Predator - 3D

Predator - 3D

Originaltitel: Predator
Genre: Action
Regie: John McTiernan
Hauptdarsteller: Arnold Schwarzenegger
Laufzeit: BD (107 Min)
Label: Fox Deutschland
FSK 16

Predator - 3D   07.01.2014 von Panikmike

Der amerikanische Actionfilm aus dem Jahre 1987 mit Superstar Arnold Schwarzenegger kam nun - im Zeitalter der verbesserten Bildtechnik - erneut auf Blu-ray heraus. Dafür wurde der Film Bild für Bild restauriert und sogar für 3D-Enthusiasten zusätzlich konvertiert. Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen lassen, doch lohnt sich der Kauf der neuen Edition?

 

Major „Dutch“ Schaefer (Arnold Schwarzenegger) bekommt von seinem Vorgesetzten General Phillips (R. G. Armstrong) einen neuen Auftrag: Zusammen mit ein paar Elite-Soldaten soll er einen Minister retten, der von Rebellen tief im Dschungel gefangen gehalten wird. Zusammen mit einem seiner ehemaligen Kriegskollegen aus Vietnam machen sich Dutch und sein Team auf, die Mission schnellstmöglich abzuschließen. Nachdem sie abgesetzt wurden, finden sie einen abgestürzten Transporthubschrauber und drei ermordete Soldaten, die kopfüber an Bäumen aufgehängt und zuvor gehäutet wurden. Stunden später finden sie das Lager der Rebellen und rotten alle bis auf eine Frau namens Anna aus, die sie als Geisel mit sich nehmen. Ihr Rückweg führt durch ein enges Tal.

 

Als Anna einen Fluchtversuch unternimmt und sie der Soldat Hawkins (Shane Black) wieder einfangen möchte, kann das Team unter Dutch seinen Augen kaum trauen. Ein fast unsichtbares Wesen hat Hawkins getötet und ihn in den Dschungel verschleppt. Nach dem die Suche nach Hawkins Leiche noch ein Opfer fordert, packt Anna eine unglaubliche Geschichte aus: An den heißesten Tagen im Jahr fordert ein Trophäenjäger ein männliches Opfer und er ist momentan wieder auf der Jagd …

 

Was passiert mit Dutch und seinem Team? Können sie durch das Tal in Sicherheit gelangen oder werden alle Opfer des unsichtbaren Wesens? Was weiß Anna noch, oder gehört sie letztendlich zu dem Unsichtbaren?

 

Über den Film müssen kaum noch Worte verloren werden. 1987 war er der volle Erfolg, 1988 wurde er in Deutschland leider indiziert und durfte nur noch in geschnittener Fassung gezeigt werden. Seit Mai 2010 ist der Film wieder in seiner vollen Pracht zu sehen und nun sogar in einer noch besseren Qualität. Das Bild wurde mit Rauschfiltern überarbeitet, was ein sehr klares Bild auf den Fernseher zaubert. Allerdings gibt es leider Szenen, die nicht richtig scharf und leicht verschwommen sind. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Film in Zukunft mit einer noch besseren Qualität kommen wird, daher sind die gelegentlich auftretenden Unschärfen verkraftbar. Die Farben sind sehr natürlich, was besonders bei der Flora und Fauna des Dschungels erkennbar ist. Bildrauschen gibt es dank der Überarbeitung so gut wie keines mehr.

 

Bildergalerie von Predator - 3D (10 Bilder)

Die 3D-Konvertierung ist ebenso gelungen, was bei einem 25-Jahre alten Film nicht selbstverständlich ist. Anfangs könnte noch der Eindruck entstehen, dass kaum 3D-Material vorhanden ist. Doch schon bei der ersten Dschungel-Sequenz kommt die Technik zum Einsatz. Die Räumlichkeit ist gut, es wurden sogar zusätzliche Effekte wie zum Beispiel ein Funkenflug eingebaut. Der Sound von Predator 3D ist im Vergleich zur Blu-ray von 2010 überarbeitet worden und klingt nun wesentlich räumlicher. Die stimmige Hintergrundmusik wird gut auf die Boxen verteilt, aber leider kommt der Bass nur selten zum Einsatz. Alles in allem ist die Umsetzung in 3D durchaus gelungen und bietet Fans ein erweitertes Action-Erlebnis.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich habe selbst die Predator-Trilogie auf Blu-ray und war daher sehr gespannt, ob sich beim ersten Teil im Vergleich zur alten Version von 2010 viel verändert hat. Fox hat sich sichtlich ins Zeug gelegt, denn nicht nur die Konvertierung in 3D ist nett anzusehen, sondern auch das generell verbesserte Bild und die klarere Tonspur. Wer mit der hin und wieder auftretenden Unschärfe klarkommt und nicht wegen jedem bisschen meckert, der sollte sich die 3D-Version auf alle Fälle zulegen. Die 2D-Version ist übrigens auch auf der Disk und wurde ebenso überarbeitet. Ich verabschiede mich nun mit einem Zitat aus dem Film, welches Schwarzeneggers beste Erkenntnis war: „Wenn es blutet, können wir es töten!“.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen