kräfte. Diese Gelegenheit nutzt die heilige Kirche sofort und kerkert Maria ein, um sie vor der Rückkehr ihrer Macht der Ketzerei anzuklagen, zu verurteilen und auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen. Während die anderen Hexen darum kämpfen, Maria zu befreien, zieht ihre heimliche Liebe Josef in den Krieg, um an Garfa Rache für seine Tat zu üben. 

 

Kann Maria der heiligen Kirche entkommen und ihre Kräfte zurückgewinnen? Finden Josef und Maria am Ende doch noch zusammen? Kann die Hexe tatsächlich ihren Prinzipien treu bleiben und für Frieden sorgen?

 

Maria the Virgin Witch - Vol. 3 setzt die Ereignisse der zweiten Volume absolut stimmig fort und bleibt weiterhin sehr ernst und düster. Gleich der Einstieg in der ersten Episode bringt einen der unangenehmsten Momente der Serie zum Vorschein und lässt den Humor der ersten Volume endgültig außen vor. Auch die sexuelle Komponente ist inzwischen eigentlich völlig verschwunden, was zusammen mit dem inzwischen recht hohen Actiongehalt und der Fixierung auf die Religion und zwischenmenschliche Beziehungen dafür sorgt, dass die Serie im Verlauf immer ernsthafter und dramatischer wird. Das große Finale punktet am Ende durch gute Ideen, viel Emotionen und eine fesselnde Konfrontation aller beteiligten Parteien und setzt der Serie letztendlich das letzte i-Tüpfelchen auf. Im Gesamtbild ist Maria the Virgin Witch eine extrem überraschende Anime-Serie, die nach dem spaßigen und erotisch aufgeladenen Einstieg plötzlich eine völlig andere Richtung einschlägt und damit für jede Menge Unterhaltung sorgt, die im Verlauf immer packender wird und in einem emotionalen, stimmigen Ende gipfelt. 

 

Erneut ist das Bild der Blu-ray sehr scharf und bietet den realistischen und detailreichen Animationen dank kräftiger Farbgebung und sehr gut eingestelltem Kontrast die richtige Bühne. Wie gehabt verliert sich der Detailreichtum ein wenig in schnellen oder actionlastigen Szenen, dies fällt aber kaum negativ ins Gewicht, da diese dennoch sehr schön anzusehen sind. Leider bleibt auch bei der Tonspur alles beim Alten, wodurch sich zwar wieder Dynamik und klare Dialoge zeigen, eine atmosphärische Einbindung aller Kanäle aber wieder ausbleibt. Schade, denn der Soundtrack ist inzwischen wirklich ansprechend gewählt und bietet im Finale den ein oder anderen epischen Moment, der mit etwas mehr Kraft durchaus noch eindringlicher ausgefallen wäre.

 

Bildergalerie von Maria the Virgin Witch - Vol. 3 (7 Bilder)

Auch die dritte Volume von Maria the Virgin Witch bietet wieder ein sehr umfangreiches Booklet, welches auf 48 Seiten eine Vielzahl an Infos über das Mittelalter liefert. Zusätzlich finden sich dort diesmal Interviews und weiter Hintergrundinfos zur Entstehung der Anime-Serie. Natürlich darf auch in Volume 3 die obligatorische Postkarte nicht fehlen, welche zum Abschluss Marias Hexenfreundin Viv zeigt. 

 

Abschließend der Episodenguide zu Maria the Virgin Witch - Vol. 3:


  • Episode 09 - Mit einem Korn Salz
  • Episode 10 - Ich hasse und ich liebe Dich
  • Episode 11 - Wenn Du geliebt werden willst, liebe
  • Episode 12 - Die Liebe besiegt alles

 

Alle Bilder Copyright © Masayuki Ishikawa・KODANSHA/ Maria Project. All Rights Reserved.


Das Fazit von: MarS

MarS

Maria the Virgin Witch - Vol. 3 bildet den krönenden Abschluss einer ungewöhnlichen und überraschenden Anime-Serie. Anfangs sehr auf Spaß und Erotik ausgelegt entwickelt sich das Geschehen zu einem mittelalterlichen Drama, das mit intensiver religiöser Kritik und seiner Fantasy-Komponente absolut zu überzeugen weiß. Auch wenn die letzte Folge nur noch einen abschließenden Epilog darstellt wirkt die ganze Serie letztendlich in sich rund und stimmig und bietet alles, um sowohl Mittelalter-Fans als auch Anime-Freunde zufrieden zu stellen. Maria the Virgin Witch bietet eine eigenständige Mixtur und ist mehr als einen Blick wert, vor allem wenn man den inhaltlichen Richtungswechsel ab der fünften Folge hinter sich gelassen hat.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen