Nightscape

Nightscape

Originaltitel: Nightscape
Genre: Horror • Thriller • Fantasy
Regie: David Edwards
Hauptdarsteller: Brett Barron
Laufzeit: DVD (84 Min) • BD (88 Min)
Label: Alive
FSK 18

Nightscape   11.07.2015 von MarS

"Stimmungsvoll ... lässt den Zuschauer nicht mehr los." (Horror Flicks) und "Klasse Independent Thriller mit Flair und Style" (L.A. Times) - diese Zitate prangern auf dem Backcover zu Nightscape, der am 26.06.2015 auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde. Doch was bietet der Film tatsächlich? Wir haben einen Blick drauf geworfen ...

 

Kat irrt ziellos durchs Land, zusammen mit einer flüchtigen Bekanntschaft, einem Rennfahrer bei illegalen Straßenrennen. Eines Tages lernen die beiden einen mysteriösen Fremden kennen, der auf der Jagd nach einem unheimlichen Auto ist, von dem das Böse Besitz ergriffen hat und das eine blutige Spur hinter sich her zieht. Zusammen stellen sie sich dem Phantom-Auto ...

 

Grundsätzlich habe ich absolut nichts gegen kleine Independent-Produktionen, denn diese sind immer wieder für eine Überraschung gut. Im Fall von Nightscape ging dieser Schuss leider nach hinten los, denn hier krankt es an allen Ecken. Hier will einfach kein Bestandteil wirklich für echte Unterhaltung sorgen, die Dialoge wirken aufgesetzt und unnatürlich, die Schauspieler hinterlassen keinerlei bleibenden Eindruck oder emotionale Bindung, die Effekte sind mehr als deutlich am PC entstanden und fügen sich nie ins Geschehen ein. Des Weiteren ist die Inszenierung trotz der kurzen Laufzeit des Films geprägt von langweiligen Szenen und bis auf wenige Ausnahmen geschieht effektiv nichts auf dem Bildschirm. 

 

Die verwendeten Stilmittel beim Phantom-Auto und diversen Rückblenden der Charaktere sind sehr verschwommen und farbenfroh - und äußerst anstrengend - definitiv kein Film für Epileptiker. Die Bildqualität ist ansonsten aber sehr gut und weißt eine solide Schärfe auf. Der Schwarzwert ist sehr ordentlich, der Kontrast ist dafür nicht immer gut. Beim Ton schwächelt die DVD ein wenig. Eine erkennbare Dynamik ist nicht vorhanden und die Abmischung ist nicht immer optimal - mal ist der Soundtrack sehr laut und drängt sich in den Vordergrund, dann mal wieder viel zu leise und stellenweise kann man ihn kaum noch ausmachen. 

 

Bildergalerie von Nightscape (6 Bilder)


Das Fazit von: MarS

MarS

 

So gerne ich Independent-Produktionen eine Chance gebe, Nightscape hat mich in allen Belangen enttäuscht. Klang die Geschichte vorab noch wie eine moderne Interpretation von Stephen King´s Christine wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Nightscape schafft es zu keiner Zeit eine Bindung zu den Charakteren herzustellen, die Beweggründe der Akteure bleiben im Dunkeln und die CGI-Effekte und optischen Stilmittel versauen einem auch den letzten Spaß am Geschehen. Insgesamt 84 Minuten verschwendete Filmzeit - schade, Möglichkeiten verspielt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen