Ripper Street - Staffel 4

Ripper Street - Staffel 4

Originaltitel: Ripper Street - Series 4
Genre: Krimi • Thriller • Serie
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Matthew Macfadyen
Laufzeit: DVD (413 Min) • BD (413 Min)
Label: Polyband
FSK 16

Ripper Street - Staffel 4   03.07.2017 von MarS

Das Team der H-Division aus Londons Whitechapel ist wieder zurück, wenn auch nicht in der gewohnten Konstellation. Wie es in der Leman Street weitergeht und ob sich die Probleme unter den Ermittlern auch auf den Zuschauer übertragen, das erfahrt Ihr wenn Ihr weiterlest...

 

Hier noch einmal unsere bisherigen Kritiken:

Ripper Street - Staffel 1

Ripper Street - Staffel 3

 

Drei Jahre sind vergangen, seitdem sich der ehemalige Inspector Edmund Reid zusammen mit seiner endlich wiedergefundenen Tochter in einen kleinen Ort am Meer zurückgezogen hat. Inspector Bennet Drake ist Leiter der Polizeiwache in der Leman Street und Captain Homer Jackson arbeitet nur noch ab und an als ermittelnder Leichenbeschauer, denn er hat alle Hände voll damit zu tun, seine inhaftierte Frau Susan vor dem Galgen zu bewahren, die inzwischen im Gefängnis den gemeinsamen Sohn zur Welt gebracht hat. Als Reids einstige Affäre Deborah bei ihm auftaucht und ihn um Hilfe bittet, fühlt er sich genötigt wieder nach Whitechapel zurück zu kehren, um dort alte Wunden wieder aufzureißen, sehr zum Unmut von Drake, der sich damit persönlich angegriffen sieht. Trotz allem bietet er Edmund letztendlich an, wieder in der Leman Street als Inspector zu arbeiten, wo die beiden jedoch schon bald Probleme mit den geänderten Verhältnissen bekommen. Können die Männer irgendwann wieder als Team zusammenarbeiten oder ist die Vergangenheit unheilbar?

 

Auch Ripper Street - Staffel 4 schafft es wieder ohne Probleme, den Zuschauer ins Whitechapel an der Grenze zum 20. Jahrhundert zu verfrachten und sofort in die Handlung eintauchen zu lassen. Die vierte Staffel setzt erneut auf seine Figuren und schafft es mühelos, deren emotionale Entwicklung und gegenseitige Konfrontation stimmig mit einer extrem spannenden Handlung zu verknüpfen, die erneut sehr dramatisch und auch wendungsreich ausgefallen ist. Extrem interessant ist die Problematik zwischen Inspector Reid und Inspector Drake, die mit den geänderten Machtverhältnissen innerhalb der Polizei nur schwer klar kommen und immer wieder in alte Muster verfallen. Neue Charaktere in Whitechapel fügen sich dabei so harmonisch ins Geschehen mit ein, als wären sie schon immer da gewesen, und auch alte Bekannte werden nochmals aus der Versenkung geholt, ohne die Geschichte unrund wirken zu lassen. Sehr schön ist auch die zusehends voranschreitende Entwicklung von Ermittlungstechniken und der Einsatz von technischem Fortschritt, wodurch Ripper Street - Staffel 4 wie auch seine Vorgängerstaffeln neben der ohnehin schon liebevollen Ausstattung und stimmigen Optik eine hervorragende Authentizität zu erschaffen weiß. Das Konzept der dritten Staffel, auf einzelne Kriminalfälle weitestgehend zu verzichten und sich lieber auf eine umfassende Story zu konzentrieren, wurde auch in der vierten Staffel beibehalten und konsequent umgesetzt.

 

Bildergalerie von Ripper Street - Staffel 4 (6 Bilder)

Das Bild der Blu-ray zeigt vor allem in hellen Bereichen und während der Tagaufnahmen seine volle Stärke und präsentiert sehr scharfe Bilder bei natürlicher, passend trostloser Farbgebung und hohem Detailreichtum. Etwas schwächer fällt das Bild in dunklen Passagen aus, wo sich Filmkorn und leichtes Rauschen teils deutlich bemerkbar machen und damit im Kontrast zu den ansonsten hervorragenden Szenen bei Tag stehen. Die Tonspur ist erneut sehr dynamisch und kräftig. Auch die umliegenden Boxenbereiche sowie die Bassbox werden stets gezielt mit eingebunden und liefern damit eine tolle Atmosphäre.

 

Abschließend der Episodenguide zu Ripper Street - Staffel 4:

 

  • Episode 01 - In der Fremde (Teil 1)
  • Episode 02 - In der Fremde (Teil 2)
  • Episode 03 - Verlorene Unschuld
  • Episode 04 - Blut ist ein besonderer Saft
  • Episode 05 - Männer des Eisens, Männer des Rauches
  • Episode 06 - Keine Wölfe in Whitechapel
  • Episode 07 - Vom Jäger zum Gejagten

Das Fazit von: MarS

MarS

Authentisch, spannend und emotional, Ripper Street - Staffel 4 weiß die Stärken der Serie erneut auszuspielen und zieht den Zuschauer sofort in ihren Bann. Kaum einer anderen Serie gelingt es so souverän wie Ripper Street, die Qualität des Inhalts über mehrere Staffeln gleichbleibend auf höchstem Niveau zu halten, und dabei immer noch extrem atmosphärisch und dramatisch zu bleiben. Hat man die ersten drei Staffeln bereits kennen und lieben gelernt, führt an Ripper Street - Staffel 4 einfach kein Weg vorbei. Ich für meinen Teil freue mich bereits jetzt auf die finale fünfte Staffel dieser großartigen Serie, auch wenn es danach keine Rückkehr nach Whitechapel mehr geben wird.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen