Mimic Special Edition

Mimic Special Edition

Originaltitel: Mimic
Genre: Horror • Thriller • Science-Fiction
Regie: Guillermo del Toro
Hauptdarsteller: Mira Sorvino
Laufzeit: DVD (112 Min) • BD (112 Min)
Label: Studiocanal
FSK 16

Mimic Special Edition   14.04.2012 von Panikmike

1998 kam der Film in die deutschen Kinos und konnte damals viele Fans von Horrorstreifen für sich gewinnen. 14 Jahre später erscheint das Werk von Guillermo del Toro (Regisseur von „Blade II“, „Hellboy“, „Pans Labyrinth“) auf Blu-ray. Ob sich die Qualität im Vergleich zur TV-Ausstrahlung oder zur DVD verbessert hat, klären wir hier …

Kakerlaken sind keine geliebten Tiere auf unserer Welt und besonders ekelhaft wird es, wenn sie der Überträger einer tödlichen Krankheit sind. In New York sterben permanent Kinder an einer neuen Krankheit, und bisher gibt es keine Heilmethode. Dr. Susan Tyler (Mira Sorvino) erforscht seit Jahren Insekten und ist die Einzige, die das Sterben der Kinder aufhalten kann. Sie züchtet eine neuartige Insektenrasse, welche aus einer Gottesanbeterin und einer Termite besteht. Die „Judas-Kakerlake“ vernichtet mit ihrem Sekret die Kakerlaken und somit auch die tödliche Krankheit. Eigentlich sollten sie eine Lebenserwartung von nur ca. ½ Jahr haben, doch drei Jahre später machen zwei Kinder eine grauenhafte Entdeckung. Sie bringen den Käfer in der Größe eines Schuhkartons zu Dr. Tyler ins Labor, um damit ein wenig Geld zu verdienen. Diese erkennt ihre eigene Kreation sofort und gerät in Panik. Erstens sollten sie schon längst ausgestorben sein, zweitens haben sich die Viecher gentechnisch verändert. Zusammen mit ihrem Mann Peter (Jeremy Northman) und einem Polizisten (Charles S. Dutton) machen sie sich auf die Reise in den Untergrund. In einem stillgelegten U-Bahn-Schacht machen sie dann eine grausame Entdeckung …

Der Horrorfilm funktionierte damals und ist immer noch sehenswert. Die Monster wurden schön gemacht, allerdings wirken sie heutzutage ein wenig altbacken. Leider sind viele Szenen sehr dunkel geraten und man sieht die Killerinsekten und diverse Kleinigkeiten kaum. Zum einen macht dies aber eine gewisse Spannung aus und passt sehr gut zum düsteren U-Bahn Setting, zum anderen möchte der Filmfan von heute mehr sehen. Allerdings können die Akteure überzeugen und spielen ihre Rollen sehr gut. Sie haben die Angst quasi ins Gesicht geschrieben. Alles in allem hat Del Torro seine Sache gut gemacht, der Film hat eine gewisse Spannung, ist düster, hat ein tolles Setting und auch den einen oder anderen Überraschungseffekt. In Kreisen der Horror-Fangemeinde war es damals schon ein würdiger Film und er kann heutzutage auch auf Blu-ray überzeugen.

Bildergalerie von Mimic Special Edition (12 Bilder)

Womit wir beim Thema Qualität der Blu-ray sind. Diese kann - für einen Streifen mit über 14 Jahre auf dem Buckel - halbwegs überzeugen. Die Schärfe des Films ist in Ordnung. Die Farben wirken sehr trist, was allerdings gut zum Setting passt. Der Schwarzwert ist ebenso ok, leider ist in den dunklen Szenen ein Bildkorn zu sehen. Dieses stört ein wenig, da es sich über den kompletten Film hinweg zieht. Klar ist der Film schon „alt“, es gibt jedoch ältere Filme ohne Kriseln auf dem Bildschirm. Tontechnisch geht der Film auch in Ordnung, man darf sich auch hier keine Wunder erwarten. Die Dialoge sind sehr gut aus dem Center zu verstehen, die Effekte kommen aus den übrigen Boxen. Leider bietet der Film hier nicht viel Stoff, die Dolby Digital Anlage hätte mehr ausgereizt werden können. Der Subwoofer schläft hier die meiste Zeit – schade!

Nichtsdestotrotz können Fans zugreifen, die Qualität im Vergleich zur DVD ist definitiv besser. Zum Schluss noch der Hinweis, dass sich auf der Blu-ray zwei Versionen des Films befinden. Zum einen gibt es die normale Kinofassung, zum anderen aber den Director´s Cut. Dieser ist ca. 6 Minuten länger und beinhaltet alle Szenen, wie sie damals vorgesehen waren. Leider wurden sie nicht übersetzt. Der Zuschauer bekommt dafür deutsche Untertitel!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich kenne den Film seit über 10 Jahren und habe mich umso mehr gefreut, als ich ihn auf Blu-ray in meinen Postkasten hatte. Auch wenn der Film einige Jahre auf dem Buckel hat, so war er dennoch unterhaltsam und kann auch in der heutigen Zeit einigermaßen überzeugen. Regisseur Del Toro wusste damals schon, wie er eine Spannung erzeugen konnte. Wenig Blut, viel Dunkelheit und eine düstere Spannung dominieren in diesem Film. Auch wenn aktuelle Produktionen besser sind und mehr zeigen können, so ist „Mimic“ ein Film der alten Schule. Die Story gab es in der Zwischenzeit zwar schon x-mal mit Killerinsekten oder sonst etwas. Trotzdem sollten sich Horror-Fans und Retro-Fanatiker, die ohne Blut leben können, dieses Werk auf alle Fälle antun.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen