One Piece: Episode of Sabo

One Piece: Episode of Sabo

Originaltitel: Episode of Sabo 3 [...]
Genre: Anime • Action • Fantasy
Regie: Gou Koga
Laufzeit: DVD (107 Min) • BD (107 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 12

One Piece: Episode of Sabo   07.06.2020 von LorD Avenger

Im neusten TV-Special wird ein Großteil der Episoden aus dem Dressrosa-Arc der Anime-Serie zusammengefasst, allerdings mit einem stärkeren Fokus auf den Nebencharakter Sabo...

 

Inhalt

 

Zwei Jahre sind vergangen, aber die Erinnerungen an den Krieg am Marineford sind noch frisch - das Aufeinandertreffen der stärksten Kämpfer der Marine und der Whitebeard-Piraten. Auch Ruffy war damals mitten im Geschehen und alles nur, um seinen Bruder Ace zu retten, der letztlich doch im Kampf fallen musste. Es gab aber noch einen Dritten, mit dem sie als Kinder Bruderschaft getrunken hatten: Sabo. Als inzwischen hochrangiges Mitglied der Rebellenarmee führt ihn seine Arbeit nach Dressrosa, wo der Schurke de Flamingo bereits vor Jahren das Königreich an sich gerissen hatte und gerade ein Kampfturnier im örtlichen Kolosseum veranstaltete. Als sich herausstellt, dass der Siegpreis die Teufelsfrucht ist, die Ace damals zur Feuerfaust gemacht hatte, ist sowohl für Sabo als auch für Ruffy klar, dass sie teilnehmen müssen - und ein überfälliges Wiedersehen ist unvermeidlich...

 

Wie in der Einleitung bereits erwähnt und bei diesen abendfüllenden TV Specials nicht unüblich, fasst man einen Block aus zahlreichen Episoden zu einem Film zusammen. In diesem Fall hat man mit einer Einführung in die allgemeine Geschichte in Form eines umfangreichen Einblicks der letzten Minuten des Marineford-Kriegs begonnen. Sabo, der Aces Grab besucht, denkt an die welterschütternden Ereignisse dort zurück und bereut es, nicht ebenfalls dort gewesen zu sein. Über den Film verteilte Rückblicke zeigen die Kindheit der drei Brüder und ihre innige Verbundenheit. Dann wechselt die Handlung nach Dressrosa und beleuchtet besonders die Handlungen von Sabo, die in der Serie etwas hintenangestellt waren - auch, um seine Identität noch geheimzuhalten. Der Fokus liegt auf dem Turnier im Kolosseum, aber zwischendurch springen wir auch zu Ruffys Crew, zu seinem Verbündeten Trafalger Law und zu de Flamingo und seinen Leuten, um dem Zuschauer ein Gefühl für die ganzheitliche Einordnung zu geben.

 

Der Film endet mit Sabos Involvement und erzählt nicht noch den ganzen Rest des Dressrosa Arcs zu Ende - sprich, der Kampf Ruffy gegen de Flamingo ist kein Teil des TV-Specials.

 

Bildergalerie von One Piece: Episode of Sabo (4 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Der 107-minütige Film präsentiert sich in derselben Animationsqualität, die Fans auch aus der Serie gewohnt sind - höchstwahrscheinlich, weil man das Originalmaterial für den Zusammenschnitt genutzt und lediglich mit den wenigen ergänzenden Szenen vervollständigt hat. Für den Sound gilt entsprechend dasselbe. Unterm Strich bedeutet das zwar keine Kinoqualität, wie sie die "richtigen" One Piece-Filme mitbringen, aber ein gesundes Maß an soliden Zeichnungen, guten Animationen und kräftigen Farben. Anders als bei den deutschen Veröffentlichungen der Serie wird hier aber immerhin die japanische Tonspur mitgeliefert, was viele Fans des Originals sicher freuen dürfte. Als Extra liegt außerdem ein Poster bei.



Cover & Bilder © Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation / Cover: www.sofahelden.de


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Schön finde ich, dass man Fans neben dem Zusammenschnitt dessen welche sie bereits zur Genüge kennen, einen zusätzlichen Anreiz gibt, sich das TV-Special anzusehen. Der Fokus auf Sabo und die paar neuen Szenen mit ihm helfen, den noch schwer einzuschätzenden Charakter besser kennenzulernen. Davon abgesehen ist die Geschichte allerdings schon ein wenig durcheinander, da so viel herausgeschnitten werden musste. Unterm Strich ergibt alles noch ausreichend Sinn und ist für eine Montage sicherlich annähernd so gut zusammengestellt, wie es unter den gegebenen Umständen möglich war, aber meiner Meinung nach, hätte man sich noch mehr auf den Sabo-Fokus konzentrieren sollen und noch mehr kürzen können. Beispielsweise Ruffys Handlungen nach dem Verlassen des Kolosseums sind vollkommen irrelevant für diese Handlung und lassen einen am Ende nur merken, dass der Abspann einsetzt, wenn doch eigentlich jetzt die richtige Action losgehen sollte.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen