Professor Layton und die Maske der Wunder

Professor Layton und die Maske der Wunder

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Level 5
Genre: Rätsel- & Detektivspiel
Sub-Genre: Adventure
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 26.10.2012
USK 0

Professor Layton und die Maske der Wunder   10.12.2012 von Xthonios

Monte D’Or! Eine farbenprächtige Stadt voller Paraden, Attraktionen und beeindruckender Architektur. Das Fürstentum Nintendo lädt uns in die Stadt der Wunder ein, um an einem magischen und faszinierenden Maskenball teilzunehmen. Als waschechte Nintendo 3DS Liebhaber, lassen wir uns dieses Erlebnis nicht entgehen. Es lebe der 26. Oktober ...

 

Wusstet Ihr schon ...

  • 150 brandneue Rätsel
  • Täglich 1 Rätsel gratis downloadbar - 365 Tage lang
  • Drei neue Minispiele
  • Exklusiv für den 3DS
  • Ein komplett neuer Spielmodus
Vor knapp einem Jahr begleiteten wir Professor Layton auf den Spuren des Phantoms im kleinen verschlafenen Ort Misthallery. Dort lernte er ein Orakel – den kleinen Luke Triton – kennen, der nach dem letzten Abenteuer nun in die Fußstapfen des großartigen Meisterdetektivs und Rätselkünstlers Hershel Layton treten wollte.

 

Ein Brief einer alten Freundin lässt das Trio – Professor Layton, Luke Triton und Laytons Assistentin Emma – nach Monte D’Or aufbrechen. Ein mysteriöser maskierter Gentleman terrorisiert die Stadt und verwandelt die Einwohner in Stein oder treibt sonstigen Schabernack. Es scheint, dass diese Person die Maske der Wunder besitzt, ein altes magisches Artefakt. Genau diese Maske führt Professor Layton in ein dunkles Kapitel seiner eigenen Vergangenheit.

 

Werdet Ihr das Geheimnis der Maske zu lüften und die Stadt Monte D’Or vor dem Terror zu retten?

 

Im Hauptmenü angekommen haben wir die Wahl zwischen dem Spiel und dem Bonusmaterial. Hier finden wir die Rätsel des Tages, einen Rätselindex und streng geheime Boni, die Ihr durch erlangte Pikarat freischalten könnt. Die Rätsel des Tages können via Internetverbindung kostenlos heruntergeladen werden. Die exklusiven Boni, die durch Pikarat freigeschaltet werden, sorgen auch in dieser Episode wieder für einen wahrhaften Sammeltrieb und Rätselwahn. Dem nicht genug, finden sich im Koffer des Professors natürlich noch drei neue Minispiele auf Euch: Aufziehroboter, Ludmillas Laden und Hasentheater. Im Ersteren müsst Ihr einen Roboter von einem Ort zum Anderen steuern, in Ludmillas Laden verführt Ihr dank kreativer Postierung von Lebensmitteln die Kaufgelüste der Besucher und im Hasentheater könnt Ihr einem Hasen Kunststücke beibringen. Ebenfalls hinzugekommen ist ein neuer Spielmodus, in dem der 17-jährige Layton durch uralte Ruinen schleicht. Eure Aufgabe ist es, die Ausgänge in zahlreichen rätselhaften Kammern zu finden. Natürlich machen Euch tückische Fallen und fiese Mumien nur zu gern ein Strich durch die sonst so einfache Planung.

 

Bildergalerie von Professor Layton und die Maske der Wunder (10 Bilder)

Die Steuerung im fünften Teil unterscheidet sich nur gering gegenüber den Vorgängern. Eine echte Neuheit in dem Spielablauf ist die Lupe, mit der man die Umgebung erkunden und in bestimmte Bereiche hineinzoomen kann. Oftmals verbergen sich hinter solchen Aktionen dann Rätsel oder wichtige Hinweise. Die Steuerung erfolgt hier größtenteils einfach und komfortabel mit dem Stift über das untere Touchpad. Nach nur wenigen Minuten klappt die Bedienung des Spiels wie von selbst, man kann ganz in die Welt von Professor Layton und die Maske der Wunder eintauchen.

 

Die fünfte Episode der Kultserie erschien am 26.10.2012 erstmals exklusiv auf dem Nintendo 3DS. Das Spiel präsentiert sich grafisch wie alle anderen Teile in einem liebevollen Zeichentrickstil sowohl in 2D (Zwischensequenzen) wie auch in 3D. In Professor Layton und die Maske der Wunder kommen nun zusätzlich 3D-Animationen und 3D-Charaktere hinzu. Auch die Dialoge und die musikalische Untermalung sind detailverliebt und stimmungsvoll. Die Spieleschmiede Level 5 hat hier wieder einmal gezeigt, dass es manchmal besser ist, Altbewährtes zu verfeinern, statt etwas Neues zu schaffen. Die Maske der Wunder hat den Charme nicht verloren und glänzt mit dem Erfolgskonzept der Vorgänger.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Mit Professor Layton und die Maske der Wunder ist Level 5 und Nintendo wieder ein echtes Meisterwerk gelungen. Auch die erste 3D-Umsetzung ist jeden Cent wert. Der Zeichentrickstil wird wunderbar fortgeführt, selbst im 3D-Umfeld ist der Charme der Vorgänger wiederzufinden. Die Steuerung ist einwandfrei und führte zu keinem Zeitpunkt zu Aussetzern. Die 3D-Effekte sind absolut gelungen und auch die musikalische Untermalung der fünften Episode lässt einen wieder in die Welt der Rätsel versinken. Diese sind umfangreich und variieren von leicht bis knackig. Man merkt hier jedoch schnell, dass dies kein reines Kinderspiel mehr ist, da die Rätsel oftmals mit dem räumlichen und mathematischen Verstand spielen und wir selbst zu dritt an manchen lange dran knabbern mussten. Wir freuen uns schon auf weitere Abenteuer.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Tolle 3D Grafik im klassischen Zeichentrickstil
  • Sehr schöne Zwischensequenzen
  • Fesselnde Story bis zum Schluss
  • 1 Jahr lang kostenlose Rätsel zum Download
  • Wundervolle musikalische Untermalung
  • Gute Variation in der Schwierigkeit der Rätsel
  • Gute und komfortable Steuerung
  • Teilweise Wiederholungen in den Rätseln
  • Für Kinder unter 10-12 Jahren wohl zu schwer





Kommentare[X]

[X] schließen