One Piece – TV Special: Abenteuer auf Nebulandia

One Piece – TV Special: Abenteuer auf Nebulandia

Originaltitel: One Piece Adventure of Nevlandia
Genre: Anime • Abenteuer
Regie: Konosuke Uda
Laufzeit: DVD (105 Min) • BD (105 Min)
Label: KAZÉ Anime
FSK 12

One Piece – TV Special: Abenteuer auf Nebulandia   06.11.2016 von LorD Avenger

Eine wunderschöne Insel voller hilfloser, gestrandeter Frauen… Was aussieht, wie das Paradies auf Erden, entpuppt sich leider schnell als Falle, in die Ruffy und seine Freunde wieder mal allzu leicht tappen. Dafür gibt es ein Wiedersehen mit Foxy und seiner Piratenbande, die sich an den Strohhüten für die Niederlage von einst rächen wollen. Der Silberfuchs fordert sie erneut zum Davy Back Fight heraus und hofft, mit seinen neuen Crew-Mitgliedern endlich als Sieger des Duells hervorzugehen. Zu blöd nur, dass Foxys neue Kameraden ebenfalls ein falsches Spiel spielen...

 

Foxy is back! Obgleich sein Charakterdesign etwas gewöhnungsbedürftig ist, mochte ich die Anime-Folgen mit ihm doch sehr. Als Zwischen-Arc, fernab der Hauptstory, trafen die Strohhüte auf Foxy und seine Bande, die mit fiesen Tricks ihre Bande ausbauen. Piraten, die zum Davy Back Fight herausgefordert werden, müssen diesen annehmen - ein Piraten-Ehrencodex, so paradox das auch klingen mag. Gewinnt man eine Runde, darf man sich ein beliebiges Mitglied der feindlichen Crew aussuchen, die der eigenen Treue schwören muss. Foxy und seine Bande, spezialisiert auf den Davy Back Fight, kämpften natürlich mit höchst unfairen Mitteln... Als ich Foxy auf dem Cover erblickte, hatte ich natürlich sofort hohe Erwartungen, da ich diese Wettkampf-Geschichten liebe. Das Große Turnier in Dragonball? Oder auch der vierte One Piece Movie? Wettkämpfe und -rennen haben eine ganz eigene Faszination auf mich. Allerdings konnte man ja auch nicht ahnen, dass der Revanche-Davy Back Fight bereits während der ersten Runde unterbrochen wird, weil ein Vize-Admiral der Marine dazwischenfunkt. Ein wahrer Stratege, der sämtliche Strohhüte genauestens studiert hat und jede ihrer Handlungen voraussieht. Er setzt einige sofort außer Gefecht, entführt sie, trennt den Rest und schaltet sie der Reihe nach aus... immerhin aber ein guter Grund für Ruffy neue Allianzen einzugehen.

 

Auch wenn er mir zwischenzeitlich etwas lang vorkam, so ist Abenteuer auf Nebulandia wohl mein liebster One Piece Movie mit eigenständiger Story. Das Wiedersehen mit alten Bekannten aus der Serie, ein richtig cooler One Piece-typischer Schurke, der sowohl mit optischem Charakterdesign überzeugt als auch mit seinem Intellekt und eine wirklich originelle Geschichte mit viel Spannung. Ein verdammt harter Kampf für Ruffy und seine Freunde - selbst in ihrer neuen, gestärkten Form nach dem Zeitsprung.

 

Bildergalerie von One Piece – TV Special: Abenteuer auf Nebulandia (5 Bilder)

Animationstechnisch kann man zwar nicht in begeisterten Jubel ausbrechen, aber fürs Zufrieden-sein reicht es allemal. Wir sind nicht auf dem niedrigen Niveau von Abenteuer auf Hand Island, obgleich auch hier anfänglich ein paar Zeichnungen arg in die Hose gegangen sind. Das legt sich aber erfreulicherweise bereits nach ein paar Minuten und wir finden uns auf demselben Level wie die Anime-Serie wieder. Nichts fürs Kino also, aber es handelt sich schließlich auch um ein TV-Special und auf einem Fernseher klappt alles prima. Soundtechnisch wird Fans ebenfalls freuen, dass originale Sounds und Lieder samt We Are!-Intro enthalten sind und die originale japanische Tonspur.

 

© 1999 Toei Animation Co. Ltd.


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Abenteuer auf Nebulandia ist endlich mal eine wirklich gelungene und spannende eigenständige Geschichte im One Piece-Universum. Wir sind nicht ganz fernab der Hauptstory, da Geschichten und Charaktere daraus auftauchen und zwar fallen einige der gewohnten Kämpfer über die längste Zeit des Films aus, dafür legt er einen Fokus auf andere Crewmitglieder, die sonst kaum Gelegenheit zum Glänzen haben. Und einer der angesichts früherer One Piece-Filme offenkundig schwierigste Part, einen guten Schurken zu schreiben, hat auch hier hervorragend funktioniert und präsentiert einen Antagonisten, der selbst einige aus der Serie in den Schatten stellt. Wie bei sämtlichen One Piece TV Specials bisher, gibt es auch hier wieder ausreichend Flashbacks und Erklärungen, um den Zusammenhang zu verstehen, selbst wenn man die verwandten Folgen rundum den Davy Back Fight verpasst haben sollte.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen