Parasyte: The Maxim - Vol. 03

Parasyte: The Maxim - Vol. 03

Originaltitel: Kiseijū: Sei no Kakuritsu
Genre: Horror • Fantasy • Action
Regie: Kenichi Shimizu
Laufzeit: DVD (150 Min) • BD (150 Min)
Label: Kazé Anime / MADHOUSE
FSK 16

Parasyte: The Maxim - Vol. 03   15.01.2019 von MarS

Die Animeserie Parasyte: The Maxim erschuf bislang nicht nur ein skurriles, aber äußerst stimmiges Gesamtbild, sondern wusste auch inhaltlich zu überzeugen. Kann die Serie dieses Niveau auch in der mittlerweile dritten Volume halten...?

 

Was bisher geschah:

Parasyte: The Maxim - Vol. 01

Parasyte: The Maxim - Vol. 02

 

Inhalt

 

Nach dem tragischen Tod von Kanaa würde Shinichi eigentlich gerne um sie trauern, doch seine Symbiose mit Migi zeigt inzwischen auch immer stärkere Auswirkungen auf seine Emotionen. Unterdessen hat seine ehemalige Lehrerin Reiku Tamura zu experimentellen Zwecken mit Parasit A ein Kind gezeugt, das nun unter der Obhut einer Menschenfrau heranwächst, während sie Shinichi vom Privatermittler Kuramori beschatten lässt, um mehr über die Beziehung zwischen Mensch und Parasit zu erfahren. Doch Shinichi und Migi ertappen Kuramori, als er ihnen an den Todesort von Kanaa folgt, wo Shinichi gerade noch verhindern kann, dass Migi ihn tötet. Stattdessen will er herausfinden, für wen Kuramori arbeitet, und erzählt ihm deshalb alles, was er bislang über die Invasion der Parasiten weiß. Kuramori zahlt dafür allerdings einen hohen Preis, denn bereits kurz darauf wird seine Familie im Auftrag von Reiku getötet. Doch auch Shinichi gerät immer mehr ins Visier der Führungsriege der Parasiten, und muss sich schon bald gegen seinen bislang gefährlichsten Gegner wehren...

 

Mit der dritten Volume von Parasyte: The Maxim gelingt es der Serie, die teils komplexen Entwicklungen seiner Charaktere von der Fokussierung auf Shinichi und Migi zu lösen und nun auch andere Figuren intensiver zu beleuchten. So erhält beispielsweise die mysteriöse Reiku Tamura eine ausführliche Charakterisierung, aber auch diverse andere Nebenfiguren werden weiter ausgebaut, wodurch letztendlich die eigentlichen Hauptfiguren in den vorliegenden sechs Episoden ein wenig in den Hintergrund geraten. Dies ist aber nicht nur förderlich für den weiteren Handlungsverlauf, sondern sorgt auch für zusätzliche Abwechslung im Geschehen. Ebenfalls erweitert werden aber auch die weitreichenden Verstrickungen innerhalb der parasitären Gemeinschaft sowie der menschlichen Regierung, die sich inzwischen auch immer wieder überschneiden. Damit behält auch Parasyte: The Maxim seine grundlegende Richtung bei, die sich nicht damit begnügt, den Zuschauer mit skurrilen Alienerscheinungen und brutalen Actionszenen zu konfrontieren, sondern in weiten Teilen auch emotionale Momente und interessanten Tiefgang zu liefern. Merklich steuert die Serie auf ihr Finale zu, auf welches man nach dem bisherigen Verlauf wirklich gespannt sein darf. 

 

Details der Blu-ray

 

Auch die dritte Veröffentlichung auf dem HD-Medium liefert ein scharfes, kontrastreiches Bild sowie einen farblich hervorragend abgestimmten Look. Die Tonspur überzeugt weiterhin durch ihre klare Kanaltrennung sowie gute Verständlichkeit, auch wenn sich diese weiterhin überwiegend auf den vorderen Boxenbereich beschränkt. Der Soundtrack weiß wie gehabt zu überzeugen und unterstützt perfekt das Geschehen.

 

Bildergalerie von Parasyte: The Maxim - Vol. 03 (10 Bilder)

Details zur Edition

 

Parasyte: The Maxim - Vol. 03 erscheint passend zu den bisherigen Volumes ebenfalls im Digipak im Schuber. Das Cover des Schubers zeigt ein Bild eines Parasyten beim Fressen, welches sich wie gehabt auch auf der Disc wiederholt. Wie üblich befinden sich auf der Rückseite die obligatorischen Details zu Disc und Inhalt sowie einige Screenshots aus den Episoden. Das Digipak zeigt ein Bild von Shinichi und Migi im Kampf. Im Inneren befindet sich neben einem weiteren Bild auch ein Stickerbogen mit diversen Migi-Szenen. 

 

Episodenguide

 

  • Episode 13 - Bonjour Tristesse
  • Episode 14 - Das egoistische Gen
  • Episode 15 - Das Böse kommt auf leisen Sohlen
  • Episode 16 - Eine glückliche Familie
  • Episode 17 - Der Tod des Detektivs
  • Episode 18 - Die Ersten ihrer Art

 

 

Based on the manga "Parasyte" by Hitoshi Iwaaki, originally serialized in the monthly Afternoon published by KODANSHA Ltd. ©Hitoshi Iwaaki / KODANSHA Ltd. ©VAP/NTV/4cast


Das Fazit von: MarS

MarS

Große Emotionen und die Frage nach dem Sinn des eigenen Daseins sind die treibenden Kräfte in Parasyte: The Maxim - Vol. 03, wodurch die Serie eine interessante Ausgangslage für die finale vierte Volume liefert. Auch wenn die dritte Volume sich ein wenig von Shinichi und Migi distanziert und die beiden Sympathieträger auch anderen Charakteren Platz machen müssen, fiebert man als Zuschauer doch dem Abschluss entgegen, in der Hoffnung, dass für die beiden alles am Ende gut ausgehen wird. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen